A - I n f o s

ein mehrsprachiger Informationsdienst von, für und ber Anarchisten **

Nachrichten in allen Sprachen
Die letzten 40 Artikel (Homepage) Artikel der letzten 2 Wochen Unsere Archive der alten Artikel

Die letzten 100 Artikel, entsprechend der Sprache
Greek_ 中文 Chinese_ Castellano_ Català_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_ The.Supplement

Die ersten paar Zeilen der letzten 100 Artikel auf:
Castellano_ Català_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe
Die ersten paar Zeilen aller Artikel der letzten 24 Stunden

Links zu den Listen der ersten paar Zeilen aller Artikel der letzen 30 Tage | von 2002 | von 2003
| von 2004 | of 2005 | of 2006 | of 2007 | of 2008 | of 2009 | of 2010 | of 2011 | of 2012 | of 2013 | of 2014 | of 2015 | of 2016 | of 2017 | of 2018 | of 2019 | of 2020 | of 2021



Abonniere! Deutsche Nachrichten

Oder klick

http://ainfos.ca/cgi-bin/mailman/listinfo/a-infos-de

Oder klick

Entdecke alle die anderen OPTIONEN
ein mehrsprachiger Informationsdienst von, für, und ber AnarchistInnen **


Wir haben uns selbst eine Aufgabe gegeben.
Die Schreiber der Menschen zu sein.
Auf der anderen Seite der Geschichte,
hat die Geschichte begonnen.
Und sie wird neue Autoren haben.
Sie pulsiert.
Und wir auch.


Entdecke die OPTIONEN die zur Verfgung stehen.
Sie enthalten auch verschiedene Sprachlisten, Projektlisten, und verschiedene Formen der Verteilung.
Schaut euch Mailman
Das automatisierte Email-Zentrum für A-Infos...

Im Kampf für eine freie Gesellschaft verärfentlichen wir Nachrichten und Artikel in mehreren Sprachen und decken ein breites Feld an Bereichen des Kampfes ab.
Dies schlieär den Kampf am Arbeitsplatz und den Kampf für die Umwelt genauso ein wie den Kampf gegen Rassismus, Sexismus und Homophobie.

lots of work to do

A-INFOS-ORG

Die A-Infos Nachrichtenlisten sind auf demokratische Weise durch eine internationale organisatorische Kollektive geleitet. Hier ist beschrieben wie man mitmachen kann. Im Besonderen ermutigen wir Frauen, nicht-englisch sprechende Menschen, und die, die ausserhalb von Europa und Amerika wohnen. Hier ist eine Liste unserer aktuellen Richlinien.


A-INFOS VISION

Das A-Infos Projekt wird von einer internationalen Kollektive revolutionärer antiautoritärer, antikapitalistischer AktivistInnen koordiniert, die am Klassenkampf beteiligt sind und diesen als einen absolut sozialen Kampf sehen.

Dies sind Leute, die sich selbst als revolutionäre Klassenkampf- und soziale AnarchistInnen sehen, als Anarcho-KommunistInnen, libertäre KommunistInnen und Andere, die gleiche Meinungen haben, aber andere Bezeichnungen verwenden.

A-Infos ist organisiert von Leuten, die der Ansicht sind, dass Anarchismus eine soziale Theorie ist, und dass eine Revolution notwendig ist, um die neue klassenlose Gesellschaftsordnung zu schaffen, und dass diese Revolution nur durch die groär Mehrheit der arbeitenden Menschen durchgeführt werden kann.

Die genaue Art des Anarchismus über die wir sprechen und die wir fördern, ist der Anarchismus der Haymarket Märtyrer und deren, die von Marx von der Ersten Internationalen ausgeschlossen wurden, weil sie seine autoritäre Einstellung und elitäre, avantgardistische Abwertung der Massen der Arbeiterklasse kritisierten.

Wir unterstützen nicht die Art des Anarchismus, wie er von einigen pseudo-Modernen und pseudo-Revolutionären vertreten wird, die symbolische Aktivitäten als Ersatz fr den Massenkampf sehen, oder die Art des Anarchismus der "Humanisten", die andere Aufgaben als gleich oder bedeutender ansehen, als den revolutionären Kampf um das kapitalistische System abzuschaffen.

Die Arbeit des Projektes ist weder durch Egoismus und egozentrischen Individualismus inspiriert, noch durch Primitivismus, "freien Kapitalismus ohne Staat" oder gar einen Staat ohne freien Kapitalismus der die momentane kapitalistische Ordnung ablehnt, aber keine lebensfähige Alternative der modernen Gesellschaftsordnung des Friedens, der Gleichheit und Solidaritär anbietet.

Es reicht nicht aus, dass Individuen und Gruppen anarchistische Etiketten für ihre Texte benutzen, damit diese ber A-Infos verteilt werden.

Im Kampf für eine freie Gesellschaft veröffentlichen wir Nachrichten und Artikel in mehreren Sprachen und decken ein breites Feld an Bereichen des Kampfes ab. Dies schließt den Kampf am Arbeitsplatz und den Kampf fr die Umwelt genauso ein wie den Kampf gegen Rassismus, Sexismus und Homophobie. Das Projekt der A-Infos verteilt auch Nachrichten über den anti-Kolonialisierungskampf indigener Völker gegen Siedler, deren Besatzung und die Marginalisierung, und auch über anti-nationalistische und anti-regionale SeperatistInnenkämpfe, denn ArbeiterInnen haben kein Land außer der Welt als ein Ganzes.

A-Infos ist eine spezialisierte Presseagentur, die (wie wir es sehen) im Dienst der Bewegung von revolutionären antikapitalistischen AktivistInnen steht, die in den verschiedenen sozialen Kärpfen gegen die kapitalistische Klasse und deren Gesellschaftssystem involviert sind.

A-Infos ist kein offener "freier" Dienst, der alles veröffentlicht was "wir" für Gut heiärn A-Infos ist nicht Indymedia. Es ist vor allem ein freies Werkzeug zur Verteilung von Informationen von und über Kollektiven von AnarchistInnen (und anderen antiautoritären RevolutionärInnen), die im Kampf tärig sind.

Die A-Infos ArbeiterInnen denken nicht, dass wir diejenigen sind, die entscheiden, wer ein "echter" Anarchist ist oder nicht. Da unsere Mittel begrenzt sind, haben wir trotzdem das Recht und die Pflicht, autonom darüber zu entscheiden, was wir veröffentlichen und was nicht, und was das Beste unter den eingesendeten Nachrichten ist. Die Freiheit der Zusammenarbeit, auf der A-Infos gegründet ist, ist ohne die Freiheit auch nicht zusammenzuarbeiten, nichts wert, wenn die ArbeiterInnen sich so entscheiden.

A-Infos muss eine Rolle in der weltweiten anarchistischen Bewegung spielen. Information ist Stärke. Das Projekt hilft, ein Gefühl einer internationalen Bewegung zu schaffen. A-Infos ist, in einem bestimmen Umfang, eines der wenigen internationalen organisatorischen Werkzeuge der Bewegung. Um diese Rolle jedoch zu behalten, muss das Projekt ein Werkzeug im Dienst der Bewegung bleiben und kann kein Informationsdienst sein, der jedem offen steht.

A-Infos ist nicht einfach ein internes Werkzeug der Bewegung. Genauso wie die anarchistische FAQ präsentiert es auch die Bewegung einem größeren Publikum und einer neuen Generation um diese mit den internationalen Aspekten der Bewegung vertraut zu machen.

A-Infos ist ein autonomer Pressedienst, der kein Sprachrohr irgendeiner "sozialen" Bewegung darstellt. Auch wenn selbst ernannte Anarchisten (oder sogar echte) beteiligt sind, ist es nicht garantiert, dass A-Infos Beiträge verärfentlicht. Selbst wenn wir mit einer Bewegung sympathisieren, heißt das nicht, dass der Artikel verärfentlicht wird.

Also verteilt A-Infos die Neuigkeiten und Analysen, die seine MitarbeiterInnen mit der nicht-autoritären Weltgemeinschaft von AktivistInnen teilen will hauptsächliche Artikel von antiautoritären revolutionären Kollektiven und Berichte über direkte Aktionen des sozialen Kampfes der AktivistInnen und der normalen Leute in ihrem täglichen Leben.

Jeder, der mit dem von uns zur Verfügung gestellten Dienst unzufrieden ist, kann gerne andere Dienste nutzen oder ihren/seinen eigenen Gründen.

A-Infos ist ein Organisierungswerkzeug, ein Propagandawerkzeug und ein Informationswerkzeug der Bewegung und stellt nicht nur "Nachrichten über und von Interesse für Anarchisten" dar.

Durchsuche ainfos mit Google.com

we will pull through!


Neueste Schlagzeilen:

(de) berlin.fau: Kontakt, Wie man sich an uns wendet - Anschrift:
a-infos-de@ainfos.ca
Sat Jan 23 08:21:46 GMT 2021

Adresse: Allgemeines Syndikat Berlin | Grüntaler Straße 24 | 13357 Berlin
(S+U Gesundbrunnen | S Bornholmer Straße | U8 Pankstraße | M13 Grüntaler Str.)
Tel: +49 (0) 30 287 008 04
Fax: +49 (0) 30 287 008 13
Mail: faub-kontakt@fau.org
Presseanfragen an das Sekretariat:
Mail: faub-presse@fau.org
Presseverteiler: Per Mail abonnieren (ca. 1 Mail pro Monat)
Bankverbindung:
Konto-Inhaber: Allgemeines Syndikat Berlin
...



(de) AND: Staat und Kapitalismus in der Pandemie
a-infos-de@ainfos.ca
Sat Jan 23 08:20:58 GMT 2021

Im Frühjahr 2020 gab es einen großen Einschnitt für unsere Gesellschaft. Es war kein historisch-politisches Ereignis, sondern eine Pandemie. COVID-19 führt zu einer der größten Krisen unserer globalisierten Welt, die auch in Deutschland direkt spürbar wird. Diese verstärkt die Missstände und Fehlfunktionen der weltweit agierenden Wirtschaftssysteme und beeinflusst unser Leben, wie wir es bisher kannten, massiv: Tausende Todesfälle, Veränderungen zwischenmenschlicher Beziehungen, Digitalisierung unseres Lebens, Zunahme von Überwachung und Kontrolle, existenzielle Zunahme sozialer Ungleichheit usw. ---- Global gesehen haben Menschen begonnen, sich selbst zu organisieren, um gesundheitlichen und sozialen Problemen kollektiv zu begegnen. Vor allem in den Ländern, wo sich der ...


(de) "Von einer besseren Welt für alle" Podcast über die FAU Freiburg
a-infos-de@ainfos.ca
Sat Jan 23 08:16:03 GMT 2021

Studierende der Evangelischen Hochschule Freiburg haben einen Podcast über die FAU Freiburg gemacht. Wir haben mit ihnen darüber gesproche, was wir so machen, wie organisierte Verbesserung von (Arbeits-)Bedingungen aussehen kann und wie es überhaupt so mit den gesellschaftlichen Verhältnissen und einer besseren Welt für alle steht. Also schnappt euch ne ruhige Minute, trinkt n Tee oder geht einfach spazieren mit dem Podcast auf den Ohren - so oder so wünschen wir euch viel Spaß beim Reinhören
https://soundcloud.com/user-969567718
https://freiburg.fau.org/2021/01/14/von-einer-besseren-welt-fuer-alle-podcast-ueber-die-fau-freiburg/
...



(de) France, UCL AL #312 - Digital, Zensur: Beziehung (en) zu Facebook erzwingen (ca, en, it, fr, pt)[maschinelle Übersetzung]
a-infos-de@ainfos.ca
Sat Jan 23 08:15:50 GMT 2021

Ende Oktober wurden die unabhängigen Medien Reports de Force brutal und ohne Vorwarnung von Facebook gelöscht. Zurück zu einer Episode, die viele unserer Analysen bestätigt und uns dazu bringen sollte, bei der " Degafamisierung " noch weiter zu gehen . ---- Links gelöscht, neue Veröffentlichungen abgelehnt: Donnerstag, 15. Oktober, Facebook schlug gewaltsam die unabhängigen Medien Force Reports. Dieser, dessen Motto " Info für soziale Bewegungen " lautet , erhielt keine Warnung, keine Erklärung und entdeckte einfach plötzlich die Situation, völlig ungerechtfertigt - es scheint, dass sie von a stammt weithin missbräuchliche Berichterstattung über einen völlig trivialen Artikel.
...



(de) Corona-Krise geht weiter -- Aktuelles zur Covid-19-Pandemie (Update: 17.01.2021)
a-infos-de@ainfos.ca
Fri Jan 22 07:32:16 GMT 2021

Mit fast 93 Millionen bisher bestätigten Infektionen und etwa 2 Million Toten weltweit ist der Ausbruch der Corona-Seuche immernoch in vollem Gang. Davon befinden sich zahlreiche Erkrankte in einem kritischen Zustand, wobei viele Fälle sicherlich garnicht offiziell erfasst werden. In den USA sind mit über 23 Millionen Infizierten die meisten Fälle gemeldet worden. Zehntausende Tote gibt es z.B. in Belgien, Britannien, Frankreich, Italien, Polen und Spanien. In Brasilien, Indien, Mexiko und den USA starben bereits Hundertausende. ---- Seit dem Ausbruch der Pandemie im März 2020 haben sich auch hierzulande über 2 Million Menschen mit dem Virus angesteckt. Zwar war der Verlauf in der BRD mit lange Zeit vergleichsweise gering, was auch an den erfolgreichen Gegenmaß­nahmen im ...


(de) France, Union Communiste Libertaire UCL AL #312 - Antifaschismus, Aggression: In Lyon schlagen die Fafs erneut zu (ca, en, it, fr, pt)[maschinelle Übersetzung]
a-infos-de@ainfos.ca
Fri Jan 22 07:31:47 GMT 2021

Zwei assoziative Freiwillige wurden am 12. Dezember angegriffen, als sie den assoziativen und libertären Buchladen und die Bibliothek La Plume Noire schlossen. Diese x-te Episode von Gewalt seitens der äußersten Rechten erinnert uns daran, dass sie weit verbreitet sind, sobald wir unsere Wache loslassen. ---- Am Samstag, den 12. Dezember abends, schlossen zwei Freiwillige des PESE-Vereins (Für soziale Gleichheit und Ökologie) den Vorhang des libertären Buchladens und der Bibliothek La Plume Noire nach einem Tag solidarischer Sammlung von Kleidung und Spielzeug, als Sie wurden angesprochen, zur Aufgabe gebracht und dann von einem Dutzend rechtsextremer Schläger geschlagen.
Das Betriebsverfahren zeigt an, dass die Operation vorbereitet wurde und dass die ...



(de) 800 deutsche Anarchisten marschieren durch Hamburg, um universellen und freien Zugang zu Impfstoffen zu fordern (ca, en, it, pt)
a-infos-de@ainfos.ca
Fri Jan 22 07:28:22 GMT 2021

800 Anarchisten marschierten durch die Hamburger Innenstadt, um gegen Faschismus, Kapitalismus und Unterdrückung zu protestieren und allen Bewohnern Deutschlands, seien es Bürger, Flüchtlinge oder Migranten ohne Papiere, sofortigen und freien Zugang zum Impfstoff zu fordern. Sie fordern, dass der freie Markt nicht für den Vertrieb zuständig ist und dass die Reichen nicht die Ersten sind, die den Impfstoff erhalten.
Über Jannis Große
https://protests.media/800-german-anarchists-march-through-hamburg-to-demand-universal-free-access-to-vaccine
_________________________________________
...



(de) Allgemeines Syndikat Koblenz: FAUista wird zu Geldstrafe wegen Beleidigung verklagt - wir stellen uns hinter unser Mitglied
a-infos-de@ainfos.ca
Fri Jan 22 07:27:59 GMT 2021

Eines unserer Mitglieder hat in einer Auseinandersetzung mit einem Koblenzer Einwohner eine Positionierung gegen Rechts gefordert, woraus sich ein Streit entwickelte, und wurde anschließend wegen Beleidigung verklagt. Wir finden: Unsere Mitglieder sollen sich jederzeit antifaschistisch äußern und Personen konfrontieren können, die sich nicht von Rechten distanzieren wollen. Deshalb stellen wir uns hinter unser Mitglied und übernehmen einen Teil der Strafe.

https://koblenz.fau.org/ueber-uns/ziele/
_________________________________________
...



(de) anarcho syndikalismus: USA: Trumps Hauptstadt-Chaos
a-infos-de@ainfos.ca
Thu Jan 21 08:11:46 GMT 2021

Eine kurze Stellungnahme der Workers‘ Solidarity Alliance (WSA): ---- Am 06.01.2021 fand ein Angriff auf das Kapitol statt, den Sitz des Bundeskongresses der Vereinigten Staaten. Während der Kongress versammelt war, um das Ergebnis der Präsidentschafts­wahlen zu bestätigen stürmte ein rechtsradikaler Mob das Gebäude. Der angeschlagene autoritäre und scheidende US-Präsident Donald Trump hatte die Rechten dazu ermutigt, und es ging ihm dabei hauptsächlich um seine korrupten Gaunereien und sein aufgeblasenes Ego. ---- Obwohl dieses Ereignis absehbar und fast öffentlich angekündigt war, schien die Polizei anfangs den Mob mit Samthandschuhen anzufassen. Vor allem im Vergleich zum Vorgehen gegen die Proteste von Black Lives Matter und anderen im vergangenen Jahr, was sogar in den ...


(de) Nicht staatstragend werden! By LiKOS
a-infos-de@ainfos.ca
Thu Jan 21 08:11:15 GMT 2021

Kurz nachdem sich das Corona-Virus in Deutschland ausbreitete und staatliche Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie bei gleichzeitigem Weiterlaufen der Lohnarbeit eingeleitet wurden, formierten sich die verschwörungsideologischen Corona-Leugner*innen in vielen Städten. ---- Es waren aber nicht die einzigen, die auf die Straße gingen. Auch Linke protestierten, Themen waren dabei vor allem die ungleiche soziale Betroffenheit durch die Maßnahmen, wegen der sozialen Stellung unterschiedliche Risiko am Virus zu erkranken. Die menschenunwürdigen Zustände in Geflüchtetenunterkünften, die durch das Virus verschlimmert wurden, die Zumutungen im Pflegesektor und die verschärfte Mehrfachbelastung von Frauen wurden von links skandalisiert. Auch journalistisch und analytisch wurden Texte ...


@

Zuletzt aktualisiert: Sat Jan 23 09:21:47 2021