A - I n f o s
a multi-lingual news service by, for, and about anarchists **

News in all languages
Last 40 posts (Homepage) Last two weeks' posts

The last 100 posts, according to language
Castellano_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Trk�_ The.Supplement

The First Few Lines of The Last 10 posts in:
Castellano_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Trk�
First few lines of all posts of last 24 hours || of past 30 days | of 2002 | of 2003 | of 2004 | of 2005 | of 2006 | of 2007 | of 2008 | of 2009

Syndication Of A-Infos - including RDF | How to Syndicate A-Infos
Subscribe to the a-infos newsgroups
{Info on A-Infos}

(de) Polen, Warschau: Anti-FRONTEX-Konferenz

Date Mon, 17 May 2010 19:42:02 +0200


Am 24. Mai 2010 werden Firmen und EU-Bürokrat_innen an der Konferenz
und Ausstellung „Überwachungstechnologie zur Grenkontrolle“
(Surveillance Technology for Border Control) teilnehmen, die von der
EU-Migrantenjagdagentur FRONTEX veranstaltet wird [die ihren Sitz in
Warschau hat].

Am 25. Mai findet der „Europäische Tag des Grenzschutzes“ statt und auch der
fünfte Gründungstag von FRONTEX, weshalb die Konferenz der
Entscheidungsträger_innen „Die Zukunft des Grenzmanagements in Europa und
die Rolle von FRONTEX“ genannt wurde. Als einen kleinen Akt des
Widerstands wird es eine Gegenkonferenz und Proteste am Tagungsort geben.

Staat und Kapital handeln schon lange nach dem Prinzip „Teilen und
Herrschen“. Die zufällige Unterteilung von Menschen entlang nationaler
Grenzen bestimmt oft die Klassenzugehörigkeit, ob mensch in relativem
Wohlstand geboren wurde oder in Armut.

Seit Urzeiten sind Arbeiter_innen auf der Suche nach besseren Bedingungen
über diese Grenzen gewandert und haben versucht der unerträglichen Armut
zu
entfliehen. Doch diese Opfer von Armut, Krieg, innerer Vertreibung und
ökologischen Katastrophen werden gejagt von den Agenten des
Grenzmanagements. Diese versuchen abzusichern, dass der weltweite Bedarf
an billigen Arbeitskräften an seinem Ort bleibt.

Dadurch leisten sie den Rassist_innen und Fremdenfeind_innen Vorschub, die
die Festung Europa beschützen wollen vor jenen Leuten, die durch die
Politik und Praxis der Europäischen Union teilweise vertrieben wurden. Die
[europäischen] Arbeiter_innen werden überschüttet mit Propaganda, die
ihnen einzureden versucht, dass dies notwendig und in ihrem Interesse ist,
obwohl sie tatsächlich für dieses grausame und tödliche Regime bezahlen
müssen.

Während die Technik zur Überwachung und Steuerung [im Inneren] zunimmt,
werden die gleichen Technologien benutzt, um Migrant_innen an den Grenzen
zu
kontrollieren, wie sie auch dazu verwendet werden, um Demonstrant_innen
und andere Dissident_innen einer höheren gesellschaftlichen Kontrolle zu
unterwerfen.


Unser Wunsch nach Freiheit brennt stärker als ihe Kontrollpläne!


Konferenz: „Frontex: Technologie, Überwachung und Steuerung“


PROGRAMM:


Samstag, 22. Mai 2010
Ort: ‚Plan B‘, al. Wyzwolenie 18, Warszawa

Beginn: 14:00 Uhr
14:00 Uhr
Präsentation: Was ist Frontex? Immigrant_innenjagd, Technologie zur
Kontrolle der Grenzen und die Aktivitäten von FRONTEX. Laure Akai, Marc
Duff und Diskussionsgäste von Anti-Border-Gruppen.

15:00 Uhr
Grenzmanagementsysteme in der EU – die Rolle der Firmen. Laure Akai und
Jakub Zaczek

16:00 Uhr
Die Technologien zur Überwachung und Kontrolle im Zusammenhang der
EU-Grenzkontrolle Katarzyna Szymielewicz (Panoptykon)

Diskussion ab 20:00 Uhr
(Ort: Nowy Świat 11, Warszawa)
Über die internationale Kampagne gegen FRONTEX und die bisherigen Aktionen,
sowie Diskussion mit Teilnehmer_innen


Zwiazek Syndykalistow Polski (ZSP-IAA) Warsaw und Panoptykon Foundation
http://zspwawa.blogspot.com/2010/05/anti-frontex-conference-program.html

Übersetzung: Anarchosyndikat Köln/Bonn,
http://anarchosyndikalismus.org

Hintergrundinfos:
„FRONTEX – Widersprüche im erweiterten Grenzraum“
(Informationsstelle Militarisierung
http://www.imi-online.de/2009.php?id=2002


Dieser Text ist gemeinfrei bei Nennung der Autor/innen und Übersetzer/innen,
sowie der Webseite http://anarchosyndikalismus.blogsport.de/
_________________________________________
A - I n f o s Informationsdienst
Von, Fr, und Ber Anarchisten
Send news reports to A-infos-de mailing list
A-infos-de@ainfos.ca
Subscribe/Unsubscribe http://ainfos.ca/cgi-bin/mailman/listinfo/a-infos-de
Archive: http://www.ainfos.ca/de


A-Infos Information Center