A - I n f o s

ein mehrsprachiger Informationsdienst von, fr und ber Anarchisten **
Nachrichten in allen Sprachen
Die letzten 40 Artikel (Homepage) Artikel der letzten 2 Wochen Unsere Archive der alten Artikel

Die letzten 100 Artikel, entsprechend der Sprache
Castellano_ Català_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_ The.Supplement

Die ersten paar Zeilen der letzten 100 Artikel auf:
Greek_ 中文 Chinese_ Castellano_ Català_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe
Die ersten paar Zeilen aller Artikel der letzten 24 Stunden

Links zu den Listen der ersten paar Zeilen aller Artikel der letzen 30 Tage | von 2002 | von 2003
| von 2004 | of 2005 | of 2006 | of 2007 | of 2008 | of 2009 | of 2010 | of 2011 | of 2012 | of 2013 | of 2014 | of 2015 | of 2016 | of 2017

(de) FAU direkteaktion: Thorsten Mense "Kritik des Nationalismus"

Date Wed, 8 Mar 2017 12:24:44 +0200



Buchbesprechung "Zusammengefasst dient der Nationalismus also <<der Herstellung bzw. Sicherung von Herrschaftsverhältnissen politischer und ökonomischer Art in modernen Gesellschaften>>." ---- Kritik des Nationalismus von Thorsten Mense ---- Schon der Buchtitel verspricht eine kritische Auseinandersetzung mit dem Begriff des Nationalismus und im Klappentext wird betont, dass Nationalismus kein allein den rechten politischen Strömungen vorbehaltener Begriff sei. ---- Neben einer kurzen Einführung zur Entstehung des Nationalismus stellt der Autor Thorsten Mense Befreiungskämpfe im Namen der Nation faschistoiden Nationalstaaten gegenüber. Es wird erklärt, dass Nationalismus sowohl zur Befreiung, zur kollektiven Einforderung gleicher Rechte sowie zum Massenmord führen könne. Auch wie der Nationalismus unseren Alltag durchdringe wird vor Augen geführt. Sobald über ein größeres Unglück berichtet werde, würden Betroffene der eigenen Nation hervorgehoben, so Mense. Nationalismus gebe Menschen eine Zugehörigkeit zu einer Gruppe, hole sie gefühlt aus der Isolation, der Vereinzelung. Und so müsse eine totale Befreiung der Menschen laut Mense antinational sein, da Nationalstaaten (seien sie auch aus Befreiungskämpfen hervorgegangen) stets nach außen abgrenzten und nach innen unterdrückten, um den Nationalstaat zu erhalten.

Das Buch ist leicht verständlich, lässt sich gut lesen und trotz des politischen Themas wirkt es weder trocken noch seicht. Menschen, die sich tiefergehend mit dem Phänomen des Nationalismus befassen möchten, bietet es einen guten Einstieg. Darüber hinaus enthält das Buch zahlreiche Verweise auf weiterführende Literatur zum Thema.

Thorsten Mense ist freier Autor und Journalist mit einem abgeschlossenen Studium der Soziologie, der unter anderem für die wöchentlich erscheinende "Jungle World" schreibt.

Thorsten Mense

Kritik des Nationalismus

Schmetterling Verlag, 2016

214 Seiten, Softcover

ISBN: 3-89657-685-2

10,00 Euro

Anna Elsdörfer

https://www.direkteaktion.org/2017-2/thorsten-mense-201ekritik-des-nationalismus201c
_________________________________________
A - I n f o s Informationsdienst
Von, Fr, und Ber Anarchisten
Send news reports to A-infos-de mailing list
A-infos-de@ainfos.ca
Subscribe/Unsubscribe http://ainfos.ca/mailman/listinfo/a-infos-de
Archive: http://www.ainfos.ca/de