A - I n f o s
a multi-lingual news service by, for, and about anarchists **

News in all languages
Last 40 posts (Homepage) Last two weeks' posts

The last 100 posts, according to language
Greek_ 中文 Chinese_ Castellano_ Català_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_ The.Supplement

The First Few Lines of The Last 10 posts in:
Greek_ 中文 Chinese_ Castellano_ Català_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe
First few lines of all posts of last 24 hours || of past 30 days | of 2002 | of 2003 | of 2004 | of 2005 | of 2006 | of 2007 | of 2008 | of 2009 | of 2010 | of 2011 | of 2012 | of 2013 | of 2015 | of 2016 | of 2017 | of 2018 | of 2019 | of 2020 | of 2021 | of 2022

Syndication Of A-Infos - including RDF | How to Syndicate A-Infos
Subscribe to the a-infos newsgroups
{Info on A-Infos}

(de) Germany, AK Glitzerkatapult: 9.4.2022: Aufruf zum Antiautoritären Block auf der "No War But Classwar" (ca, en, it, pt, tr)[maschinelle Übersetzung]

Date Mon, 18 Apr 2022 08:32:15 +0300


Demo gegen Krieg und Aufrüstung. 09.04. / 14 Uhr / U Unter den Linden ---- Was die Menschen in der Ukraine gerade erleben ist für uns nur schwer vorstellbar. Millionen Menschen befinden sich auf der Flucht. Ganze Städte sind zerstört. Sie verlieren ihr Hab und Gut, ihre Familie und Freund*innen und ihre Zukunft. Viele werden gezwungen in diesem Krieg zu kämpfen, gegen Menschen, die ihre Geschwister sein könnten. Tausende sterben. Ihr Leid, verursacht durch den russischen Staat, ist durch nichts zu rechtfertigen und wir müssen an ihrer Seite stehen. ---- Auch die Zeichen der Bundesregierung sind klar: sie nutzt die Situation als Vorwand für massive Aufrüstung, die Deutschland weltweit von Platz 7 auf Platz 3 der Rüstungsausgaben bringt. Die 100 Milliarden Euro, die die Bundeswehr bekommen soll, werden den Krieg in der Ukraine nicht beenden. Geopolitische Aufrüstung schafft keinen Frieden, sondern treibt die Eskalation voran.

Das letzte Jahrhundert zeigt, wohin deutsche Großmachtambitionen führen. Auch nach dem 2. Weltkrieg war die Bundeswehr mit anderen NATO-Staaten bereits Teil völkerrechtswidriger Kriegseinsätze, wie in Afghanistan oder im Kosovo. Die Bundeswehr ist keine freundliche, demokratische Institution, die unsere "Werte" verteidigt. Sie wurde von Nazi-Generälen gegründet und weist bis heute deutliche rechtsextreme Tendenzen auf.

Solidarität mit allen Geflüchteten
Die Bundesregierung gibt sich gerade sehr großzügig, wenn es um die Aufnahme Geflüchteter aus der Ukraine geht. Dabei ist es nur Monate her, dass selbige ihr Versprechen, Geflüchtete aus Afghanistan aufzunehmen, gebrochen hat. Und das, obwohl sie selbst konkret mitverantwortlich für die Situation ist, die Menschen dort zur Flucht zwingt. Es sind seit jeher westliche Staaten, die Fluchtursachen schaffen: durch ihren Kolonialismus, sei es mit kriegerischen Mitteln oder durch wirtschaftliche Erpressung, indem sie das Leben der Menschen und natürliche Ressourcen ausbeuten. Weil für die kapitalistische, westliche Lebensweise das Klima und die Lebensgrundlagen woanders zerstört werden, werden Menschen dort zur Flucht gezwungen.

Nun zeigt sich aber, dass es sehr wohl möglich ist, hunderttausende Menschen willkommen zu heißen. Wir begrüßen die breite Unterstützung Geflüchteter aus der Ukraine. Aber viele Akteure, die nun Solidarität behaupten, verfolgen eine rassistisch ausschließende Politik. Diese Politik will nur bestimmte Geflüchtete willkommen heißen.

Wir fordern, diese selektive Willkommenskultur zu durchbrechen und sich für Geflüchtete weltweit einzusetzen! Es braucht sichere Fluchtwege und die Aufnahme aller Menschen, die fliehen müssen. Unabhängig davon was in ihrem Pass steht, wie sie aussehen, ob sie desertieren oder woher sie fliehen.

Wieso antiautoritär?
Antiautoritär heißt herrschaftskritisch. Das kapitalistische System an sich führt durch das Streben nach mehr Profit sowie Konkurrenz um Absatzmärkte und Ressourcen unvermeidlich immer wieder zu Krieg. Ein System das auf Herrschaft basiert, in dem Einzelne fast alles besitzen und dadurch die Macht haben, über das Schicksal der allergrößten Mehrheit zu entscheiden, wird immer wieder die Interessenskonflikte Weniger auf dem Rücken der Mehrheit austragen.

Wir stellen uns weder auf die Seite Putins und der russischen Regierung, noch auf die der NATO. Unsere Solidarität gilt denen, die unter Kriegen leiden, und denen, die gegen sie auf die Straße gehen. Auch woanders sind es wir, die Lohnabhängigen, Erwerbslosen, Lernenden ... die die Last des Krieges tragen.

Am 9. April wollen wir gemeinsam deutlich machen:
Solidarität mit den Menschen in der Ukraine!
Solidarität mit denen, die in Russland und Belarus gegen den Krieg protestieren, mit Desertierenden!
Solidarität mit allen Menschen, die weltweit zur Flucht gezwungen werden!
Grenzregime und Kapitalismus töten. Gemeinsam und organisiert können wir sie überwinden!
Für den Frieden und die klassenlose Gesellschaft!
Kommt mit uns in den antiautoritären Block!

No War but Class War!

Unterzeichnet von:

Perspektive Selbstverwaltung
Die Plattform
Anarchistisches Kollektiv Glitzerkatapult
Anarchistische Bewegung Magdeburg

https://fda-ifa.org/9-4-2022-aufruf-zum-antiautoritaeren-block-auf-der-no-war-but-classwar-demo/
_________________________________________
A - I n f o s Informationsdienst
Von, Fr, und Ber Anarchisten
Send news reports to A-infos-de mailing list
A-infos-de@ainfos.ca
Subscribe/Unsubscribe https://ainfos.ca/mailman/listinfo/a-infos-de
Archive: http://www.ainfos.ca/de
A-Infos Information Center