A - I n f o s

a multi-lingual news service by, for, and about anarchists **
News in all languages
Last 30 posts (Homepage) Last two weeks' posts Our archives of old posts

The last 100 posts, according to language
Greek_ 中文 Chinese_ Castellano_ Catalan_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_ The.Supplement

The First Few Lines of The Last 10 posts in:
Castellano_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_
First few lines of all posts of last 24 hours

Links to indexes of first few lines of all posts of past 30 days | of 2002 | of 2003 | of 2004 | of 2005 | of 2006 | of 2007 | of 2008 | of 2009 | of 2010 | of 2011 | of 2012

Syndication Of A-Infos - including RDF - How to Syndicate A-Infos
Subscribe to the a-infos newsgroups

(de) Aufruf zur Demo in Mannheim

Date Tue, 04 Dec 2012 15:17:32 +0200


Hallo und guten Tag, ---- wie viele libertäre und anarchistische Gruppen unterstützt die Anarchistische Föderation RheinRuhr den Aufruf des Anarchistischen Netzwerks Südwest und ruft zur Teilnahme an der Demonstration in Mannheim auf. ---- Gemeinsam mit möglichst vielen Menschen, die genug haben vom Kapitalismus, diesem kaltblütigen und menschenverachtenden System, wollen wir unter dem Motto „THERE IS NO ALTERNATIVE – KAPITALISMUS ÜBERWINDEN“ aktiv und kraftvoll auf die Straße gehen und ein Zeichen setzen. ---- Im Anhang findet Ihr weitere Infos zur Demo. ---- Für eine gemeinsame Anreise nach Mannheim haben wir einen Bus organisiert: ---- Abfahrt: Samstag der 22. Dezember in Bochum ---- Rückfahrt: Samstag der 22. Dezember 19:00 Uhr ---- Kosten: 16,- €

Wenn ihr mitfahren wollt schreibt uns unter afrr@riseup.net
Weitere Infos unter www.a-netz.org und unter http://afrheinruhr.blogsport.de

„Seit über 4 Jahren befindet sich die Weltwirtschaft in der schwersten Krise seit langem. Einhergehend mit einer massenhaften Verelendung, Arbeitslosigkeit und allgemeinen Verschärfung der Lebensbedingungen, spitzt sich diese auch in Europa – vor allem in Griechenland, Spanien und Portugal – immer weiter zu. Immer neue, schärfere und größere Sparprogramme und Rettungspakete sollen den Kapitalismus vor dem Zusammenbruch bewahren
.
Das Drohszenario der Kredit- und Schuldenkrise dient der aus Europäischer Kommission, IWF und EZB bestehenden Troika zur Legitimation eines angeblich alternativlosen Spardiktats. Diese verordnete Sparsamkeit führt dazu, dass die „Sparsünder“ geradezu kaputtgespart werden. Die Folge sind massivste Einschnitte in Gesundheits- und Sozialsysteme, die die Menschen in Ländern wie Portugal, Italien, Griechenland und Spanien oftmals an den Rand ihrer Existenz drängen. Während in diesen Ländern immer wieder Widerstand in Form von Streiks und Massenprotesten gegen das EU-Krisenregime aufkommt, sieht die derzeitige Lage im „Exportweltmeisterland“ Deutschland, das bisher als Gewinner aus der Krise hervorgeht, ganz anders aus:“(Auszug aus dem Aufruf zur Demo. Den kompletten Text findet ihr unter www.a-netz.org)

Unsere Teilnahme ist einerseits ein Zeichen der Solidarität mit den besonders stark betroffenen Menschen, deren Lebensbedingungen sich auf unerträgliche Weise immer weiter verschärfen - Deutschland hat dabei eine treibende Rolle übernommen - und andererseits Teil unseres Widerstandes gegen den Kapitalismus.

Anarchistische Föderation RheinRuhr AFRR
_________________________________________
A - I n f o s Informationsdienst
Von, Fr, und Ber Anarchisten
Send news reports to A-infos-de mailing list
A-infos-de@ainfos.ca
Subscribe/Unsubscribe http://ainfos.ca/cgi-bin/mailman/listinfo/a-infos-de
Archive: http://www.ainfos.ca/de


A-Infos Information Center