A - I n f o s

ein mehrsprachiger Informationsdienst von, für und ber Anarchisten **

Nachrichten in allen Sprachen
Die letzten 40 Artikel (Homepage) Artikel der letzten 2 Wochen Unsere Archive der alten Artikel

Die letzten 100 Artikel, entsprechend der Sprache
Greek_ 中文 Chinese_ Castellano_ Català_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_ The.Supplement

Die ersten paar Zeilen der letzten 100 Artikel auf:
Castellano_ Català_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe
Die ersten paar Zeilen aller Artikel der letzten 24 Stunden

Links zu den Listen der ersten paar Zeilen aller Artikel der letzen 30 Tage | von 2002 | von 2003
| von 2004 | of 2005 | of 2006 | of 2007 | of 2008 | of 2009 | of 2010 | of 2011 | of 2012 | of 2013 | of 2014 | of 2015 | of 2016 | of 2017 | of 2018



Abonniere! Deutsche Nachrichten

Oder klick

http://ainfos.ca/cgi-bin/mailman/listinfo/a-infos-de

Oder klick

Entdecke alle die anderen OPTIONEN
ein mehrsprachiger Informationsdienst von, für, und ber AnarchistInnen **


Wir haben uns selbst eine Aufgabe gegeben.
Die Schreiber der Menschen zu sein.
Auf der anderen Seite der Geschichte,
hat die Geschichte begonnen.
Und sie wird neue Autoren haben.
Sie pulsiert.
Und wir auch.


Entdecke die OPTIONEN die zur Verfgung stehen.
Sie enthalten auch verschiedene Sprachlisten, Projektlisten, und verschiedene Formen der Verteilung.
Schaut euch Mailman
Das automatisierte Email-Zentrum für A-Infos...

Im Kampf für eine freie Gesellschaft verärfentlichen wir Nachrichten und Artikel in mehreren Sprachen und decken ein breites Feld an Bereichen des Kampfes ab.
Dies schlieär den Kampf am Arbeitsplatz und den Kampf für die Umwelt genauso ein wie den Kampf gegen Rassismus, Sexismus und Homophobie.

lots of work to do

A-INFOS-ORG

Die A-Infos Nachrichtenlisten sind auf demokratische Weise durch eine internationale organisatorische Kollektive geleitet. Hier ist beschrieben wie man mitmachen kann. Im Besonderen ermutigen wir Frauen, nicht-englisch sprechende Menschen, und die, die ausserhalb von Europa und Amerika wohnen. Hier ist eine Liste unserer aktuellen Richlinien.


A-INFOS VISION

Das A-Infos Projekt wird von einer internationalen Kollektive revolutionärer antiautoritärer, antikapitalistischer AktivistInnen koordiniert, die am Klassenkampf beteiligt sind und diesen als einen absolut sozialen Kampf sehen.

Dies sind Leute, die sich selbst als revolutionäre Klassenkampf- und soziale AnarchistInnen sehen, als Anarcho-KommunistInnen, libertäre KommunistInnen und Andere, die gleiche Meinungen haben, aber andere Bezeichnungen verwenden.

A-Infos ist organisiert von Leuten, die der Ansicht sind, dass Anarchismus eine soziale Theorie ist, und dass eine Revolution notwendig ist, um die neue klassenlose Gesellschaftsordnung zu schaffen, und dass diese Revolution nur durch die groär Mehrheit der arbeitenden Menschen durchgeführt werden kann.

Die genaue Art des Anarchismus über die wir sprechen und die wir fördern, ist der Anarchismus der Haymarket Märtyrer und deren, die von Marx von der Ersten Internationalen ausgeschlossen wurden, weil sie seine autoritäre Einstellung und elitäre, avantgardistische Abwertung der Massen der Arbeiterklasse kritisierten.

Wir unterstützen nicht die Art des Anarchismus, wie er von einigen pseudo-Modernen und pseudo-Revolutionären vertreten wird, die symbolische Aktivitäten als Ersatz fr den Massenkampf sehen, oder die Art des Anarchismus der "Humanisten", die andere Aufgaben als gleich oder bedeutender ansehen, als den revolutionären Kampf um das kapitalistische System abzuschaffen.

Die Arbeit des Projektes ist weder durch Egoismus und egozentrischen Individualismus inspiriert, noch durch Primitivismus, "freien Kapitalismus ohne Staat" oder gar einen Staat ohne freien Kapitalismus der die momentane kapitalistische Ordnung ablehnt, aber keine lebensfähige Alternative der modernen Gesellschaftsordnung des Friedens, der Gleichheit und Solidaritär anbietet.

Es reicht nicht aus, dass Individuen und Gruppen anarchistische Etiketten für ihre Texte benutzen, damit diese ber A-Infos verteilt werden.

Im Kampf für eine freie Gesellschaft veröffentlichen wir Nachrichten und Artikel in mehreren Sprachen und decken ein breites Feld an Bereichen des Kampfes ab. Dies schließt den Kampf am Arbeitsplatz und den Kampf fr die Umwelt genauso ein wie den Kampf gegen Rassismus, Sexismus und Homophobie. Das Projekt der A-Infos verteilt auch Nachrichten über den anti-Kolonialisierungskampf indigener Völker gegen Siedler, deren Besatzung und die Marginalisierung, und auch über anti-nationalistische und anti-regionale SeperatistInnenkämpfe, denn ArbeiterInnen haben kein Land außer der Welt als ein Ganzes.

A-Infos ist eine spezialisierte Presseagentur, die (wie wir es sehen) im Dienst der Bewegung von revolutionären antikapitalistischen AktivistInnen steht, die in den verschiedenen sozialen Kärpfen gegen die kapitalistische Klasse und deren Gesellschaftssystem involviert sind.

A-Infos ist kein offener "freier" Dienst, der alles veröffentlicht was "wir" für Gut heiärn A-Infos ist nicht Indymedia. Es ist vor allem ein freies Werkzeug zur Verteilung von Informationen von und über Kollektiven von AnarchistInnen (und anderen antiautoritären RevolutionärInnen), die im Kampf tärig sind.

Die A-Infos ArbeiterInnen denken nicht, dass wir diejenigen sind, die entscheiden, wer ein "echter" Anarchist ist oder nicht. Da unsere Mittel begrenzt sind, haben wir trotzdem das Recht und die Pflicht, autonom darüber zu entscheiden, was wir veröffentlichen und was nicht, und was das Beste unter den eingesendeten Nachrichten ist. Die Freiheit der Zusammenarbeit, auf der A-Infos gegründet ist, ist ohne die Freiheit auch nicht zusammenzuarbeiten, nichts wert, wenn die ArbeiterInnen sich so entscheiden.

A-Infos muss eine Rolle in der weltweiten anarchistischen Bewegung spielen. Information ist Stärke. Das Projekt hilft, ein Gefühl einer internationalen Bewegung zu schaffen. A-Infos ist, in einem bestimmen Umfang, eines der wenigen internationalen organisatorischen Werkzeuge der Bewegung. Um diese Rolle jedoch zu behalten, muss das Projekt ein Werkzeug im Dienst der Bewegung bleiben und kann kein Informationsdienst sein, der jedem offen steht.

A-Infos ist nicht einfach ein internes Werkzeug der Bewegung. Genauso wie die anarchistische FAQ präsentiert es auch die Bewegung einem größeren Publikum und einer neuen Generation um diese mit den internationalen Aspekten der Bewegung vertraut zu machen.

A-Infos ist ein autonomer Pressedienst, der kein Sprachrohr irgendeiner "sozialen" Bewegung darstellt. Auch wenn selbst ernannte Anarchisten (oder sogar echte) beteiligt sind, ist es nicht garantiert, dass A-Infos Beiträge verärfentlicht. Selbst wenn wir mit einer Bewegung sympathisieren, heißt das nicht, dass der Artikel verärfentlicht wird.

Also verteilt A-Infos die Neuigkeiten und Analysen, die seine MitarbeiterInnen mit der nicht-autoritären Weltgemeinschaft von AktivistInnen teilen will hauptsächliche Artikel von antiautoritären revolutionären Kollektiven und Berichte über direkte Aktionen des sozialen Kampfes der AktivistInnen und der normalen Leute in ihrem täglichen Leben.

Jeder, der mit dem von uns zur Verfügung gestellten Dienst unzufrieden ist, kann gerne andere Dienste nutzen oder ihren/seinen eigenen Gründen.

A-Infos ist ein Organisierungswerkzeug, ein Propagandawerkzeug und ein Informationswerkzeug der Bewegung und stellt nicht nur "Nachrichten über und von Interesse für Anarchisten" dar.

Durchsuche ainfos mit Google.com

we will pull through!


Neueste Schlagzeilen:

(de) fda-ifa: Neue regelmäßige Events im Black Pigeon von Black Pigeon
a-infos-de@ainfos.ca
Sat Sep 22 04:30:13 GMT 2018

Lass mal reden-Nachbarschaftstreffen ---- Start: 27.09.2018 ---- Unter dem Motto "Lass mal reden über..." liegen seit einiger Zeit an verschiedenen Orten der Dortmunder Nordstadt Postkarten mit Fragen zu den Themen "Arbeit", "Viertel" und "Wohnen" aus. ---- Wir als Urheber*innen wünschen uns jedoch keine statistische Auswertung der Fragen und Verhältnisse, auf die sie zielen, sondern vielmehr einen lebendigen Dialog mit unserer Nachbarschaft über Themen, die uns alle betreffen. ---- Wir laden euch daher ein, jeden letzten Donnerstag im Monat um 19h zu unserem Nachbarschaftstreffen ins Black Pigeon zu kommen, um euch mit uns und anderen über Erfahrungen, Ideen und Perspektiven auszutauschen. ---- Wir freuen uns auf euch! ---- Entspannung ... auch für Skeptiker*innen ---- Wann? Immer in der geraden Kalenderwoche mittwochs von 20 - 21 Uhr Start: 19.09.2018 ...


(de) af rhein-ruhr: Zweite Anarchistische Wanderung in Menden (Sauerland)
a-infos-de@ainfos.ca
Sat Sep 22 04:30:05 GMT 2018

An einem herrlichen Spätsommer Sonntag machten wir uns auf nach Menden, um anlässlich unserer 2ten anarchistischen Wanderung die Natur der Hönnestadt zu erkunden. Nachdem sich alle wanderfreudigen Menschen am Bahnhof Menden getroffen hatten, zogen wir zu neunt los in Richtung Innenstadt. Hier trafen wir auf das "Event" Menden a la Carte und durften kurz den Klängen des Shanty-Chores lauschen. Noch viel später im Wald sollten uns immer wieder Fetzen dieser Musik beglücken. Als nächstes schauten wir uns die Dorte-Hilleke Bücherei an. Das ehemalige Rathaus ist nach einer Frau benannt, die im Jahr 1631 in einem Hexenprozess der Folter trotzte. Später sollten wir am Hexenteich auf weitere Spuren der Hexenprozesse treffen. Neben der Bücherei befindet sich eine Skulptur, die Auszüge aus der Stadtgeschichte darstellt. Nun verließen wir die Innenstadt und stiegen bergan in Richtung ...


(de) glitzer katapult: Vortrag "Emanzipatorische Kritik an Strategien und Methoden der Veganismus & Tierrechts-/Tierbefreiungsbewegung" am 20.9.2018
a-infos-de@ainfos.ca
Fri Sep 21 06:16:02 GMT 2018

Do., 20.09.2018 ---- Ort: New Yorck (2. Stock im Bethanien, Mariannenplatz 2a, Berlin) ---- Wir sind selbst seit vielen Jahren für Tierbefreiung/-rechte aktiv. In diesem Vortrag wollen wir uns gemeinsam mit euch mit Argumentationsweisen der Tier-Bewegung auseinander setzen. ---- Die vegane Bewegung setzt sich gegen die Unterdrückung und Ausbeutung von Tieren ein. Einige gängige Methoden und Strategien dieser Bewegung bedienen jedoch andere Unterdrückungsmechanismen. ---- Wir wollen aufzeigen was daran problematisch ist und erarbeiten, wie ein Engagement für Tiere möglich ist, dass auch sensibel für andere Unterdrückungsformen ist.
https://glitzerkatapult.noblogs.org/post/2018/09/18/vortrag-emanzipatorische-kritik-an-strategien-und-methoden-der-veganismus-tierrechts-tierbefreiungsbewegung-am-20-9-2018/
...



(de) ag dortmund: Infoveranstaltung zum Hambacher Forst 25. September 2018 17:00 bis 19:00
a-infos-de@ainfos.ca
Fri Sep 21 06:15:54 GMT 2018

Dem Hambacher Forst stehen aktuell wieder schwere Zeiten bevor. Im Oktober beginnt die Rodungssaison und schon jetzt, beim Schreiben dieser Bewerbung Ende August, verdichten sich die Anzeichen, das sogar schon vorher versucht wird die Baumhäuser zu räumen. Wir wollen bei dieser Veranstaltung darüber informieren, was es generell auf sich hat mit den Protesten und wie die aktuelle Situation ist. Außerdem wollen wir unterschiedliche Möglichkeiten aufzeigen, wie der Hambacher Forst unterstützt werden kann. ----
Die Anarchistische Gruppe Dortmund gestalten jeden Dienstag von 17-19 Uhr den Tag im Black Pigeon (Scharnhorststr. 50, 44147 Dortmund). Wir wollen wöchentlich unterschiedliche Veranstaltungen oder Aktionen machen, wie z.B. eine Diskussionsrunde, ein Spielenachmittag oder ein Liedermacher*innentag. ...



(de) FAU, Deliverunion Sweden Tour
a-infos-de@ainfos.ca
Thu Sep 20 07:29:31 GMT 2018

The Swedish union SAC Syndikalisterna is launching the campaign Deliverunion - organizing riders working for companies like Foodora and Uber Eats in Stockholm, Gothenburg and Malmö. Riders from Berlin will visit the cities between the 14-16th of September and talk about what we've been doing the last 18 months!

* Stockholm: Friday 14th September 17:00 at SAC-huset, 3rd floor, Sveavägen 98.
* Gothenburg: Saturday 15th September 15:30 at Viktoriahuset/Hagabion, Linnégatan 21.
* Malmö: Sunday 16th September 16:00 at Café Jesusbaren, Falsterbogatan 27B.

...



(de) fda-ifa, Anarchistisches Kollektiv Glitzerkatapult: Statement zu dem "Marsch für das Leben" und zu den Positionen von "What the Fuck"
a-infos-de@ainfos.ca
Thu Sep 20 07:26:07 GMT 2018

Am Samstag, den 22.9. findet in Berlin wieder einmal der so genannte "Marsch für das Leben" statt, eine Demonstration gegen Schwangerschaftsabbrüche. ---- Die Argumentation von Abtreibungsgegner_innen ist eigentlich simpel. Ihr liegt die Annahme zugrunde, dass es falsch ist, Menschen zu töten. Diese Annahme würden nur wenige Personen bestreiten. Aus der Annahme wird nun abgeleitet, dass Abtreibung unmoralisch sei. Schließlich wird bei einer Abtreibung ein menschliches Wesen getötet. ---- Diese Position blendet geschickt aus, dass Föten bis zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Schwangerschaft kein Bewusstsein haben. Es kann angenommen werden, dass bis zur 20. Schwangerschaftswoche kein Eigeninteresse und damit kein Recht auf Überleben besteht. Daher sind sogenannte "Frühe" Schwangerschaftsabbrüche moralisch zu rechtfertigen. Als Feminist_innen schenken wir in ...


(de) ag-freiburg: Antirassistisches Netzwerk Baden-Württemberg: Nationalismus, Rassismus, Abschiebungen? Nicht mit uns! Landesweite Demonstration gegen nationalistische & rassistische Hetze in Karlsruhe
a-infos-de@ainfos.ca
Thu Sep 20 07:25:48 GMT 2018

Am 13. Oktober findet eine landesweite Demonstration in Karlsruhe unter dem Motto: "ASYLRECHT VERTEIDIGEN: Gegen nationalistische und rassistische Hetze! Stoppt den Wettlauf zur Ausgrenzung und Entrechtung! Gleiche Rechte und ein gutes Leben für Alle!" statt. ---- Dazu wollen wir gemeinsam hinfahren. ---- Hinfahrt: Treffpunkt Freiburg Hauptbahnhof: 10.30 Uhr, Gleis 2 ---- Abfahrt Freiburg Hauptbahnhof: 11.03 Uhr, Gleis 2 (RE 17016) ---- Abfahrt Offenburg Hauptbahnhof: 12.02 Uhr, Gleis 6 (RE 4714) ---- Ankunft Karlsruhe Hauptbahnhof: 12.49 Uhr ---- Geflüchtete können umsonst mitfahren. Wir treffen uns eine halbe Stunde vor Abfahrt um gemeinsam BaWü-Tickets zu kaufen. ---- Die Rückfahrt gerne selbst vor Ort organisieren bzw. hier einige Vorschläge: Abfahrt Karlsruhe: 17.09 Uhr (Gleis 12); 17.39 Uhr (Gleis 7); 18.09 Uhr (Gleis 6) ...


(de) fda-ifa: Zweite Anarchistische Wanderung in Menden (Sauerland) von ag dortmund
a-infos-de@ainfos.ca
Wed Sep 19 06:44:36 GMT 2018

An einem herrlichen Spätsommer Sonntag machten wir uns auf nach Menden, um anlässlich unserer 2ten anarchistischen Wanderung die Natur der Hönnestadt zu erkunden. Nachdem sich alle wanderfreudigen Menschen am Bahnhof Menden getroffen hatten, zogen wir zu neunt los in Richtung Innenstadt. Hier trafen wir auf das "Event" Menden a la Carte und durften kurz den Klängen des Shanty-Chores lauschen. Noch viel später im Wald sollten uns immer wieder Fetzen dieser Musik beglücken. Als nächstes schauten wir uns die Dorte-Hilleke Bücherei an. Das ehemalige Rathaus ist nach einer Frau benannt, die im Jahr 1631 in einem Hexenprozess der Folter trotzte. Später sollten wir am Hexenteich auf weitere Spuren der Hexenprozesse treffen. Neben der Bücherei befindet sich eine Skulptur, die Auszüge aus der Stadtgeschichte darstellt. Nun verließen wir die Innenstadt und stiegen bergan in Richtung ...


(de) fda-ifa: HEUTE (14.9.) 18:00 Uhr #HambiBleibt Asamblea auf dem Königsplatz von aktionundorganisierung
a-infos-de@ainfos.ca
Wed Sep 19 06:42:37 GMT 2018

Die Räumung des Hambacher Forsts im Rheinischen Braunkohlerevier hat begonnen. Tausende Polizist*innen gehen mit schwerem Gerät gegen die Waldbesetzer*innen vor und schützen den Klimakiller RWE und dessen ---- Kohleprofite - trotz der laufenden Kohlekommission und Zusicherungen, dass währenddessen keine Räumungen und Rodungen stattfinden würden.
Lasst uns unsere Empörung, unsere Wut und unseren Mut zum Wandel angesichts der Räumung zeigen! ---- Dafür treffen wir uns heute (Freitag 14.9.) um 18 Uhr am Obelisken (Königsplatz, Kassel) zu einer HambiBleibt-Asamblea. Wir teilen Infos, reden auch über unsere Emotionen zur Räumung, planen aber vor allem anschließend Aktionen hier vor Ort: Einen Versorgungstunnel von Kassel in den Hambi graben? Banneraktionen? Sprühkreide-Verschönerungen? ...



(de) A-Radio Berlin: Zwischenstand nach zwei Tagen der Räumung im Hambacher Forst
a-infos-de@ainfos.ca
Wed Sep 19 06:42:30 GMT 2018

Liebe alle, --- in der Nacht des zweiten Räumungstages im Hambacher Forst haben wir ein Telefoninterview mit der Presseperson von HambiBleibt geführt. Darin wird ein Überblick gegeben sowie Tipps, was jetzt noch gemacht werden könnte. ---- Das Audio findet ihr hier: http://aradio.blogsport.de/2018/09/15/zwischenstand-nach-zwei-tagen-der-raeumung-im-hambacher-forst/. ---- Länge: 9:04 min ---- All unsere monatlichen Podcasts auf einem Blick findet ihr übrigens hier: http://aradio.blogsport.de/libertaerer-podcast/. Den letzten Monatsrückblick zum Monat August hier: ---- http://aradio.blogsport.de/2018/09/07/libertaerer-podcast-augustrueckblick-2018/. ---- Andere Beiträge, die wir zuletzt veröffentlicht haben, findet ihr hier: ---- * Ein Interview mit dem Kollektiv "Friedel54 im Exil" zum Thema Wohnen und Eigentum: ...


@

Zuletzt aktualisiert: Sat Sep 22 06:30:16 2018