A - I n f o s

ein mehrsprachiger Informationsdienst von, fr und ber Anarchisten **
Nachrichten in allen Sprachen
Die letzten 40 Artikel (Homepage) Artikel der letzten 2 Wochen Unsere Archive der alten Artikel

Die letzten 100 Artikel, entsprechend der Sprache
Castellano_ Català_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_ The.Supplement

Die ersten paar Zeilen der letzten 100 Artikel auf:
Greek_ 中文 Chinese_ Castellano_ Català_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe
Die ersten paar Zeilen aller Artikel der letzten 24 Stunden

Links zu den Listen der ersten paar Zeilen aller Artikel der letzen 30 Tage | von 2002 | von 2003
| von 2004 | of 2005 | of 2006 | of 2007 | of 2008 | of 2009 | of 2010 | of 2011 | of 2012 | of 2013 | of 2014 | of 2015 | of 2016 | of 2017

(de) LIBERTÄREN GRUPPE KARLSRUHE: PROTEST UND AKTIONEN GEGEN RASSISTISCHE ANHÖRUNGEN IN DER KARLSRUHER FELSSTRASSE!

Date Mon, 14 Aug 2017 09:50:33 +0300


"Der Pass wird passend gemacht" titelt Der Freitag in der Ausgabe 03/2016 ---- In Karlsruhe ist es kommende Woche zum wiederholten mal so weit. ---- Botschaftsmitarbeiter der nigerianischen Botschaft führen in Kollaboration mit der Bundesrepublik Deutschland und den lokalen Ausländerbehörden rassistische Anhörungen durch. Ziel ist es Menschen im Anschluss an eine rassistische, repressive und entwürdigende "Identitätsfeststellung" einen Ersatzpass oder sogenannte "traveling certificates" auszustellen. ---- Die lokalen Ausländerbehörden und der deutsche Staat zahlen für jedes ausgestellte Dokument laut der Organisation afrique-europe-interact[1]zwischen 250 € und 2500 €. ---- Es ist bereits vorgekommen dass Menschen falsche Papiere ausgestellt wurden und Abschiebungen in falsche Länder waren das Ergebnis. Wie etwa im Fall von Joseph Koroma aus Sierra Leone der nach der Ausstellung von "Reisepapieren" nach Nigeria abgeschoben werden sollte[2].

Die rassistische und menschenverachtende Praxis Menschen gegen ihren willen und meist gewaltvoll an einen Ort zu entführen, an dem sie nicht sein wollen, ist nicht hinnehmbar!
Der Handel mit Passdokumenten und den sogenannten "traveling certificates" ist eine besonders widerliche Form menschenverachtender Praktiken.
Rassistische Anhörungen bei denen Mitarbeiter afrikanischer Staaten aufgrund von Dialekten, Aussehen und ähnlichem die "Identität" feststellen entbehren jedweder legitimation und sollen politisch wie praktisch bekämpft werden.

Gegen die Kollaboration Deutschlands mit den Botschaften und für den Aufbau globaler Bewegungsfreiheit kämpfen wir!

Kommt alle zur nigerianischen Botschaft und bringt eure Ablehnung deutlich zum Ausdruck! Rassismus bekämpfen! Auf allen Ebenen, mit allen Mitteln! Warnt Menschen die betroffen sein könnten!

Die Anhörungen finden in der Felsstraße 3 in Karlsruhe vom 14. - 18.08.2017 ganztägig statt.

Quellen & tiefgehendere Analyse:

[1]https://afrique-europe-interact.net/239-0-artikel-ebs.html
[2]https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/der-pass-wird-passend-gemacht

http://lka.tumblr.com/post/164038426221/protest-und-aktionen-gegen-rassistische-anh%C3%B6rungen
_________________________________________
A - I n f o s Informationsdienst
Von, Fr, und Ber Anarchisten
Send news reports to A-infos-de mailing list
A-infos-de@ainfos.ca
Subscribe/Unsubscribe http://ainfos.ca/mailman/listinfo/a-infos-de
Archive: http://www.ainfos.ca/de