A - I n f o s

ein mehrsprachiger Informationsdienst von, fr und ber Anarchisten **
Nachrichten in allen Sprachen
Die letzten 40 Artikel (Homepage) Artikel der letzten 2 Wochen Unsere Archive der alten Artikel

Die letzten 100 Artikel, entsprechend der Sprache
Castellano_ Català_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_ The.Supplement

Die ersten paar Zeilen der letzten 100 Artikel auf:
Greek_ 中文 Chinese_ Castellano_ Català_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe
Die ersten paar Zeilen aller Artikel der letzten 24 Stunden

Links zu den Listen der ersten paar Zeilen aller Artikel der letzen 30 Tage | von 2002 | von 2003
| von 2004 | of 2005 | of 2006 | of 2007 | of 2008 | of 2009 | of 2010 | of 2011 | of 2012 | of 2013 | of 2014 | of 2015 | of 2016 | of 2017

(de) Beitrittserklärung von Lila Lautstark (Dortmund) in die anarchistische Föderation Rhein/Ruhr (FdA-IFA)

Date Mon, 6 Mar 2017 11:26:39 +0200


Seit diesem Februar ist es offiziell: LilaLautstark goes AFRR!.... und damit FdA und IFA! WhoopWhoop! ---- Mit diesem Schritt wollen wir die Zusammenarbeit und den Austausch mit regionalen, landesweiten und internationalen Gruppen vertiefen. ---- Wir halten die Vernetzung verschiedener (anarchistischer) Gruppen für wichtig und notwendig um die Kämpfe für ein besseres Leben für Alle zu führen. ---- Wir sind eine queerfeministische Gruppe, die sich als Teil der anarchistischen Bewegung versteht. Es ist uns ein Anliegen queerfeministische Inhalte und Positionen zu stärken, da diese in der Mehrheitsgesellschaft, aber auch in linken und anarchistischen Kontexten nicht oder nicht genügend repräsentiert werden. Wir verstehen unter Queerfeminismus einen radikalen Ansatz, der Gender (soziales Geschlecht) und sex (biologisches Geschlecht) als gesellschaftlich konsturiert versteht und sich die Auflösung jeglicher Geschlechtergrenzen zum Ziel setzt. Dabei wird das vorherrschende System als Ursprung und Ursache der Ungleichheiten betrachtet. Queerfeministische Politik soll deshalb immer in einen größeren Kontext gesetzt werden: Wir wollen auch antirassistische, antifaschistische, ökologische und viele andere Themen behandeln. Weshalb wir eine Vielfalt der föderierten Gruppen als Gewinn betrachten und sie uns ausdrücklich wünschen. Viele von uns sind auf vielfältige Weise priveligiert: Durch akademische Bildung, Cisgender, Weißsein, Gesundsein oder soziale Herkunft. Politik fängt für uns in unserem eigenen Leben an. Wir wollen unsere eigene Postion in der Gesellschaft reflektieren und solidarisch mit Betroffenen aller Diskriminierungsformen sein, ohne Stellvertreter*innenpolitik zu machen. Setzen wir uns zusammen, reden wir über gestern, über heute und vor allem über morgen! Und dann lasst uns laut sein!

Lila Lautstark

Hier findet ihr uns:
Homepage auf noblogs.org

http://afrheinruhr.blogsport.de/2017/03/01/beitrittserklaerung-von-lila-lautstark-dortmund-in-die-anarchistische-foederation-rheinruhr-fda-ifa/
_________________________________________
A - I n f o s Informationsdienst
Von, Fr, und Ber Anarchisten
Send news reports to A-infos-de mailing list
A-infos-de@ainfos.ca
Subscribe/Unsubscribe http://ainfos.ca/mailman/listinfo/a-infos-de
Archive: http://www.ainfos.ca/de