A - I n f o s
a multi-lingual news service by, for, and about anarchists **

News in all languages
Last 40 posts (Homepage) Last two weeks' posts

The last 100 posts, according to language
Greek_ 中文 Chinese_ Castellano_ Català_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_ The.Supplement

The First Few Lines of The Last 10 posts in:
Greek_ 中文 Chinese_ Castellano_ Català_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe
First few lines of all posts of last 24 hours || of past 30 days | of 2002 | of 2003 | of 2004 | of 2005 | of 2006 | of 2007 | of 2008 | of 2009 | of 2010 | of 2011 | of 2012 | of 2013 | of 2015 | of 2016 | of 2017 | of 2018 | of 2019 | of 2020 | of 2021 | of 2022

Syndication Of A-Infos - including RDF | How to Syndicate A-Infos
Subscribe to the a-infos newsgroups
{Info on A-Infos}

(de) alas barricadas:Text eines belarussischen anarchistischen Kämpfers in der Ukraine (ca, en, it, pt)[maschinelle Übersetzung]

Date Sat, 9 Apr 2022 09:38:09 +0300


Guten Abend an alle außer Putins Soldaten. ---- Yaugen Zhuráuski * ---- Nach all den Reisen zu eindeutig gescheiterten und gefährlichen Aktionen, der Flucht aus Weißrussland und dem, was ich in meinen 29 Jahren erlebt habe, war es nicht so schwer, in die kriegszerrüttete Ukraine zu reisen, obwohl es so war war erschreckend. ---- Es war nicht ganz klar, wohin ich wollte, was mich erwartete, wenn ich die Grenze überqueren durfte. Ich war mir nicht sicher, ob ich mein Ziel erreichen würde, da mein Pass an den Kontrollpunkten auffiel und es auch einen Angriff feindlicher Flugzeuge gab. ---- Ebenso wie die Angst, dass der erste Kampf auch der letzte sein würde. Aber die größte Angst war, meine Mitstreiter zu enttäuschen.

Trotz all meiner Befürchtungen hatte ich den starken Wunsch, im Mittelpunkt der Ereignisse zu stehen und am Kampf gegen das diktatorische System selbst teilzunehmen, das mich im Herbst 2020 aus meiner Heimat vertrieben und mehr als tausend Menschen inhaftiert hatte, darunter meine Freunde und Bekannten, und meine Heimatstadt wurde zur Basis, von der aus Putins Bastarde Kiew und andere Städte bombardierten.

Ich bin davon überzeugt, dass die Ereignisse, die heute in der Ukraine stattfinden, nicht nur das Schicksal der Ukraine selbst, sondern ganz Europas entscheiden.

Die europäische Demokratie ist schrecklich, aber noch viel schrecklicher ist, was die sogenannte "russische Welt" aus dem Osten mitbringt. Die Überreste von Freiheiten und Rechten, die die Arbeiterklasse in Europa nach langem Kampf errungen hat, werden von der russischen Dystopie vollständig zerstört und alles um sie herum in ein Konzentrationslager verwandeln, wie sie es bereits in Weißrussland, Russland und teilweise getan haben , in Kasachstan.

Michail Bakunin schrieb in seinem Werk "Föderalismus, Sozialismus und Antitheologie" Folgendes: "Wir sind der festen Überzeugung, dass die unvollkommenste Republik tausendmal besser ist als die aufgeklärteste Monarchie, denn in einer Republik gibt es Zeiten, in denen das Volk, wenn auch ewig ausgebeutet, zumindest wird er nicht unterdrückt, während er in Monarchien ständig unterdrückt wird.

Das heutige Russland ist also diese unglaublich aggressive Monarchie.

Ich habe oft gelesen, dass dies ein imperialistischer Krieg ist, obwohl nicht klar ist, was das Zweite Reich ist, und die Anarchisten dort nichts tun können.

Dass die Nazis, die in jeder Armee kämpfen, für die Ukraine kämpfen. Dass die Soldaten auf beiden Seiten ihre Waffen gegen die Regierungen richten müssen usw., aber ich habe noch nicht gehört, dass dies auch auf Seiten der "Befreier"-Truppen geschieht.

Und es gibt viele andere Kritikpunkte, denen ich einigen sogar zustimmen kann, aber das Problem ist, dass es bedeutet, draußen zu bleiben und eine korrekte Klassenposition einzunehmen, ein stiller Zeuge der Bombardierung von Kiew, Charkiw, Tschernigow und Mariupol zu werden. Und mein Gewissen erlaubt mir nicht, abseits zu bleiben.

Deshalb bin ich heute in der Ukraine, die sich all diesen Schwierigkeiten stellen und sich endlich vom Einfluss Moskaus befreien wird, und damit wird Weißrussland frei sein, und hoffentlich wird danach Russland selbst endlich ein wahrer freier Staatenbund werden.

https://t.me/ekstremisby

*Weißrussischer Anarchist, Flüchtling in Polen, jetzt freiwilliger Kämpfer in der Ukraine

https://alasbarricadas.org/noticias/node/48049
_________________________________________
A - I n f o s Informationsdienst
Von, Fr, und Ber Anarchisten
Send news reports to A-infos-de mailing list
A-infos-de@ainfos.ca
Subscribe/Unsubscribe https://ainfos.ca/mailman/listinfo/a-infos-de
Archive: http://www.ainfos.ca/de
A-Infos Information Center