A - I n f o s

ein mehrsprachiger Informationsdienst von, für und ber Anarchisten **

Nachrichten in allen Sprachen
Die letzten 40 Artikel (Homepage) Artikel der letzten 2 Wochen Unsere Archive der alten Artikel

Die letzten 100 Artikel, entsprechend der Sprache
Greek_ 中文 Chinese_ Castellano_ Català_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_ The.Supplement

Die ersten paar Zeilen der letzten 100 Artikel auf:
Castellano_ Català_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe
Die ersten paar Zeilen aller Artikel der letzten 24 Stunden

Links zu den Listen der ersten paar Zeilen aller Artikel der letzen 30 Tage | von 2002 | von 2003
| von 2004 | of 2005 | of 2006 | of 2007 | of 2008 | of 2009 | of 2010 | of 2011 | of 2012 | of 2013 | of 2014 | of 2015 | of 2016 | of 2017



Abonniere! Deutsche Nachrichten

Oder klick

http://ainfos.ca/cgi-bin/mailman/listinfo/a-infos-de

Oder klick

Entdecke alle die anderen OPTIONEN
ein mehrsprachiger Informationsdienst von, für, und ber AnarchistInnen **


Wir haben uns selbst eine Aufgabe gegeben.
Die Schreiber der Menschen zu sein.
Auf der anderen Seite der Geschichte,
hat die Geschichte begonnen.
Und sie wird neue Autoren haben.
Sie pulsiert.
Und wir auch.


Entdecke die OPTIONEN die zur Verfgung stehen.
Sie enthalten auch verschiedene Sprachlisten, Projektlisten, und verschiedene Formen der Verteilung.
Schaut euch Mailman
Das automatisierte Email-Zentrum für A-Infos...

Im Kampf für eine freie Gesellschaft verärfentlichen wir Nachrichten und Artikel in mehreren Sprachen und decken ein breites Feld an Bereichen des Kampfes ab.
Dies schlieär den Kampf am Arbeitsplatz und den Kampf für die Umwelt genauso ein wie den Kampf gegen Rassismus, Sexismus und Homophobie.

lots of work to do

A-INFOS-ORG

Die A-Infos Nachrichtenlisten sind auf demokratische Weise durch eine internationale organisatorische Kollektive geleitet. Hier ist beschrieben wie man mitmachen kann. Im Besonderen ermutigen wir Frauen, nicht-englisch sprechende Menschen, und die, die ausserhalb von Europa und Amerika wohnen. Hier ist eine Liste unserer aktuellen Richlinien.


A-INFOS VISION

Das A-Infos Projekt wird von einer internationalen Kollektive revolutionärer antiautoritärer, antikapitalistischer AktivistInnen koordiniert, die am Klassenkampf beteiligt sind und diesen als einen absolut sozialen Kampf sehen.

Dies sind Leute, die sich selbst als revolutionäre Klassenkampf- und soziale AnarchistInnen sehen, als Anarcho-KommunistInnen, libertäre KommunistInnen und Andere, die gleiche Meinungen haben, aber andere Bezeichnungen verwenden.

A-Infos ist organisiert von Leuten, die der Ansicht sind, dass Anarchismus eine soziale Theorie ist, und dass eine Revolution notwendig ist, um die neue klassenlose Gesellschaftsordnung zu schaffen, und dass diese Revolution nur durch die groär Mehrheit der arbeitenden Menschen durchgeführt werden kann.

Die genaue Art des Anarchismus über die wir sprechen und die wir fördern, ist der Anarchismus der Haymarket Märtyrer und deren, die von Marx von der Ersten Internationalen ausgeschlossen wurden, weil sie seine autoritäre Einstellung und elitäre, avantgardistische Abwertung der Massen der Arbeiterklasse kritisierten.

Wir unterstützen nicht die Art des Anarchismus, wie er von einigen pseudo-Modernen und pseudo-Revolutionären vertreten wird, die symbolische Aktivitäten als Ersatz fr den Massenkampf sehen, oder die Art des Anarchismus der "Humanisten", die andere Aufgaben als gleich oder bedeutender ansehen, als den revolutionären Kampf um das kapitalistische System abzuschaffen.

Die Arbeit des Projektes ist weder durch Egoismus und egozentrischen Individualismus inspiriert, noch durch Primitivismus, "freien Kapitalismus ohne Staat" oder gar einen Staat ohne freien Kapitalismus der die momentane kapitalistische Ordnung ablehnt, aber keine lebensfähige Alternative der modernen Gesellschaftsordnung des Friedens, der Gleichheit und Solidaritär anbietet.

Es reicht nicht aus, dass Individuen und Gruppen anarchistische Etiketten für ihre Texte benutzen, damit diese ber A-Infos verteilt werden.

Im Kampf für eine freie Gesellschaft veröffentlichen wir Nachrichten und Artikel in mehreren Sprachen und decken ein breites Feld an Bereichen des Kampfes ab. Dies schließt den Kampf am Arbeitsplatz und den Kampf fr die Umwelt genauso ein wie den Kampf gegen Rassismus, Sexismus und Homophobie. Das Projekt der A-Infos verteilt auch Nachrichten über den anti-Kolonialisierungskampf indigener Völker gegen Siedler, deren Besatzung und die Marginalisierung, und auch über anti-nationalistische und anti-regionale SeperatistInnenkämpfe, denn ArbeiterInnen haben kein Land außer der Welt als ein Ganzes.

A-Infos ist eine spezialisierte Presseagentur, die (wie wir es sehen) im Dienst der Bewegung von revolutionären antikapitalistischen AktivistInnen steht, die in den verschiedenen sozialen Kärpfen gegen die kapitalistische Klasse und deren Gesellschaftssystem involviert sind.

A-Infos ist kein offener "freier" Dienst, der alles veröffentlicht was "wir" für Gut heiärn A-Infos ist nicht Indymedia. Es ist vor allem ein freies Werkzeug zur Verteilung von Informationen von und über Kollektiven von AnarchistInnen (und anderen antiautoritären RevolutionärInnen), die im Kampf tärig sind.

Die A-Infos ArbeiterInnen denken nicht, dass wir diejenigen sind, die entscheiden, wer ein "echter" Anarchist ist oder nicht. Da unsere Mittel begrenzt sind, haben wir trotzdem das Recht und die Pflicht, autonom darüber zu entscheiden, was wir veröffentlichen und was nicht, und was das Beste unter den eingesendeten Nachrichten ist. Die Freiheit der Zusammenarbeit, auf der A-Infos gegründet ist, ist ohne die Freiheit auch nicht zusammenzuarbeiten, nichts wert, wenn die ArbeiterInnen sich so entscheiden.

A-Infos muss eine Rolle in der weltweiten anarchistischen Bewegung spielen. Information ist Stärke. Das Projekt hilft, ein Gefühl einer internationalen Bewegung zu schaffen. A-Infos ist, in einem bestimmen Umfang, eines der wenigen internationalen organisatorischen Werkzeuge der Bewegung. Um diese Rolle jedoch zu behalten, muss das Projekt ein Werkzeug im Dienst der Bewegung bleiben und kann kein Informationsdienst sein, der jedem offen steht.

A-Infos ist nicht einfach ein internes Werkzeug der Bewegung. Genauso wie die anarchistische FAQ präsentiert es auch die Bewegung einem größeren Publikum und einer neuen Generation um diese mit den internationalen Aspekten der Bewegung vertraut zu machen.

A-Infos ist ein autonomer Pressedienst, der kein Sprachrohr irgendeiner "sozialen" Bewegung darstellt. Auch wenn selbst ernannte Anarchisten (oder sogar echte) beteiligt sind, ist es nicht garantiert, dass A-Infos Beiträge verärfentlicht. Selbst wenn wir mit einer Bewegung sympathisieren, heißt das nicht, dass der Artikel verärfentlicht wird.

Also verteilt A-Infos die Neuigkeiten und Analysen, die seine MitarbeiterInnen mit der nicht-autoritären Weltgemeinschaft von AktivistInnen teilen will hauptsächliche Artikel von antiautoritären revolutionären Kollektiven und Berichte über direkte Aktionen des sozialen Kampfes der AktivistInnen und der normalen Leute in ihrem täglichen Leben.

Jeder, der mit dem von uns zur Verfügung gestellten Dienst unzufrieden ist, kann gerne andere Dienste nutzen oder ihren/seinen eigenen Gründen.

A-Infos ist ein Organisierungswerkzeug, ein Propagandawerkzeug und ein Informationswerkzeug der Bewegung und stellt nicht nur "Nachrichten über und von Interesse für Anarchisten" dar.

Durchsuche ainfos mit Google.com

we will pull through!


Neueste Schlagzeilen:

(de) fau dresden: Make Amazon Pay Kampagne in Dortmund - Veranstaltung, Infotisch und mehr
a-infos-de@ainfos.ca
Sat Nov 18 08:47:29 GMT 2017

"Seit fast vier Jahren kämpfen Beschäftige bei Amazon für die Anerkennung ihrer Forderungen gegenüber der Unternehmensleitung. Längst geht es dabei nicht mehr nur um wenige Euro mehr Lohn, die ein Tarifvertrag absichern würde, sondern um krankmachende Arbeitsbedingungen, entwürdigende Kontrolle und die Respektlosigkeit des Managements. ---- Mit einer Aktionswoche rund um den Black Friday am 24.11.17 (Amazons internationalem Schnäppchen-Tag) wollen wir die kämpfenden Belegschaften unterstützen. Am Black Friday wollen wir die Wirkung vorweihnachtlicher Streiks durch die Blockade eines Amazon-Standorts verstärken. Das Innenstadt-Verteilzentrum im Berliner Kudamm-Karree garantiert eine Zustellung der dort lagernden Produkte innerhalb von zwei Stunden (für Prime-Kund*innen sogar innerhalb einer Stunde). Eine in den engen Seitenstraßen durchaus ...


(de) la banda vaga: Vortrag: Materialistische Staatskritik
a-infos-de@ainfos.ca
Sat Nov 18 08:47:19 GMT 2017

Vortrag mit Moritz Zeiler am 24.11.2017 um 20 Uh im Übungsraum 1, Kollegiengebäude IV der Universität Freiburg (Rempartstraße 15) ---- Die Analysen des Staates gehen in der Linken weit auseinander. Das Spektrum der Interpretationen reicht von der Idealisierung bis zur Dämonisierung, von der Übernahme des Staates bis zu seiner Abschaffung. Während der Staat für die einen als Garant des Allgemeinwohls gilt, betrachten ihn andere als das Instrument der kapitalistischen Klassenherrschaft und wieder andere sehen in ihm das Terrain sozialer Kämpfe. Unser Referent Moritz Zeiler stellt in seinem Vortrag die zentralen Thesen marxistischer Theorie zum Staat vor. Besonderes Augenmerk wird er dabei auf die die Analysen des sowjetischen Marxisten Eugen Paschukanis zum Verhältnis von Warenform, Rechtsform und Staatsform und später daran anknüpfende Arbeiten von Johannes Agnoli, ...


(de) Ruhr-Uni und in Bochum anarchists: Bildungskurse und alternative Semester-stadt-party
a-infos-de@ainfos.ca
Sat Nov 18 08:47:09 GMT 2017

Gestern ist unser erster Bildungskurs zu "Bin ich eigentlich Anarchist*in?" - Moderne Theorie(n) des Anarchismus gestartet. Dieser findet immer UM 18.00 Uhr in Gebäude NA auf Ebene 02 vor der Cafeteria statt. Und wir würden uns sehr freuen, wenn nächste Woche noch ein paar Menschen dazustoßen. Der Kurs soll auch die Gelegenheit geben herauszufinden in weit Anarchismus die passende Bewegung für eine*n ist, falls ihr euch das fragt. Und wir würden ihn allen Menschen, die überlegen in anarchistischen Strukturen aktiv zu werden, empfehlen, Diesen Donnerstag startet dann der zweite Kurse über Revolutionen und Aufstände im 20.& 21. Jahrhundert (immer um 16.00 Uhr vor GBCF 04/611). ---- Danach findet um 18.00 Uhr (Der alternative Ersti-Rundgang entfällt leider diese Semester, aber es gibt Überlegungen von uns ihn nächstes Semester wieder zu veranstalten) vor HGB die alternative ...


(de) fda-ifa: Marktplatz der kritischen Initiativen von LiLa[F]fda-ifa: Marktplatz der kritischen Initiativen von LiLa[F]
a-infos-de@ainfos.ca
Fri Nov 17 05:26:29 GMT 2017

Am Freitag den 10.11. fand am IG-Farben Campus der "Marktplatz der kritischen Initiativen" statt. Dort fanden sich nun zum 5. mal unterschiedliche emanzipatorische Gruppen und Projekte zusammen um über ihre Arbeit zu informieren und Kontakt zu denjenigen Studierenden herzustellen, die über den akademischen Alltag hinaus Interesse an einer kritischen Ausseinandersetzung mit gesellschaftlichen, sozialen und wissenschaftlichen Fragen suchen. ---- Auch wir von LiLa waren wieder mit einem Infotisch vor Ort um über unsere politische Arbeit zu berichten, mit interessierten Menschen an der Uni in Kontakt zu kommen und uns mit anderen Gruppen auszutauschen. ---- Es gab aktuelle Flyer, anarchistische Zeitschriften, tolle Sticker und viele nette Menschen und spannende Gesprächsthemen. ...


(de) FAU Berlin: Abschied von Sebastian
a-infos-de@ainfos.ca
Fri Nov 17 05:26:19 GMT 2017

Bestürzt mussten wir erfahren, dass unser Anwalt und Genosse Sebastian Kunz am 05. November 2017 mit nur 33 Jahren viel zu früh und völlig unerwartet verstorben ist. Sebastian war in unserer Partnerkanzlei Stähle zuletzt fast ausschließlich mit unseren Fällen betreut. Er vermittelte uns in zig Arbeitsrechtsseminaren das Rüstzeug für unsere alltägliche Arbeit und war dafür in der FAU Berlin und auch überregional in anderen Schwestersyndikaten bekannt. ---- Sebastian beim Einreichen der Klagen im Fall "Mall of Shame" im März 2015 ---- Sebastians Mammutprojekt war die Betreuung der gut ein dutzend Prozesse gegen die Mall of Shame wo er uns wichtige Siege vor Gericht einbrachte. Sebastian war in unserem gewerkschaftlichen Alltag schlicht ein feste Größe als unser Anwalt. Unsere Anteilnahme gilt seinen FreundInnen, KollegInnen und seiner Familie. ...


(de) FdA/IFA: Gai Dao #83 - So wie es ist, darf es nicht bleiben! Für eine Erneuerung anarchistischer Theorie Von: Jonathan Eibisch
a-infos-de@ainfos.ca
Fri Nov 17 05:26:11 GMT 2017

Eine persönlich gehaltene Antwort auf Maurice Schuhmann ---- "Es wäre irreführend, eine saubere Definition des Anarchismus anzubieten, da er seiner Natur nach anti-dogmatisch ist. Er bietet keinen festen Lehrkörper, der auf einer bestimmten Weltanschauung basiert. Es ist eine komplexe und subtile Philosophie, die viele verschiedene Strömungen des Denkens und der Strategie ---- In der Tat ist Anarchismus wie ein Fluss mit vielen Strömungen und Strudeln, die sich ständig verändern und durch neue Wellen erfrischt werden, aber immer mit dem weiten Ozean Offreedom bewegen ... "---- - Peter Marshall, das Unmögliche fordernd. Eine Geschichte des Anarchismus, Seite 3 ---- Lieber Maurice Schuhmann, ---- was schreibst du denn da für Sachen in deinem Artikel "Wider die Vermurxung und Verwässerung des Anarchismus" in der letzten Gai Dào? Darf ich mich ...


(de) lb quadrat: [19.11.17] Umsonstflohmarkt im Stattgarten Ludwigsburg
a-infos-de@ainfos.ca
Thu Nov 16 06:31:45 GMT 2017

Karte nicht verfügbar -- Date(s) - 19.11.2017 -- 14:00 - 16:30 -- Kategorien -- Umsonstflohmarkt ---- Zusammen mit der Stattgartengruppe Ludwigsburg organisieren wir am 19.11. einen Umsonstflohmarkt in den Räumlichkeiten des Stattgartens. ---- Den Umsonstflohmarkt sehen wir als einen Teil der Kampagne der Föderation deutschsprachiger Anarchist*innen (FdA) "Solidarische Perspektiven entwickeln - jenseits von Wahlen und Populismus". Eine Übersicht aller weiterer bisher geplanten Veranstaltungen in Ludwigsburg findest du hier. ---- Wir freuen uns auf dein Kommen. ---- So, 19.11.17 von 14.00 - 16.30 Uhr im Stattgarten Ludwisburg (Hirschbergstr. 22 LB-Eglosheim) ---- Umsonstflohmarkt / Free flea market - Eintritt frei ---- Umsonstflohmarkt - wer braucht schon Geld? Bring vorbei, was du nicht mehr gebrauchen kannst, was aber anderen noch nützlich sein könnte. ...


(de) libertäre gruppe karlsruhe: ANARCHISTISCHES NETZWERK SÜDWEST* BESCHLIESST ZUR REGIONALFÖDERATION DER FÖDERATION DEUTSCHSPRACHIGER ANARCHIST*INNEN ZU WERDEN
a-infos-de@ainfos.ca
Thu Nov 16 06:31:36 GMT 2017

Das anarchistische Netzwerk Südwest* (A-Netz) wird nun zu einer Regionalföderation der Föderation deutschsprachiger Anarchist*innen (FdA). Über die FdA ist das A-Netz auch Teil der Internationale der Anarchistischen Föderationen (IFA). Neben der Anarchistischen Föderation Rhein/Ruhr (AFRR, aktuell 5 Gruppen) gibt es mit dem A-Netz eine zweite Regionalföderation innerhalb der FdA. ---- Sechs Gruppen in sechs Städten/Kreisen haben sich entschlossen, der Idee des anarchistischem Föderalismus folgend, offiziell eine Regionalföderation zu bilden. Mit anarchistischem Föderalismus ist gemeint, dass sich Organisationen auf Grundlage der freiwilligen Vereinbarung dezentral in kleinen Einheiten (Föderationen) zusammenschließen. Die Informationen und Beschlüsse der Gruppen werden jeweils von Gruppenvertreter*innen (Delegierte) auf die nächste Föderationsebene ...


(de) FdA/IFA: Gai Dao #83 - Das herrschaftslose Prinzip - Ethik des Anarchismus (Teil 1) Von: Benjamin
a-infos-de@ainfos.ca
Thu Nov 16 06:31:19 GMT 2017

In diesem zweiteiligen Artikel geht es darum die inhärente Ethik der anarchistischen Philosophie herauszuarbeiten (Teil 1) und diese als ein Prinzip, nämlich als das herrschaftslose Prinzip zusammenzufassen (Teil 2 - in der nächsten Gai Dào). ---- "Eine bestimmte Moral kann nur dann bekämpft werden, wenn man ihr eine theoretisch wie praktisch überlegene Moral gegenüberstellt" (1) -- (Errico Malatesta) ---- I. Ethik des Anarchismus ---- Ethik lässt sich auf zwei Ebenen verstehen. Eine Ethik zeichnet sich einerseits dadurch aus, dass sie auf moralische Fragen Antworten zu geben versucht. Andererseits versucht Ethik Erklärungen dafür zu geben, warum es Sittlichkeit und Normen überhaupt gibt und warum moralische Orientierung für Gesellschaften von enormer Wichtigkeit ist. Im zweiten Falle handelt es sich um Metaethik, die von außen Ethik und Moral analysiert. Es ...


(de) FdA/IFA: Gai Dao #83 - Einen Anarchismus bitte - dirty on the rocks Von: Vincent Heßelmann
a-infos-de@ainfos.ca
Wed Nov 15 07:23:44 GMT 2017

Eine Erwiderung auf Maurice Schuhmanns Artikel in der Gai Dào Nr. 82 ---- Ein Anarchismus dirty on the rocks - wäre Anarchismus ein Cocktail, sollte er am besten so serviert werden. Mit viel Substanz und Geschmack: dirty ist ein Cocktail, in den zusätzlich ein Schluck Saft oder Olivenwasser beigemischt wurde. Und frisch gehalten: on the rocks wird ein Cocktail mit Eiswürfeln serviert, die ihn zwar länger kühl halten, das Getränk aber, indem sie schmelzen, ein wenig verwässern. ---- Maurice Schuhmann wendet sich in seinem Beitrag "Wider die Vermurxung und Verwässerung des Anarchismus" in der Gai Dào Nr. 82 polemisch dagegen, anarchistische Positionen durch die Integration anderer Theorieansätze zu verfälschen. Zuerst identifiziert er den Anarchismus als ein Produkt von Radikalaufklärung (Godwin) und Frühsozialismus (Proudhon) und macht fünf definierende ...


@

Zuletzt aktualisiert: Sat Nov 18 09:47:31 2017