A - I n f o s

ein mehrsprachiger Informationsdienst von, fr und ber Anarchisten **
Nachrichten in allen Sprachen
Die letzten 40 Artikel (Homepage) Artikel der letzten 2 Wochen Unsere Archive der alten Artikel

Die letzten 100 Artikel, entsprechend der Sprache
Castellano_ Català_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_ The.Supplement

Die ersten paar Zeilen der letzten 100 Artikel auf:
Greek_ 中文 Chinese_ Castellano_ Català_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe
Die ersten paar Zeilen aller Artikel der letzten 24 Stunden

Links zu den Listen der ersten paar Zeilen aller Artikel der letzen 30 Tage | von 2002 | von 2003
| von 2004 | of 2005 | of 2006 | of 2007 | of 2008 | of 2009 | of 2010 | of 2011 | of 2012 | of 2013 | of 2014 | of 2015 | of 2016 | of 2017 | of 2018

(de) fda-ifa: Interaktive Karte zur bundesdeutschen Flüchtlingspolitik online von IT-Kollektiv

Date Sat, 7 Apr 2018 11:39:24 +0300


In den letzten Tagen war es endlich soweit. Die neue Website der Antirassistischen Initiative Berlin/ Dokumentationsstelle ist online gegangen und mit ihr eine interaktive Karte, die die rassistische Dimension bundesdeutscher Flüchtlingspolitik anhand von Einzelvorfällen seit 1993 dokumentiert. Damit ist das Ergebnis langer gemeinsamer Projektarbeit zwischen uns und der ARI erstmals für die Öffentlichkeit einsehbar und nutzbar. ---- In ihrer Datendichte und Qualität, aber auch in ihrer Ausrichtung ist die Datenbasis einzigartig. Im Gegensatz zu anderen zivilgesellschaftlichen Projekten, die aufgrund der Abhängigkeit von Fördermitteln und der staatlichen Extremismus-Ideologie sich lediglich auf den "Rechtsextremismus" fokussieren können, liegt hier eine Datenbank vor, die die Systematik staatlicher Gewalt und ihr Zusammenspiel mit den Aktivitäten rechter Gruppen offenbart. Die Karte macht diese Datenbasis durch präzise Suchabfragen nutzbar und visualisiert die Ergebnisse. Sowohl der Einzelfall kann hier aus der Menge hervorgehoben, als auch statistische Auswertungen generiert werden.

Bis zur Veröffentlichung lag eine weiter Weg vor uns: Zunächst schufen wir eine einheitliche Taxonomie der dokumentierten Ereignisse. Diese implementierten wir dann in einer relationalen Datenbank und schufen ein barrierearmes Administrationsportal zur Datenpflege. Dann galt es die mit Geoinformationen angereicherten Datensätze nach Möglichkeit automatisch zu importieren. Immer neue Probleme ergaben sich, Fälle an die wir nicht gedacht hatten. Die Daten wurden über eine API erreichbar gemacht und Suchabfragen entwickelt. Dann kam das Frontend hinzu und seine Dokumentation. Immer wieder wurden neue Features eingebaut und Nachbesserungen erarbeitet. Gegen Ende stellte sich heraus, dass aufgrund der Datenfülle die Performance bei Suchabfragen weiter optimiert werden musste. Um die Karte herum entstand nebenbei auch die neue Website der ARI Dokumentationsstelle.

Nils hat Backend und Migration im Projekt betreut und berichtet:
"Das Projekt mit ARI Dokumentationsstelle war kein Gewöhnliches. Üblicherweise unterfüttert man ja irgendwelche Webtrends technisch. Es geht um Hochglanzfrontends und immer um den Verkauf von irgendetwas. Hier stand der Inhalt gegenüber der Darstellung wirklich im Vordergrund. Wir haben zwar versucht so Dinge wie Responsive Design für mobile Geräte oder eine Ein-Feld-Suche zu thematisieren, aber das fiel letztendlich hinten runter. Wir haben also eine komplizierte Suche mit Dokumentation jedes Feldes gebaut. Da gibt es keine Zweifel über die Aussagekraft der Ergebnisse. Allerdings richtet sie sich dann auch vor allem an eine wissenschaftliche oder journalistische Zielgruppe, die sich wirklich mit der Materie beschäftigt und nicht bloß einmal vorbei surft.
Ich muss sagen, dass mir die Datenmigration sehr nahe gegangen ist. Man kämpft die ganze Zeit mit technischen Problemen. Irgendwo stimmt das Encoding nicht, sind Felder falsch belegt, man kann Relationen nicht auflösen oder weiß bei einzelnen Fällen nicht, wie man sie geografisch am besten zuordnet. Dabei wird man aus der Masse an Daten dann immer mit zufälligen Einzelfällen konfrontiert, die einen einfach so wütend und traurig machen. Und dann muss man eben trotzdem immer weiter diese technischen Punkte lösen."

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung besitzt die Seite noch viele Weiterentwicklungspotentiale. So könnte die jährliche Print-Dokumentation automatisch aus der Datenbank generiert werden. Es könnte ein Responsive Design, eine einfachere Suche oder Mehrsprachigkeit entwickelt werden oder auch ein Formular zum Melden von Ereignissen. Wie leider üblich ist die Zukunft hier auch vom Budget abhängig.

Schaut doch einmal auf der Karte, was in den vergangenen Jahrzehnten im Umkreis eurer Stadt vorgefallen ist und teilt den Link in euren Zusammenhängen und Freundeskreisen. Vielleicht könnt ihr die Daten auch für eine wissenschaftliche Arbeit oder einen Artikel gebrauchen. Über weitere Anregungen freuen wir und die ARI Dokumentationsstelle uns sehr.

Link: https://www.ari-dok.org/webdokumentation/

https://fda-ifa.org/interaktive-karte-zur-bundesdeutschen-fluechtlingspolitik-online/
_________________________________________
A - I n f o s Informationsdienst
Von, Fr, und Ber Anarchisten
Send news reports to A-infos-de mailing list
A-infos-de@ainfos.ca
Subscribe/Unsubscribe http://ainfos.ca/mailman/listinfo/a-infos-de
Archive: http://www.ainfos.ca/de