A - I n f o s

a multi-lingual news service by, for, and about anarchists **
News in all languages
Last 30 posts (Homepage) Last two weeks' posts Our archives of old posts

The last 100 posts, according to language
Greek_ 中文 Chinese_ Castellano_ Catalan_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_ The.Supplement

The First Few Lines of The Last 10 posts in:
Castellano_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_
First few lines of all posts of last 24 hours

Links to indexes of first few lines of all posts of past 30 days | of 2002 | of 2003 | of 2004 | of 2005 | of 2006 | of 2007 | of 2008 | of 2009 | of 2010 | of 2011 | of 2012 | of 2013 | of 2014 | of 2015 | of 2016 | of 2017

Syndication Of A-Infos - including RDF - How to Syndicate A-Infos
Subscribe to the a-infos newsgroups

(de) Gai Dao N°80 - Nachrichten aus den FdA­Gruppen

Date Thu, 7 Sep 2017 07:28:01 +0300


Hier werden besondere Veranstaltungen und Aktionen der FdA-Gruppen dokumentiert – in dieser Ausgabe im Zeitraum von Ende Juni bis 27. Juli 2017. Regelmäßige, beispielsweise jeden Monat stattfindende) Termine der Gruppen wie Offene Treffen, Kneipenabende, Voküs oder Radiosendungen werden hier nicht aufgeführt (sondern sind in der Rubrik “FdA-hautnah” abgedruckt). ---- Berlin ---- # Bei der Räumung des Kiezladens Friedel54 Ende Juni begleitete das Anarchistische Radio Berlin (A-Radio Berlin) mit 2 Audio-Berichten vor
Ort die Proteste gegen die Zwangsräumung ---- # Das A-Radio Berlin dokumentierte auf ihrer Homepage in Form eines Audios eine Veranstaltung von Ende Gelände zum Thema „Rojava – eine ökologische Revolution?“. Die Veranstaltung bestand aus einem Podiumsgespräch mit anschließenden Fragen aus dem Publikum.

# Eine Sondersendung von Resonanz Con(tra)sens in Zusammenarbeit
mit dem A-Radio Berlin stellt anhand von Interviews und Musikstücken
die "RotzfrecheAsphaltKultur
(RAK)" vor - ein Zusam-
menschluss von linken (Stra-
ßen)musiker*innen,
Theaterleuten und anderen
Kleinkünstler*innen.

# Eine A-Radiosendung mit ei-
nem Aktivisten im Amazonas-
gebiet von Brasilien befasste sich
u.a. mit den bisherigen Kämpfen
der idigenen Bewegungen vor
Ort gegen die kapitalistische
Ausbeutung und Ausbreitung.
Die Sendung ist auf Englisch.

Dortmund

# Ende Juni fand das Vorbereitungstreffen für den Bildungskurs der
Schwarzen Ruhr Uni zum Thema: “Sexuelle Befreiung aus anarchisti-
scher Sicht” im anarchistischen Buch- und Kulturzentrum Black Pigeon
statt.

# Die Anarchistische Gruppe Dortmund (AGDo) hat anlässlich der
Zwangsräumung der Friedel54 in Berlin mit einem Soli-Banner ihre
Solidarität mit den Betroffenen der Zwangsräumung kund getan.

# Ein Audio des Vortrags "Demokratie oder Freiheit" hat die AGDo auf
ihrer Homepage veröffentlicht

# Lila Lautstark hat im Anar-
chistischen Zentrum Black Pige-
on eine Infoveranstaltung über
Zucker im Tank und die Akti-
onstage im Rheinland veranstal-
tet.

Dresden

# Die Schwarz-roten Bergstei-
ger*innen gaben der Zeitung
"Contraste - Zeitung für Selbst-
organisation" Anfang des Jahres
ein Interview. Hier kannst du es
nachlesen: http://www.contraste.org/index.php?id=243

# CindyCat – die Branchengruppe Kunst/Kultur der FAU Dresden hat
ein Plakat mit dem Titel “Mach ich’s umsonst? / Wann will ich wie viel
Geld für meine Arbeit?” erstellt. Es richtet sich an Künstler_innen und
Kulturschaffende, aber auch an andere prekäre Kreative, selbstständige
Projektemacher_innen u.ä. und ist bald bundesweit erhältlich.

Freiburg

# Die Anarchistische Gruppe Freiburg (AGFR) hat zur FdA-Kampagne
"Solidarische Perspektiven entwickeln - jenseits von Wahlen und Popu-
lismus" einen ausführlicheren Text veröffentlicht, in dem sie u.a. auf die
aktuellen populistischen Parteien von rechts und links in Europa ein-
geht, sich mit der gegenwärtigen Situation im Kapitalismus und mit
Wahlen allgemein auseinandersetzt sowie ihre solidarische Perspektive
skizziert (siehe ihren Text in der aktuellen Gaidao).

# Mit einem Transparent und einem Flugblatt war die AGFR bei der
ersten Podiumsdiskussion in Freiburg zur kommenden Bundestagswahl
zugegen um ihre Kritik an allen Parteien zu vermitteln.

# Mitte Juli organisierte die AGFR ein Zine-Fest mit Workshops zu „In-
troduction to Fiction“ & „Zine Making“. Juli ist der internationale Mo-
nat des Zines. 2009 von dem Blog Stolen Sharpie Revolution ins Leben
gerufen, widmet sich der Themenmonat der Mission, die kleinen,
selbstgemachten Zeitschriften namens Zines bekannter zu machen.

# Unter dem Motto "150 Jahre „Das Kapital“? 100 Jahre „Oktoberrevolu-
tion“? 50 Jahre „Die Gesellschaft des Spektakels“? 8 Jahre „Anarchisti-
sche Gruppe Freiburg“? (K)ein Grund zum Feiern! organisierte die
AGFR ein Solikonzert+Party für anarchistische Politik in u. um Freiburg

Hamburg

# Bei den vielfältigen Protesten gegen den G20-Gipfel beteiligten sich
auch viele in der FdA organisierte Anarchist*innen.

Herrenberg

# Das Libertäre Bündnis Ludwigsburg hat beim Lecko-mio-Festival in
Herrenberg einen Büchertisch organisiert, der auf großes Interesse bei
den Besucher*innen stieß.

Kaiserslautern

# Die lokale anarchistische Zeitschrift "Neies Lautre" erschien Ende Juni
zum mittlerweile 8. Mal durch die lokale Anarchistische Initiative. In
der Zeitung werden lokale Projekte und Kämpfe vorgestellt, es kommen
Aktive zu Wort - ebenso wie zwei Flüchtlinge aus Syrien, die u.a. von
ihren Erfahrungen in der Stadt berichten. Abgerunden wird die Zeitung
durch einen Kulturteil.

Karlsruhe

# Mit einem kurzen Input hat die Libertäre Gruppe Karlsruhe (LGKA)
die Kampagne „Solidarische Perspektiven entwickeln – jenseits von
Wahlen und Populismus" Anfang Juli bei einem Brunch vorgestellt.
# Nach der verhinderten Abschiebung eines Schülers in Nürnberg Ende
Mai sind mehrere Personen von polizeilicher Repression betroffen. Eine
Person sitzt seitdem auch in Untersuchungshaft. Die LGKA hat sich mit
einer Solidaritätsbotschaft mit all diesen Betroffenen von polizeilicher
Repression solidarisch erklärt.

# Am 07.07.2017 gab es eine Spontandemo zu #NoG20 mit etwa 70 Per-
sonen aus verschiedenen politischen Zusammenhängen, darunter auch
Leute der LGKA.

# Mitte Juli veranstaltete die LGKA den Vortrag "Einführung in die Kri-
tik des Nationalismus".

# Die LGKA beteiligte sich an den Protesten gegen den Naziaufmarsch
von KA-wehrt sich.

# Auch im Juli organisierte die LGKA einen Umsonstflohmarkt. Neben
dem Umsonstflohmarkt konnten die Besucher*innen auch die Ausstel-
lung "Selbstverwaltete Projekte in Karlsruhe" ansehen, es gab eine Sieb-
druckwerkstatt, veganes Essen und Kuchen sowie ein musikalisches
Programm

# Anlässlich der FdA-Kampagne "Solidarische Perspektiven entwickeln"
organisierte die LGKA eine Soliparty.

# „Sex als Arbeit?“ - so hieß die Inputveranstaltung mit Carolin Küp-
pers, welche die LGKA im Rahmen der FdA-Perspektiven-Kampagne
Ende Juli organisierte.

Köln

# Ende Juni organisierten about:fem und das Anarchistische Kollektiv
Köln (AKK) den Vortrag „Sexy Time?! Sprechen über und beim Sex“.

# Das AKK hat Anfang Juli Gefährt*innen von "Zucker im Tank" einge-
laden, ihren Mobi-Vortrag für Kleingruppen-Aktionen gegen den
Braunkohleabbau im Rheinischen Revier zu halten. Als weitere Veran-
staltung mit "Zucker im Tank" wurder ein Workshop zu Gefangenen-
sammelstelle und Knast gehalten.

# Die anarcha-feministische Gruppe "Lila Lautstark" hat beim 10 Jahre
Schüler*innen gegen Rechts Event den Workshop “Was ist Feminis-
mus?” gehalten.
Krefeld
# Am 1. Juli wurde durch die AG Krefeld das neue anarchistische La-
denlokal H5 eröffnet. Die Besucher*innen erwartete schon im Juli
einige regelmäßige Veranstaltungen, wie beispielsweise zwei Mal pro
Woche ein veganfreundliches Mitmachfrühstück oder ein
wöchentlicher Mal- und Zeichenworkshop.

Ludwigsburg

# Ende Juni organisierte das Libertäre Bündnis Ludwigsburg - (LB)2 -
ein offenes Treffen um Leute in Kontakt zu bringen, die unabhängig
von der Gruppe lokale Aktionen gegen kapitalistische und menschen-
verachtende Missstände auf die Beine stellen wollen.

# Ebenfalls Ende Juni organisierte (LB)2 den Vortrag "Nichtkommerzielle
Projekte" im Rahmen der FdA-Kampagne "Solidarische Perspektiven
entwickeln".

# Auf dem "Mut gegen Rechts"-Festival Mitte Juli war (LB)2 mit einem
Büchertisch präsent. Auch bei der am selben Tag stattfindenden Demo
sowie an der Organisation des Festivals beteiligten sich mehrere Ein-
zelpersonen aus der Gruppe.

# Gegen eine Wahlkampfveranstaltung der AfD in Ludwigsburg protes-
tierten ca. 120 Menschen. Auch (LB)2 beteiligte sich an den Protesten.
_________________________________________
A - I n f o s Informationsdienst
Von, Fr, und Ber Anarchisten
Send news reports to A-infos-de mailing list
A-infos-de@ainfos.ca
Subscribe/Unsubscribe http://ainfos.ca/mailman/listinfo/a-infos-de
Archive: http://www.ainfos.ca/de
A-Infos Information Center