A - I n f o s
a multi-lingual news service by, for, and about anarchists **

News in all languages
Last 40 posts (Homepage) Last two weeks' posts

The last 100 posts, according to language
Greek_ 中文 Chinese_ Castellano_ Català_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_ The.Supplement

The First Few Lines of The Last 10 posts in:
Greek_ 中文 Chinese_ Castellano_ Català_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe
First few lines of all posts of last 24 hours || of past 30 days | of 2002 | of 2003 | of 2004 | of 2005 | of 2006 | of 2007 | of 2008 | of 2009 | of 2010 | of 2011 | of 2012 | of 2013 | of 2015 | of 2016 | of 2017 | of 2018 | of 2019 | of 2020 | of 2021

Syndication Of A-Infos - including RDF | How to Syndicate A-Infos
Subscribe to the a-infos newsgroups
{Info on A-Infos}

(de) grupo anarquista tierra FAI: Schwarze Stürme in Gaza (ca,it, pt) [maschinelle Übersetzung]

Date Wed, 9 Jun 2021 07:34:07 +0300


Im Jahr 2014 verurteilten etwa 327 jüdische Holocaust-Überlebende und ihre Nachkommen durch einen in der New York Times veröffentlichten Brief das Massaker am palästinensischen Volk, das in Gaza durch den Staat Israel stattfand: "Wir sind besorgt über die rassistische Entmenschlichung der Palästinenser in der israelischen Gesellschaft, die extreme Ausmaße erreicht hat. In Israel haben sich Politiker und Meinungsführer in den Medien öffentlich zum Völkermord geäußert ", warnten zu Recht diejenigen, die die Stigmatisierung des Faschismus in ihrem eigenen Fleisch spürten und die eindeutigen Symptome einer Gesellschaft zu erkennen wussten, die auf die Komplizenschaft zusteuerte eines Völkermords.

Der Staat Israel weiß sehr gut, dass die Entmenschlichung des palästinensischen Volkes in der kollektiven Intelligenz der israelischen Gesellschaft der erste Schritt in Richtung Komplizenschaft und Gleichgültigkeit angesichts ihres wahllosen Massakers ist, da sich die Entmenschlichung eines Volkes ironischerweise im Verlust von Menschlichkeit auf Seiten derer, die zustimmen, sonst wird nicht erklärt, wie die Bilder von winzigen Leichen palästinensischer Kinder, die durch die Bombenanschläge verkohlt sind, keine Welle der Empörung bei der Mehrheit des israelischen Volkes auslösen, die ihrerseits sie auf ihre Seite stellt Füße, um ein solches Terrorregime zu stürzen. Das Ziel des israelischen Staates ist klar und deutlich, eine soziopathische Zivilgesellschaft zu formen, die kein Mitgefühl empfinden kann und ihr jegliche Sensibilität für den Schmerz des palästinensischen Volkes nimmt. Deshalb können wir heute bestätigen, ohne befürchten zu müssen, dass die herrschende politische Klasse Israels die Apartheid sogar innerhalb ihrer Grenzen erfolgreich repliziert, indem sie jahrzehntelang Mauern um die israelisch-arabische Bevölkerung errichtet und die südafrikanischen Bantustans millimetergenau reproduziert. Dann ist der Staat Israel doppelt schuldig, da er die ethnische Säuberung des palästinensischen Volkes anstiftet und gleichzeitig die Menschlichkeit der israelischen Gesellschaft selbst als Geisel hält.

Wieder einmal spielen die meisten Massenmedien die Ablenkung und versuchen, das Ungerechtfertigte zu rechtfertigen, indem sie auf die eher symbolischen als effektiven Aktionen der Hamas anspielen, die sich der Aufgabe verschrieben hat, ihre Rolle im komplizierten geopolitischen Spiel des Nahen Ostens zu spielen - wie die ANP , Iran, Saudi-Arabien usw. - und für wen die Realität des palästinensischen Volkes wenig bedeutet, ein Beispiel dafür ist die brutale Repression, die 2019 angesichts der Proteste gegen die hohen Lebenshaltungskosten ausgeübt wurde. Somit wird das palästinensische Volk doppelt gemartert, gepackt und in die grausamsten Extreme gepresst, von innerhalb und außerhalb des Gazastreifens. Nichts rechtfertigt die Bombardierung, Ermordung und Folter der Zivilbevölkerung, ebenso wenig wie es den Angriff auf Gebäude der Nachrichtenagentur rechtfertigen könnte.
Die Hölle, die das palästinensische Volk erleidet, beschränkt sich nicht auf seine Zerstückelung, Folter und seinen physischen Tod. Nach jahrzehntelangen Blockaden und Konflikten warnen mehrere NGOs vor der Zunahme von Krankheiten und psychischen Problemen in der palästinensischen Bevölkerung mit dem erschwerenden Faktor, dass sie nicht über die materiellen oder personellen Ressourcen verfügen, um sie zu lindern, was wiederum das Ergebnis dieser Politik ist der israelischen Blockade, die Barbarei und Elend zurückführt, wie der Wittling, der sich in den Schwanz beißt. Auf diese Weise verweigert der israelische Staat einem erstickten palästinensischen Volk nicht nur eine Gegenwart, sondern explodiert auch die Möglichkeit einer Zukunft.
Aus all diesen Gründen zeigen wir unsere Unterstützung für das palästinensische Volk, das seinen Schmerz spürt, und appellieren gleichzeitig an den Teil des israelischen Volkes, der noch nicht seiner Menschlichkeit beraubt wurde, sich im Volksgeschrei zu erheben, um die Tyrannen stürzen, die unter ihren palästinensischen Brüdern den Tod säen, und so eine Zukunft ohne Mauern und Bomben, voller Gleichheit und sozialer Gerechtigkeit erleuchten.

Für eine freie und gleichberechtigte palästinensische Region
Für Anarchie

Iberische Anarchistische Föderation

https://grupoanarquistatierra.wordpress.com/2021/06/01/negras-tormentas-en-gaza/
_________________________________________
A - I n f o s Informationsdienst
Von, Fr, und Ber Anarchisten
Send news reports to A-infos-de mailing list
A-infos-de@ainfos.ca
Subscribe/Unsubscribe http://ainfos.ca/mailman/listinfo/a-infos-de
Archive: http://www.ainfos.ca/de
A-Infos Information Center