(no subject)

a-infos-request@tao.ca
Wed, 22 Jan 1997 10:05:54 -0500 (EST)


MT Received: from mailto00.btx.dtag.de ([172.16.2.1]) by mailout01.btx.dtag.de= with =09 smtp (S3.1.29.1) id <m0vn32S-000QRlC>; Wed, 22 Jan 97 14:48 MET Received: from funnel40.btx.dtag.de (0625179964-0001(btxid)@[194.25.2.40])= =20 =09by mailto00.btx.dtag.de with smtp (S3.1.29.1)=20 =09id <m0vn32H-0006uXC>; Wed, 22 Jan 97 14:48 MET Message-ID: <32E68E08.31E3@pop.btx.dtag.de> Date: Wed, 22 Jan 1997 14:00:40 -0800 X-Mailer: Mozilla 2.01DT [de] (Win16; I) MIME-Version: 1.0 To: a-infos@tao.ca Subject: (de)SEHR DRINGEND: Spyros Dapergolas im Hunger- und Durststreik Content-Type: text/plain; charset=3Diso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit X-Sender: 0625179964-0001@t-online.de (Alfred-Peter Thom) From: 0625179964-0001@t-online.de (a.p.) Sender: a-infos-request@tao.ca Precedence: bulk Reply-To: a-infos-d@tao.ca

A AA AAAA The A-Infos News Service AA AA AA AA INFOSINFOSINFOS http://www.tao.ca/ainfos/ AAAA AAAA AAAAA AAAAA

THIS TEXT IS ABOUT: Spyros Dapergolas who has been on hunger strike since= =20 9/11, demanding his release. His health condition is critical. He has lost = 30=20 kilos, his sight has been influenced and he's about to fall into a coma.... FULL ENGLISH TEXT ON A-INFOS

***************************************************************** FREIHEIT F=DCR SPYROS DAPERGOLAS - JETZT! *****************************************************************

=09Der Griechische Anarchist Spyros Dapergolas wurde am 21.06.1995=20 zusammen mit Marios Chrysostomous verhaftet, nach einem mi=DFgl=FCckten Ver= such=20 eine Bank auszurauben. Ihr Versuch war sehr diletantisch, wie Spyros es=20 selbst beschrieb: Er benutzte sein eigenes Motorrad und eine kaputte Pistol= e. =09Die Polizei versuchte nun, ihm eine m=F6glichst hohe Strafe=20 aufzudr=FCcken. Also bezichtigten sie Spyros, der Mitarbeiter der=20 anarchistischen Wochenzeitung *ALFA* ist, einen weiteren Bank=FCberfall=20 zusammen mit dem bekannten Anarchisten Kostas Kalarema begangen zu haben. I= hr=20 einziger *Beweis* hierf=FCr, war das *Gest=E4ndnis* einer Person, die Spyro= s und=20 Kostas kaum kannten. Weiterhin widerrief diese Person ihr *Gest=E4ndnis* sc= hon=20 vor l=E4gerer Zeit. Trotz dieses Widerrufs wird dieses *Gest=E4ndnis* weite= rhin=20 benutzt um Spyros l=E4nger als die zul=E4ssige Zeit von 18 Monaten in U-Haf= t=20 behalten zu k=F6nnen (Das Griechische Gesetzt sieht diese 18 Monate als=20 maximale U-Haft-Dauer verbindlich vor; wenn kein Proze=DF folgt, mu=DF der/= die=20 Gefangene freigelassen werden.) Spyros ist seit nunmehr 20 Monaten in U-Haf= t. =09Seit dem 09.11.1996 ist Spyros nun im Hungerstreik, mit dem er seine=20 sofortige Haftentlassung fordert. Sein Gesundheitszustand ist sehr kritisch= :=20 Er hat 30 kg verloren, sein Sehverm=F6gen ist gest=F6rt und er kann jederze= it ins=20 Koma fallen. Er wurde in ein Krankenhaus verlegt, aber der zust=E4ndige Arz= t=20 lie=DF ihn letzten Dienstag zur=FCck in den Knast bringen, weil Spyros=20 Infussionen verweigerte. Unabh=E4ngig von seiner schlechten Verfassung ist= =20 Spyros fest entschlossen den Kampf um seine Freiheit fortzusetzten (d.h.=20 lieber sterben als nachzugeben) - Er ist am Sonntag den 20.01.1997 zus=E4tz= lich=20 in den Durststreik getreten. Dies bedeutet, er kann innerhalb weniger Tage= =20 sterben. =09Das *Oberste Gericht* entscheidet Heute, am 21.01.1997 dar=FCber, ob=20 die U-Haft f=FCr 23 Monate (so lautet der aktuelle Haftbefehl) legal ist.= =20 Selbst wenn sie so entscheiden sollten, besteht die M=F6glichkeit, da=DF Sp= yros=20 wegen seines schlechten Gesundheitszustands freigelassen wird. =09Es gab einige Demonstrationen in Athen und Saloniki. Gestern, Montag=20 20.01.1997, demonstrierten erneut 500 Menschen in Athen. Sie brachten zum= =20 Ausdruck, da=DF *das Zentrum Athens brennen wird* falls *ihr Genosse sterbe= n=20 sollte*. =09Wir denken, da=DF es sehr hilfreich w=E4re, wenn Leute, die Spyros=20 unterst=FCtzen wollen, Faxe an das Griechische Justizministerium schicken u= nd =20 seine umgehende Freilassung fordern w=FCrden. Die Fax-Nr. ist ++01 775 58 3= 5.

Soweit die =DCbersetzung. Hier noch die Nr.n des Griechischen Generalkonsul= ats=20 in Frankfurt/Main: Tel.: 069/97 99 120 Fax: 069/97 99 1233 (Eigentlich stehen wir solchen Fax-Aktionen ja eher skeptisch gegen=FCber,= =20 angesichts des Gesundheitszustands von Spyros, ist es aber das einzige, was= =20 derzeit m=F6glich ist. FAXT MASSENHAFT! Sucht weiter Nr.n der Konsulate bei= =20 euch in der N=E4he raus und ver=F6ffentlicht sie!)

=DCBERSETZUNG DER ENGLISCHEN ORGINAL-NACHRICHT VON: "ALFA" - Anarchist Week= ly -=20 P.O. BOX 31809 - GR-10035 ATHENS - GREECE - e-mail: alfanarc@compulink.gr

=DCbersetzt von: Geist der Freiheit - c/o Cafe Exzess - Leipzigerstr. 91 -= =20 D-60487 Frankfurt - Germ-money

=09***A-INFOS DISCLAIMER - IMPORTANT PLEASE NOTE***

A-Infos disclaims responsibility for the information in this message.

******** The A-Infos News Service ******** COMMANDS: majordomo@tao.ca REPLIES: a-infos-d@tao.ca HELP: a-infos-org@tao.ca WWW: http://www.tao.ca/ainfos/