A - I n f o s

ein mehrsprachiger Informationsdienst von, fr und ber Anarchisten **
Nachrichten in allen Sprachen
Die letzten 40 Artikel (Homepage) Artikel der letzten 2 Wochen Unsere Archive der alten Artikel

Die letzten 100 Artikel, entsprechend der Sprache
Greek_ Castellano_ Català_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_ The.Supplement

Die ersten paar Zeilen der letzten 100 Artikel auf:
Greek_ 中文 Chinese_ Castellano_ Català_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe
Die ersten paar Zeilen aller Artikel der letzten 24 Stunden

Links zu den Listen der ersten paar Zeilen aller Artikel der letzen 30 Tage | von 2002 | von 2003
| von 2004 | of 2005 | of 2006 | of 2007 | of 2008 | of 2009 | of 2010 | of 2011 | of 2012 | of 2013 | of 2014 | of 2015 | of 2016 | of 2017 | of 2018 | of 2019 | of 2020 | of 2021

(de) die plattform [Germany]: Solidarität mit den Protesten gegen die IAA: Für eine Verkehrswende von unten! (ca, en, it, pt)[maschinelle Übersetzung]

Date Thu, 23 Sep 2021 08:37:54 +0300


Am vergangenen Wochenende fanden rund um die Münchner "Internationale Automobilausstellung" (IAA) verschiedene Protestaktionen aus der Klimabewegung heraus statt. Die IAA ist die jährliche Werbeshow der Autokonzerne und der Politik, die sie stützt. Aus der ganzen Republik wurden etliche Aktivist:innen mobilisiert, die sich an Aktionen vor, während und vor allem gegen die Automobilausstellung beteiligt haben. Währenddessen legte die Stadt München für die aufgebauten Stände der Autolobby Teile der City lahm, vor allem der Radverkehr musste darunter leiden. Im Rahmen der Aktionen erfuhren nicht nur Aktivist:innen massive Repression, sondern genauso auch einfache Menschen, die mit ihren Fahrrad unterwegs waren. Seien es lächerliche Platzverweise wegen Fahrradfahrens auf den Plätzen, wo die IAA stattfand, oder stumpfe Gewalt gegen die Aktivist:innen.

Der Staat scheute sich wahrlich nicht seine Allianz mit dem (Auto-)Kapital immer wieder zu offenbaren. Die IAA ist ein kläglicher Versuch der Automobilfirmen, das Auto relevant für die nächsten Jahrzehnte zu halten, indem sie es greenwashen und die Vereinzelung der Menschen in den Nachbarschaften durch den Ausbau von Autoverkehrsstraßen einfach nicht zur Debatte stellen.

Dabei wissen wir: Das Auto hat als Haupttransportmittel, vor allem im städtischen Raum, keine Zukunft, weder für das Klima, noch für den Zusammenhalt unserer Nachbarschaften. Dort wo Betonwüste durch achtspurige Straßen und Parkplätze entstehen, wo Lebensraum ums Einfamilienhaus und das Auto entsteht, werden Parks, Spielplätze, Orte des Zusammenlebens und der gemeinsamen Gestaltung der Freizeit verdrängt. Unsere Alternative zur Zukunfts"vision" der Autolobby aus Millionen von E-Autos auf den Straßen heißt gut ausgebauter, kostenfrei nutzbarer, umweltverträglicher öffentlicher Nahverkehr unter der Kontrolle der Arbeiter:innen. Und das alles in Städten und Dörfern, die wir aus unseren Nachbarschaften heraus von unten selbstverwalten. Wir solidarisieren uns deshalb mit den Aktivist:innen und allen Menschen, die für diese gemeinsame Vision dem absehbaren Schauspiel der Münchner Polizeigewalt entgegengetreten sind!

Ob hier, ob da, smash IAA!

https://www.dieplattform.org/2021/09/17/solidaritaet-mit-den-protesten-gegen-die-iaa-fuer-eine-verkehrswende-von-unten/
_________________________________________
A - I n f o s Informationsdienst
Von, Fr, und Ber Anarchisten
Send news reports to A-infos-de mailing list
A-infos-de@ainfos.ca
Subscribe/Unsubscribe https://ainfos.ca/mailman/listinfo/a-infos-de
Archive: http://www.ainfos.ca/de