A - I n f o s

ein mehrsprachiger Informationsdienst von, für und ber Anarchisten **

Nachrichten in allen Sprachen
Die letzten 40 Artikel (Homepage) Artikel der letzten 2 Wochen Unsere Archive der alten Artikel

Die letzten 100 Artikel, entsprechend der Sprache
Greek_ 中文 Chinese_ Castellano_ Català_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_ The.Supplement

Die ersten paar Zeilen der letzten 100 Artikel auf:
Castellano_ Català_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe
Die ersten paar Zeilen aller Artikel der letzten 24 Stunden

Links zu den Listen der ersten paar Zeilen aller Artikel der letzen 30 Tage | von 2002 | von 2003
| von 2004 | of 2005 | of 2006 | of 2007 | of 2008 | of 2009 | of 2010 | of 2011 | of 2012 | of 2013 | of 2014 | of 2015 | of 2016 | of 2017



Abonniere! Deutsche Nachrichten

Oder klick

http://ainfos.ca/cgi-bin/mailman/listinfo/a-infos-de

Oder klick

Entdecke alle die anderen OPTIONEN
ein mehrsprachiger Informationsdienst von, für, und ber AnarchistInnen **


Wir haben uns selbst eine Aufgabe gegeben.
Die Schreiber der Menschen zu sein.
Auf der anderen Seite der Geschichte,
hat die Geschichte begonnen.
Und sie wird neue Autoren haben.
Sie pulsiert.
Und wir auch.


Entdecke die OPTIONEN die zur Verfgung stehen.
Sie enthalten auch verschiedene Sprachlisten, Projektlisten, und verschiedene Formen der Verteilung.
Schaut euch Mailman
Das automatisierte Email-Zentrum für A-Infos...

Im Kampf für eine freie Gesellschaft verärfentlichen wir Nachrichten und Artikel in mehreren Sprachen und decken ein breites Feld an Bereichen des Kampfes ab.
Dies schlieär den Kampf am Arbeitsplatz und den Kampf für die Umwelt genauso ein wie den Kampf gegen Rassismus, Sexismus und Homophobie.

lots of work to do

A-INFOS-ORG

Die A-Infos Nachrichtenlisten sind auf demokratische Weise durch eine internationale organisatorische Kollektive geleitet. Hier ist beschrieben wie man mitmachen kann. Im Besonderen ermutigen wir Frauen, nicht-englisch sprechende Menschen, und die, die ausserhalb von Europa und Amerika wohnen. Hier ist eine Liste unserer aktuellen Richlinien.


A-INFOS VISION

Das A-Infos Projekt wird von einer internationalen Kollektive revolutionärer antiautoritärer, antikapitalistischer AktivistInnen koordiniert, die am Klassenkampf beteiligt sind und diesen als einen absolut sozialen Kampf sehen.

Dies sind Leute, die sich selbst als revolutionäre Klassenkampf- und soziale AnarchistInnen sehen, als Anarcho-KommunistInnen, libertäre KommunistInnen und Andere, die gleiche Meinungen haben, aber andere Bezeichnungen verwenden.

A-Infos ist organisiert von Leuten, die der Ansicht sind, dass Anarchismus eine soziale Theorie ist, und dass eine Revolution notwendig ist, um die neue klassenlose Gesellschaftsordnung zu schaffen, und dass diese Revolution nur durch die groär Mehrheit der arbeitenden Menschen durchgeführt werden kann.

Die genaue Art des Anarchismus über die wir sprechen und die wir fördern, ist der Anarchismus der Haymarket Märtyrer und deren, die von Marx von der Ersten Internationalen ausgeschlossen wurden, weil sie seine autoritäre Einstellung und elitäre, avantgardistische Abwertung der Massen der Arbeiterklasse kritisierten.

Wir unterstützen nicht die Art des Anarchismus, wie er von einigen pseudo-Modernen und pseudo-Revolutionären vertreten wird, die symbolische Aktivitäten als Ersatz fr den Massenkampf sehen, oder die Art des Anarchismus der "Humanisten", die andere Aufgaben als gleich oder bedeutender ansehen, als den revolutionären Kampf um das kapitalistische System abzuschaffen.

Die Arbeit des Projektes ist weder durch Egoismus und egozentrischen Individualismus inspiriert, noch durch Primitivismus, "freien Kapitalismus ohne Staat" oder gar einen Staat ohne freien Kapitalismus der die momentane kapitalistische Ordnung ablehnt, aber keine lebensfähige Alternative der modernen Gesellschaftsordnung des Friedens, der Gleichheit und Solidaritär anbietet.

Es reicht nicht aus, dass Individuen und Gruppen anarchistische Etiketten für ihre Texte benutzen, damit diese ber A-Infos verteilt werden.

Im Kampf für eine freie Gesellschaft veröffentlichen wir Nachrichten und Artikel in mehreren Sprachen und decken ein breites Feld an Bereichen des Kampfes ab. Dies schließt den Kampf am Arbeitsplatz und den Kampf fr die Umwelt genauso ein wie den Kampf gegen Rassismus, Sexismus und Homophobie. Das Projekt der A-Infos verteilt auch Nachrichten über den anti-Kolonialisierungskampf indigener Völker gegen Siedler, deren Besatzung und die Marginalisierung, und auch über anti-nationalistische und anti-regionale SeperatistInnenkämpfe, denn ArbeiterInnen haben kein Land außer der Welt als ein Ganzes.

A-Infos ist eine spezialisierte Presseagentur, die (wie wir es sehen) im Dienst der Bewegung von revolutionären antikapitalistischen AktivistInnen steht, die in den verschiedenen sozialen Kärpfen gegen die kapitalistische Klasse und deren Gesellschaftssystem involviert sind.

A-Infos ist kein offener "freier" Dienst, der alles veröffentlicht was "wir" für Gut heiärn A-Infos ist nicht Indymedia. Es ist vor allem ein freies Werkzeug zur Verteilung von Informationen von und über Kollektiven von AnarchistInnen (und anderen antiautoritären RevolutionärInnen), die im Kampf tärig sind.

Die A-Infos ArbeiterInnen denken nicht, dass wir diejenigen sind, die entscheiden, wer ein "echter" Anarchist ist oder nicht. Da unsere Mittel begrenzt sind, haben wir trotzdem das Recht und die Pflicht, autonom darüber zu entscheiden, was wir veröffentlichen und was nicht, und was das Beste unter den eingesendeten Nachrichten ist. Die Freiheit der Zusammenarbeit, auf der A-Infos gegründet ist, ist ohne die Freiheit auch nicht zusammenzuarbeiten, nichts wert, wenn die ArbeiterInnen sich so entscheiden.

A-Infos muss eine Rolle in der weltweiten anarchistischen Bewegung spielen. Information ist Stärke. Das Projekt hilft, ein Gefühl einer internationalen Bewegung zu schaffen. A-Infos ist, in einem bestimmen Umfang, eines der wenigen internationalen organisatorischen Werkzeuge der Bewegung. Um diese Rolle jedoch zu behalten, muss das Projekt ein Werkzeug im Dienst der Bewegung bleiben und kann kein Informationsdienst sein, der jedem offen steht.

A-Infos ist nicht einfach ein internes Werkzeug der Bewegung. Genauso wie die anarchistische FAQ präsentiert es auch die Bewegung einem größeren Publikum und einer neuen Generation um diese mit den internationalen Aspekten der Bewegung vertraut zu machen.

A-Infos ist ein autonomer Pressedienst, der kein Sprachrohr irgendeiner "sozialen" Bewegung darstellt. Auch wenn selbst ernannte Anarchisten (oder sogar echte) beteiligt sind, ist es nicht garantiert, dass A-Infos Beiträge verärfentlicht. Selbst wenn wir mit einer Bewegung sympathisieren, heißt das nicht, dass der Artikel verärfentlicht wird.

Also verteilt A-Infos die Neuigkeiten und Analysen, die seine MitarbeiterInnen mit der nicht-autoritären Weltgemeinschaft von AktivistInnen teilen will hauptsächliche Artikel von antiautoritären revolutionären Kollektiven und Berichte über direkte Aktionen des sozialen Kampfes der AktivistInnen und der normalen Leute in ihrem täglichen Leben.

Jeder, der mit dem von uns zur Verfügung gestellten Dienst unzufrieden ist, kann gerne andere Dienste nutzen oder ihren/seinen eigenen Gründen.

A-Infos ist ein Organisierungswerkzeug, ein Propagandawerkzeug und ein Informationswerkzeug der Bewegung und stellt nicht nur "Nachrichten über und von Interesse für Anarchisten" dar.

Durchsuche ainfos mit Google.com

we will pull through!


Neueste Schlagzeilen:

(de) FdA/IFA - Gai Dào N° 80 - Leben in Blasen Von: capulcu
a-infos-de@ainfos.ca
Sat Aug 19 05:38:12 GMT 2017

Die Frage, ob Hacker Wahlen beeinflussen können, wird zur Zeit immer wieder in diversen Medien behandelt. Ein Szenario, in dem Hacker mit Kontakt zur russischen Regierung durch Angriffe auf das System des demokratischen Parteivorstandes die republikanische Partei gestärkt und den US-Wahlkampf beeinflusst haben, ging Anfang des Jahres durch die Presse 1 und die Debatte um Fake News wurde entfacht. Um einen Eindruck davon zu bekommen, was für Möglichkeiten der Wähler*innenmanipulation und Meinungsmache es gibt, braucht man allerdings nicht das Bild der verschworenen Feinde der Demokratie in der großen weiten Welt zu konstruieren. Es reicht, wenn man sich im privatwirtschaftlichen Sektor des Datensammelns und -handelns umsieht, um eine ungefähre Vorstellung davon bekommen, wie weit wir eigentlich von einer selbstbestimmten Leben und freien Entscheidungen entfernt sind. ...


(de) FAU, ggb.hannover - Sozialarbeiterische Standards in Flüchtlingsunterkünften: GGB fordert gleichen Lohn für gleiche Arbeit
a-infos-de@ainfos.ca
Sat Aug 19 05:37:56 GMT 2017

Veröffentlicht am 15. August 2017 - Kategorien: GGB Pressemitteilung Soziale Arbeit ---- In einer Anhörung der Stadt Hannover zu den Arbeitsbedingungen in den Flüchtlingsunterkünften machte sich die Gewerkschaft Gesundheits- und Soziale Berufe Hannover (GGB) für die volle Angleichung der Gehälter an den Tarif des öffentlichen Dienstes stark. Außerdem forderte sie die Einrichtung unabhängiger Beschwerdestellen für Bewohnerinnen und Bewohner sowie für die Beschäftigten. ---- Bild: Gewerkschaft in Aktion. - Foto: Jens Kammradt ---- Nach Auffassung der GGB muss der im Vergleich zum Tarifvertrag TVöD hohe Lohnabstand aufgehoben werden. Das forderte die Basisgewerkschaft am Mittwoch, den 16. August 2017 in einer gemeinsamen Anhörung von Bauausschuss, Gleichstellungsausschuss, Sozialausschuss und Internationalem Ausschuss zum Thema ...


(de) libertäre gruppe karlsruhe: 18.08. | DER AUFSTAND DER WÜRDE - DIE ZAPATISTISCHE BEWEGUNG IN MEXIKO
a-infos-de@ainfos.ca
Sat Aug 19 05:37:05 GMT 2017

Nachdem sie mit Demonstrationen, Petitionen und dem Aufbau von sozialen Organisationen jahrzehntelang vergeblich auf ihre miserable Situation als indigene Bevölkerung aufmerksam gemacht hatten, begannen die Zapatistas am 1. Januar 1994 im südmexikanischen Bundesstaat Chiapas ihre Rebellion. Zwei Wochen lang kämpfte die Bewegung, die sich nach dem linken Revolutionär Emiliano Zapata (1879-1919) benannt hat, bewaffnet für»Land und Freiheit«, gegen den mexikanischen Staat, der für sie nur Hunger, Unterdrückung und Tod zu bieten hatte. Sie eroberten Ländereien von Großgrundbesitzern zurück und verteilten den Boden an Tausende Familien. Der Aufstand der zapatistischen Befreiungsarmee EZLN richtet sich gegen Ausbeutung, Rassismus, Unterdrückung der Frauen, Umweltzerstörung und die Marginalisierung der indigenen und ländlichen Bevölkerung durch die Herrschaft der Großgrundbesitzer, der ...


(de) A-Radio Berlin: Channel Zero geht online - ein anarchistisches Podcastnetzwerk mit 24/7-Online-Stream
a-infos-de@ainfos.ca
Fri Aug 18 05:17:54 GMT 2017

Liebe alle, ---- Channel Zero, ein anarchistisches Podcastnetzwerk, das in englischer Sprache über libertäre und antiautoritäre Praxis, Theorie und Kultur berichtet, ist Anfang August 2017 gestartet. Links und mehr Infos hier: http://aradio.blogsport.de/2017/08/14/channel-zero-geht-online-ein-anarchistisches-podcastnetzwerk-mit-247-online-stream/ ---- Als Anarchistisches Radio Berlin sind wir aktuell noch das einzige Projekt außerhalb des nordamerikanischen Raums, das Mitglied des neuen Netzwerks ist. Im Gegensatz zum Internationalen Netzwerk anarchistischer und antiautoritärer Radioprojekte, das bereits seit mehreren Jahren existiert, konzentriert sich dieses neue Projekt auf Podcasts, die eine sehr ähnliche Arbeitsweise haben und englischsprachige Sendungen produzieren.
...



(de) fda-ifa: Solidarität mit Charlesville aus Kassel - Rest in Power Heather Heyes von aktionundorganisierung
a-infos-de@ainfos.ca
Fri Aug 18 05:17:43 GMT 2017

Original-Text (engl.) und weitere Informationen unter: https://itsgoingdown.org/guide-to-solidarity-actions-charlottesville-around-world/ ---- Ein amerikanischer Faschist hat am Samstag, 12. August, eine Person getötet und zahlreiche weitere Menschen verletzt. Er fuhr mit einem Auto in eine Menge von Antirassist*innen, die in Charlottesville (Virginia, USA) demonstrierten. Wir rufen zu Solidaritätsaktionen im ganzen Land auf, um auf diese Tat zu antworten. ---- Wenn wir es zulassen, dass Rechte und Neonazis sich in unserer Gesellschaft organisieren, wird das fatale Folgen haben. Charlottesville ist nur der Anfang. Wenn die Rechten mit Mord davon kommen, wird niemand von uns mehr sicher sein. Wir müssen uns erheben gegen weiße Rassist*innen, wir müssen diese Fanatiker*innen aufhalten und vertreiben - jedes Mal, wenn sie versuchen, sich zu ...


(de) FdA/IFA - Gai Dào N° 80 - Nachrichten aus den FdA-­Gruppen
a-infos-de@ainfos.ca
Fri Aug 18 05:17:20 GMT 2017

Hier werden besondere Veranstaltungen und Aktionen der FdA-Gruppen dokumentiert - in dieser Ausgabe im Zeitraum von Ende Juni bis 27. Juli 2017. Regelmäßige, beispielsweise jeden Monat stattfindende) Termine der Gruppen wie Offene Treffen, Kneipenabende, Voküs oder Radiosendungen werden hier nicht aufgeführt (sondern sind in der Rubrik "FdA-hautnah" abgedruckt). ---- Berlin ---- # Bei der Räumung des Kiezladens Friedel54 Ende Juni begleitete das Anarchistische Radio Berlin (A-Radio Berlin) mit 2 Audio-Berichten vor Ort die Proteste gegen die Zwangsräumung ---- # Das A-Radio Berlin dokumentierte auf ihrer Homepage in Form eines Audios eine Veranstaltung von Ende Gelände zum Thema "Rojava - ei- ne ökologische Revolution?". Die Veranstaltung bestand aus einem Podiumsgespräch mit anschließenden Fragen aus dem Publikum. ...


(de) fau dresden: SUPPORT YOUR LOCAL SEX WORKERS! / GRÜNDUNG EINES SEXPOSITIVEN NETZWERKS IN DRESDEN
a-infos-de@ainfos.ca
Thu Aug 17 06:07:37 GMT 2017

Wir sind sauer über das am 1.7. inkraft getretene ‚Prostituiertenschutzgesetz‘, das nicht Schutz, sondern Kontrolle und Repression bedeutet. Wir werden die Betroffenen (auch FAU-Mitglieder sind betroffen) nicht damit allein lassen und starten gemeinsam mit anderen ein sexpositives Netzwerk in Dresden. ---- Dieses soll einen Brückenschlag zwischen praktischer Solidarität und sexueller Bildung schaffen - denn Nährboden für solche Gesetze sind Stigmatisierung und Tabuisierung von Sexarbeit, und dass wir überhaupt kaum über (private) Sexualität_en sprechen, auch in der Linken. ---- Über das Gesetz und das neue Netzwerk sprechen wollen wir mit euch am 26.08. ab 19 Uhr im lilac POP: ---- *Support your local sex workers* ---- 26.08., 19 Uhr, lilac P.O.P. (Königsbrücker Str.50)
...



(de) anarcho syndikalismus: Slowkei: Erfolgreiche direkte Aktion dokumentiert
a-infos-de@ainfos.ca
Thu Aug 17 06:06:14 GMT 2017

Die Basisgewerkschaft Priama Akcia (PA-IAA) hat ein kleines Video mit englischen Untertiteln veröffentlicht über ihren Arbeitskampf bei der Leiharbeitsfirma "CATO Agency", der letztes Jahr mit zwei direkten Aktionen die Zahlung ausstehender Gelder erkämpfen konnte. ---- Im Juni 2016 konnte die PA-IAA nach einem Monat Aktivitäten bei der Agentur CATO die Zahlung des ausstehenden Lohnes eines Mitarbeiters für Arbeitseinsätze bei Vertragspartner*innen erreichen. Zu dem Protest gehörten der Besuch einer Delegation beim Firmensitz in Košice und eine internationale E-Mail-Protestseite, sowie öffentlicher Druck auf weitere Auftraggeber*innen der verantwortlichen Managerin. ---- https://www.youtube.com/watch?v=f0xSaAGVAXg ---- Mehr Infos zur Vernetzung osteuropäischer Basisgewerkschaften: ...


(de) FdA/IFA - Gai Dào N° 80 - Bericht von der radical bookfair in Leipzig 22./23. Juli Von: Mona Alona
a-infos-de@ainfos.ca
Thu Aug 17 06:05:53 GMT 2017

Nach einer erfolgreichen Durchführung der radical bookfair (radicalbookfairleipzig.black-blogs.org/) vor einem Jahr, entschlossen sich einige Menschen auf dem RizomiA-Wagenplatz im Osten Leipzigs ein weiteres Zusammenkommen dieser Art zu organisieren. Dieser Versuch ist definitiv erneut geglückt und so bliebe eigentlich nur, sich auf viele öffentliche Momente des Austauschs und der Begegnung zu freuen - wenn der anarcha-queere Wagenplatz nicht bereits die Aufforderung zur baldigen Räumung ihrer geduldeten Besetzung erhalten hätte. Wie es also weitergeht mit dem anarchistischen Wurzelwerk im Leipziger Osten bleibt wie so häufig offen und dafür zu streiten... Doch festzuhalten gilt auch das, was war und ist, und die schönen und bedeutenden Momente zu sehen und zu benennen, die sich ergeben, wenn wir uns bewegen. ...


(de) Anarchistischen Initiative Kaiserslautern - #No AfD in K-Town
a-infos-de@ainfos.ca
Wed Aug 16 05:38:37 GMT 2017

#noafdinktown -- Kommentar der Anarchistischen Initiative Kaiserslautern: ---- Die AfD hatte für kommenden Samstag eine Veranstaltung, angekündigt als Wahlkampfauftakt in der Pfalz, im Irish House geplant. Als Sprecher wurden Sebastian Münzenmaier (Landtagsdirektkandidat für Rheinland - Pfalz) und Stefan Scheil (Direktkandidat für den hiesigen Wahlkreis) angekündigt. ---- Gute Nachricht: Die AfD Veranstaltung ist geplatzt, da sie das Irish House nun doch nicht mehr nutzen dürfen. Die Stellungnahme des Irish House zu der ganzen Sache ist hier zu lesen: Stellungnahme. ---- Die AfD hat auf ihrer Facebookseite (AfD Kaiserslautern) schon angekündigt, dass sie an einer Lösung arbeiten (die Veranstaltung findet nun in der Pfalzwaldhalle in Mehlbach statt). Die Sache dürfte trotzdem nicht leicht zu verdauen sein, wurden zum einen doch schon großflächig Flyer und ...


@

Zuletzt aktualisiert: Sat Aug 19 07:38:15 2017