A - I n f o s

a multi-lingual news service by, for, and about anarchists **
News in all languages
Last 30 posts (Homepage) Last two weeks' posts Our archives of old posts

The last 100 posts, according to language
Greek_ 中文 Chinese_ Castellano_ Catalan_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Francais_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkurkish_ The.Supplement

The First Few Lines of The Last 10 posts in:
Castellano_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_
First few lines of all posts of last 24 hours

Links to indexes of first few lines of all posts of past 30 days | of 2002 | of 2003 | of 2004 | of 2005 | of 2006 | of 2007 | of 2008 | of 2009 | of 2010 | of 2011 | of 2012 | of 2013 | of 2014 | of 2015 | of 2016 | of 2017 | of 2018 | of 2019 | of 2020 | of 2021 | of 2022

Syndication Of A-Infos - including RDF - How to Syndicate A-Infos
Subscribe to the a-infos newsgroups

(de) Czech, AFED: Vorsicht vor Antiimperialismus-Idioten! - Rezension der Broschüre "Wir haben es euch gesagt" über die syrische Perspektive des Krieges in der Ukraine (ca, en, it, pt, tr)[maschinelle Übersetzung]

Date Wed, 29 Jun 2022 09:19:03 +0300


Eine der für das diesjährige Anarchist Book Festival (AFK) vorbereiteten Publikationen war eine gelb-blaue Broschüre, herausgegeben von Salé Distribution, die sich auch nach dem Ende des Salé-Infoshops aktiv für die Verbreitung (nicht nur) anarchistischer Bücher einsetzt und andere Veröffentlichungen. Die Broschüre We Told You This ist ein großartiger Beitrag zur Debatte über den Krieg in der Ukraine. Er betrachtet es aus der Perspektive eines Kollektivs, zweier Autoren und zwei Autoren aus der Perspektive der syrischen Revolution gegen Diktator Bashar al-Assad. Es enthüllt die blutige faschistische Natur von Putins Regime, die Heuchelei des Westens, der jahrelang "woanders hingeschaut" hat, sowie die Idiotie des Teils der Linken, der sich im Prisma des euro-atlantischen Imperialismus eingesperrt hat.

Letztere Kritik richtet sich gegen den Text "Antiimperialism - Idiots", der als einziger aus der Zeit vor der Invasion stammt, etwa gegen die britische Organisation Stop the War, die zutiefst autoritäre Tendenzen hat und einfach nicht schüchtern bleibt Noam Chomsky. Die Bestrebungen imperialistischer und Antikriegsorganisationen sind davon überzeugt, dass sie selbst imperiale Manieren manifestieren, und ihr Diskurs ist oft nicht von dem faschistischen zu unterscheiden.

Robin Yassin-Kassab (er war 2018 Dozent an der AFK) stellt im Text "Irrationalität" klar fest: "Alles, was den Westen seit Jahren interessiert, ist Geschäft. Russland könnte Syrien niederbrennen und Georgien und die Ukraine niederreißen, und China könnte das Volk der Uiguren vernichten, aber der Handel mit Killern musste weitergehen, weil das Geschäft zählte." Und plötzlich ist die Welt überrascht, eine groß angelegte russische Invasion zu starten. "Wir haben es Ihnen gesagt", schreit Marcelle Shehwaro in seinem "Safety"-Post. Denn "Syrien war ein Testgelände für die russische Armee", sagt Yassin Al-Haj Saleh im Text "Why Ukraine is a Syrian thing". Gleichzeitig äußert er Hoffnung: "Russlands Niederlage wäre ein Sieg nicht nur für die Ukraine, sondern für die ganze Welt. Die Niederlage Putins könnte auch seinem politischen Leben ein Ende setzen, was für die russischen Demokraten die beste Nachricht der Welt ist."

Der Haupttext der Sammlung ist ein Text einer Exilgruppe aus Paris mit dem Titel "Krieg in der Ukraine: Zehn Lehren aus Syrien". Es versucht nicht, die Situation in Syrien und der Ukraine zu vergleichen, findet aber vieles, was als grausames Wissen weitergegeben werden kann. Ich habe das Bedürfnis, zumindest die einzelnen Punkte aufzuzählen: 1) Auf die Stimmen im Ort hören; 2) die Geopolitik nicht den gewöhnlichen Protagonisten des Konflikts vorzuziehen; 3) Unterscheiden Sie nicht zwischen Verbannten; 4) Hüten Sie sich vor dem Narrativ der Unternehmensmedien; 5) die westlichen Länder nicht zu einer Achse des Guten zu machen; 6) Kampf gegen alle Imperialismen; 7) der Ukraine und Russland nicht die gleiche Verantwortung zuschreiben; 8) verstehen, dass die ukrainische Gesellschaft von verschiedenen Strömungen durchzogen ist; 9) Unterstützung des Widerstands der Bevölkerung in der Ukraine und in Russland; 10) Bauen Sie einen neuen Internationalismus von unten auf.

Die Broschüre führt uns daher dazu, nicht nur den einfachen Menschen zuzuhören, die uns in der Ukraine, in Russland und damit in Weißrussland und Kasachstan nahe stehen, sondern auch denen, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben oder machen, wie zum Beispiel die Syrer genannt. Es ist sicherlich besser, als so imperial zu werden wie diejenigen, die wir so sehr hassen, in ihren eigenen Blasen von Menschenleben stecken zu bleiben, die von Ideologien entfremdet sind.

Wir haben es Ihnen gesagt. Syrische Perspektive auf den Krieg in der Ukraine. Salé-Verteilung 2022, 44 Seiten A5, 50 CZK. Verfügbar unter saledistro.org.

https://www.afed.cz/text/7679/bacha-na-antiimperialismus-idiotu
_________________________________________
A - I n f o s Informationsdienst
Von, Fr, und Ber Anarchisten
Send news reports to A-infos-de mailing list
A-infos-de@ainfos.ca
Subscribe/Unsubscribe https://ainfos.ca/mailman/listinfo/a-infos-de
Archive: http://www.ainfos.ca/de
A-Infos Information Center