A - I n f o s

ein mehrsprachiger Informationsdienst von, fr und ber Anarchisten **
Nachrichten in allen Sprachen
Die letzten 40 Artikel (Homepage) Artikel der letzten 2 Wochen Unsere Archive der alten Artikel

Die letzten 100 Artikel, entsprechend der Sprache
Castellano_ Català_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_ The.Supplement

Die ersten paar Zeilen der letzten 100 Artikel auf:
Greek_ 中文 Chinese_ Castellano_ Català_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe
Die ersten paar Zeilen aller Artikel der letzten 24 Stunden

Links zu den Listen der ersten paar Zeilen aller Artikel der letzen 30 Tage | von 2002 | von 2003
| von 2004 | of 2005 | of 2006 | of 2007 | of 2008 | of 2009 | of 2010 | of 2011 | of 2012 | of 2013 | of 2014 | of 2015 | of 2016 | of 2017 | of 2018

(de) FAU, direkte aktion: EINE ANDERE GEWERKSCHAFT IST NÖTIG!

Date Wed, 9 May 2018 23:04:12 +0300


Diskussion Info Anderes Düsseldorf ---- 08. Mai 2018 ---- 19:00 - 22:00 Uhr FAUD-Lokal "V6" ---- Volmerswertherstr. 6 ---- Eine Einführungsveranstaltung: Geschichte und Perspektiven, Theorie und Praxis. ---- Eine andere Gewerkschaft ist nötig! Das wissen alle, selbst die bezahlten Spitzenfunktionäre der acht DGB Mitgliedsverbände (und der DGB selbst auch). ---- Aber wie kann so eine "andere Gewerkschaft" tatsächlich aussehen? Und zielt die Frage nach einer anderen Gewerkschaft nicht vielleicht am Thema vorbei? Gibt es denn so etwas wie eine Arbeiterklasse heute überhaupt noch? Reicht eine Gewerkschaft überhaupt aus um die gesellschaftlichen Probleme zu lösen? Ist sie nicht sogar blind oder handlungsunfähig in Fragen des Sexismus, Rassismus, Antisemitismus oder der Ökologie? Sind Begriffe wie (internationale) Solidarität, Direkte Aktion, und Arbeiterinnenselbstverwaltung nicht total verstaubte Relikte aus dem letzten Jahrtausend?

Die Freie Arbeiterinnen Union (FAU), ist als anarchosyndikalistische Organisation sicher eine Alternative - Aber was bedeutet "Anarchosyndikalismus" überhaupt? Was unterscheidet die FAU von den anderen Gewerkschaften? Was sind ihre Mittel und Ziele? Welche Ideen hat sie um all die genannten (und noch ungenannten) Fragen an zu gehen? Was macht die FAU Düsseldorf konkret?

Und was bedeutet Anarchosyndikalismus überhaupt?

Wir gehen diesen und anderen Fragen nach und geben dabei einen kleinen historischen Überblick über die Wurzeln des Anarcho-Syndikalismus und seine Entwicklung. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der heutigen Freie Arbeiterinnen Union (FAU) und ihre
aktuelle Situation. Dabei werden unter anderem auch diese wichtigen Themen aufgegriffen:

Wie sind die Menschen innerhalb der FAU organisiert?
Was versteht die FAU unter Gewerkschaft?
Welche Grundsätze hat die FAU?
Welche kurzfristigen, mittelfristigen und langfristigen Ziele verfolgt die FAU?
Wer kann mitmachen?
oder auch ganz pragmatische Dinge wie

Wie steht die FAU zur Betriebsratsfrage?
Wie steht die FAU zu Tarifverträgen?
Wie steht die FAU zu Organising?
Im Anschluss an den Vortrag kann mit dem Referenten und den Mitgliedern der FAUD noch ausgibig diskutiert werden.

https://direkteaktion.org/termine/eine-andere-gewerkschaft-ist-noetig/
_________________________________________
A - I n f o s Informationsdienst
Von, Fr, und Ber Anarchisten
Send news reports to A-infos-de mailing list
A-infos-de@ainfos.ca
Subscribe/Unsubscribe http://ainfos.ca/mailman/listinfo/a-infos-de
Archive: http://www.ainfos.ca/de