A - I n f o s

ein mehrsprachiger Informationsdienst von, fr und ber Anarchisten **
Nachrichten in allen Sprachen
Die letzten 40 Artikel (Homepage) Artikel der letzten 2 Wochen Unsere Archive der alten Artikel

Die letzten 100 Artikel, entsprechend der Sprache
Greek_ Castellano_ Català_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_ The.Supplement

Die ersten paar Zeilen der letzten 100 Artikel auf:
Greek_ 中文 Chinese_ Castellano_ Català_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe
Die ersten paar Zeilen aller Artikel der letzten 24 Stunden

Links zu den Listen der ersten paar Zeilen aller Artikel der letzen 30 Tage | von 2002 | von 2003
| von 2004 | of 2005 | of 2006 | of 2007 | of 2008 | of 2009 | of 2010 | of 2011 | of 2012 | of 2013 | of 2014 | of 2015 | of 2016 | of 2017 | of 2018 | of 2019 | of 2020

(de) evibes: In Zeiten von Corona gemeinsam solidarisch sein!

Date Fri, 27 Mar 2020 09:49:57 +0300


Allgemein Corona, Dresden, häusliche Gewalt, partnterschaftliche gewalt, psychische belastung, Solidarität ---- Bini Adamczak: "Die Pandemie lehrt uns, wie verletzlich wir sind und wie abhängig voneinander. Und sie lehrt uns, dass wir nur gemeinschaftlich handeln können und solidarisch - sagt sinngemäß Merkel. Als habe sie nicht nur sozialistische Sozialisation erfahren, sondern auch feministische Philosophie studiert. Wie schade, dass die Erklärung auf den selben Tag fällt, an dem Deutschland die humanitäre Aufnahme von Flüchtenden aussetzt und weitere Abschiebungen erzwingt. Aber eine Ethik der Verletzlichkeit, die einige der Verletzlichsten ausschließt, lügt. Eine Solidarität, die in die Grenzen und den Dienst der Nation gezwungen werden soll, ist keine."
Auch wir finden, dass wir besonders in dieser Zeit solidarisch sein sollten.

Wir haben Plakate, Aufkleber und Flyer gedruckt, die genau darauf aufmerksam machen. Wir werden sie morgen in #Dresden verteilen. Schließt euch gern an oder druckt die Materialien selbst aus, um sie dann in eurem Umfeld zu verteilen!

Wir wären sehr auch sehr dankbar über noch mehr Übersetzungen. Am Ende des Beitrags findet ihr unsere Plakate als PDF-Format.Ihr könnt sie gern für eure Stadt bearbeiten.

Weitere wichtige Nummern, die auch gerne ergänzt werden können:
? Kinder- und Jugend-Kummertelefon: 116 111 oder 0800 111 0 333
? Eltern-Kummertelefon Eltern: 0800 111 0 550
? Telefonseelsorge: 0800 111 0-111 oder -222
? Hilfeportal sexualisierter Missbrauch: 0800 22 55 530
? Berliner Krisendienst: 030 390 63 00
? Gewalt gegen Frauen: 08000 116 016 oder 030 611 03 00
? Suchthilfe: 01805 313031
? Hilfetelefon Rituelle Gewalt: 0800 30 50 750
? Hotline-Kinderschutz Tel.: 030 610066
? Kindernotdienst: 0 - 13 Jahre Tel.: 030 610061
? Jugendnotdienst: 14 - 18 Jahre Tel.: 030 610062
? Mädchennotdienst: 12 - 21 Jahre Tel.: 030 610063
? Bereitschaftsdienst f. ärztl. Hilfe: 116 117
? Weißer Ring: 116 006
? Anonyme Alkoholiker: 08731 32573 12
? Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen: 0800 0116 016
? Sucht & Drogen Hotline: 01805 313 031
? Seniorentelefon: 0800 47 08 090
? Hilfetelefon Schwangere in Not: 0800 40 40 020
? Feuerwehr und Notfall-Rettungsdienst: 112

Alle Flyer zum Download:
Gewalt (dresdenspezifische Nummern):
Arabisch
Deutsch
Englisch
Mandarin
Russisch
Spanisch
Französisch
Italienisch
Türkisch

Psychische Belastung (bundesweite Nummern):
Deutsch
Englisch
Spanisch
Italienisch
Türkisch

https://evibes.org/2020/03/19/in-zeiten-von-corona-gemeinsam-solidarisch-sein/#more-77466
_________________________________________
A - I n f o s Informationsdienst
Von, Fr, und Ber Anarchisten
Send news reports to A-infos-de mailing list
A-infos-de@ainfos.ca
Subscribe/Unsubscribe http://ainfos.ca/mailman/listinfo/a-infos-de
Archive: http://www.ainfos.ca/de