A - I n f o s

ein mehrsprachiger Informationsdienst von, fr und ber Anarchisten **
Nachrichten in allen Sprachen
Die letzten 40 Artikel (Homepage) Artikel der letzten 2 Wochen Unsere Archive der alten Artikel

Die letzten 100 Artikel, entsprechend der Sprache
Castellano_ Català_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_ The.Supplement

Die ersten paar Zeilen der letzten 100 Artikel auf:
Greek_ 中文 Chinese_ Castellano_ Català_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe
Die ersten paar Zeilen aller Artikel der letzten 24 Stunden

Links zu den Listen der ersten paar Zeilen aller Artikel der letzen 30 Tage | von 2002 | von 2003
| von 2004 | of 2005 | of 2006 | of 2007 | of 2008 | of 2009 | of 2010 | of 2011 | of 2012 | of 2013 | of 2014 | of 2015 | of 2016 | of 2017 | of 2018

(de) fda-ifa: Keine Ausweitung des hessischen Polizeigesetzes! von lila-f_org

Date Wed, 27 Jun 2018 07:44:04 +0300


In einer Hauruck-Aktion kurz vor der Sommerpause, verschleiert durch den nationalen Taumel der Männer Fußball-WM, versuchen grade die Grünen und die CDU ein umstrittenes Gesetzespaket durch den hessischen Landtag zu bringen. Das Gesetz würde es der Polizei erlauben, in Smartphones und Computer per Staatstrojaner einzudringen. Ursprünglich sollte die Änderung das Verfassungsschutzgesetz betreffen, aufgrund massiver Kritik durch Verfassungsrechtler*innen und Datenschützer*innen, sollen die Regelungen jetzt kurzerhand ins Polizeigesetz geschrieben werden. In seltsamer Einigkeit versuchen SPD, FDP und Die Linke das Gesetz noch - wahrscheinlich vergeblich - aufzuhalten. ---- Die Kompetenzen der Polizei zu erweitern scheint ja in letzter Zeit wieder in Mode gekommen zu sein. Mit wachsender Besorgnis beobachten wir die Einführung des neuen Polizeiaufgabengesetzes in Bayern und Ende des Sommers vielleicht auch in NRW. Zudem wurden in den letzten Jahren die
Befugnisse der Polizei systematisch ausgeweitet, die neuen Gesetze
bilden nur die Spitze des Eisbergs. Die Gewaltentrennung des
demokratischen Rechtsstaats wird mehr und mehr aufgeweicht, während die
Polizei sich immer mehr zu einer eigenständigen Institution entwickelt,
die ohne Kontrolle und Konsequenzen Gesetze übertritt, für sich neu
auslegt und immer neue Befugnisse bekommt.

Diese polizeistaatlichen Tendenzen dürfen wir nicht umkommentiert stehen
lassen. Die Anwendung des Staatstrojaners ist ein massiver Eingriff in
die Persönlichkeitsrechte und ein weiterer Schritt auf dem Weg zum
Polizei- und Überwachungsstaat. Wir stellen uns entschieden gegen die
autoritäre Formierung der Gesellschaft und bleiben dabei: Gegen die
Polizeigesetze und ihre Gesellschaft. Niemand muss Bulle sein.

Ende der Woche soll das Gesetz durch den Hessischen Landtag gewunken werden.
Aber das wird nicht ohne Proteste von unserer Seite geschehen! Werdet
kreativ, verschönert in den nächsten Nächten eure Umwelt, schafft
Öffentlichkeit und zu guter Letzt: Nehmen wir uns die Straßen und machen laut und deutlich klar, dass wir uns quer stellen. Gegen das Gesetz und gegen den Polizeistaat.
Mehr Infos und weniger Polemik:
http://www.taz.de/Neues-Polizeigesetz-in-Hessen/!5511982/
https://www.hessentrojaner.de/
https://netzpolitik.org/2018/hessen-staatstrojaner-so-gut-wie-beschlossen/

https://fda-ifa.org/keine-ausweitung-des-hessischen-polizeigesetzes/
_________________________________________
A - I n f o s Informationsdienst
Von, Fr, und Ber Anarchisten
Send news reports to A-infos-de mailing list
A-infos-de@ainfos.ca
Subscribe/Unsubscribe http://ainfos.ca/mailman/listinfo/a-infos-de
Archive: http://www.ainfos.ca/de