A - I n f o s
a multi-lingual news service by, for, and about anarchists **

News in all languages
Last 40 posts (Homepage) Last two weeks' posts

The last 100 posts, according to language
Greek_ 中文 Chinese_ Castellano_ Català_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_ The.Supplement

The First Few Lines of The Last 10 posts in:
Greek_ 中文 Chinese_ Castellano_ Català_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe
First few lines of all posts of last 24 hours || of past 30 days | of 2002 | of 2003 | of 2004 | of 2005 | of 2006 | of 2007 | of 2008 | of 2009 | of 2010 | of 2011 | of 2012 | of 2013 | of 2015 | of 2016 | of 2017 | of 2018 | of 2019 | of 2020

Syndication Of A-Infos - including RDF | How to Syndicate A-Infos
Subscribe to the a-infos newsgroups
{Info on A-Infos}

(de) die plattform: Der Zorn der Arbeiterviertel ist legitim

Date Sun, 3 May 2020 08:18:54 +0300


Veröffentlichung der Übersetzung vom Text "Der Zorn der Arbeiterviertel ist legitim" von den Genoss*innen der Union communiste libertaire (UCL) Frankreich mitunterzeichnet: ---- In diesem einheitlichen Appell, der auf dem Bondy-Blog, Mediapart und Regards veröffentlicht wurde, beziehen 40 Verbände und Kollektive, Gewerkschaften und politische Organisationen Stellung gegen soziale Ungerechtigkeit, rassistische Diskriminierung und Polizeigewalt in Arbeitervierteln. Auch die Union Communiste Libertaire (UCL) ist Unterzeichnerin ---- In der Nacht vom 19. auf den 20. April kam es in mehreren Arbeitervierteln zu nächtlichen Aufständen. In der Nacht zuvor hatte ein Mann in Villeneuve-la-Garenne fast sein Bein verloren, nachdem die Polizei gewaltsam versucht hatte, ihn zu verhaften, und so das Feuer der Unruhe entfacht hat.

Die Menschen, die in Arbeitervierteln leben, stehen an vorderster Front der Gesundheitskrise: Sie gehören zu denjenigen, die in den "wesentlichen Sektoren" arbeiten, jenen, die den Zusammenbruch unserer heutigen Gesellschaft verhindern.

Doch die bereits eklatanten sozialen Ungleichheiten werden durch den Umgang mit dem Coronavirus noch verstärkt und werden mit der kommenden wirtschaftlichen und sozialen Krise explodieren. Dies zeigt sich unter anderem bereits an der besonders hohen Sterblichkeitsrate in Seine-Saint-Denis seit Beginn der Epidemie.

Die rassistische Diskriminierung, die ohnehin schon unerträglich war, wurde durch die Straflosigkeit der Polizei noch verstärkt und Gewalt und Erniedrigung nahmen in Arbeitervierteln zu. Hinzu kommt die diskriminierende Ausgangssperre, die die Stadt Nizza den Bewohner*innen dieser Stadtviertel auferlegt hat. Diese eklatanten Ungerechtigkeiten sind dokumentiert, und niemand kann sie ignorieren.

Deshalb sagen wir es ganz klar: Wir weigern uns, die Aufstände an der Basis in den Arbeitervierteln zurückzuweisen und bei der schweren und nicht hinnehmbaren Gewalt der Polizei wegzuschauen.
Wir kehren die Verantwortung nicht um und wir sagen es genauso deutlich: Diese Revolten sind Ausdruck legitimer Wut, denn die Polizeigewalt hört nicht auf.

Ungleichheiten und Diskriminierungen müssen energisch bekämpft und abgeschafft werden: Gemeinsam mit der Bevölkerung in den Arbeitervierteln werden wir uns an diesem gerechten Kampf für Gleichheit, Gerechtigkeit und Würde beteiligen.

Vom 23. April 2020

ACORT, Assemblée citoyenne des originaires de Turquie

ATTAC, Association pour la taxation des transactions financières et l'action citoyenne

ATMF, Association des travailleurs maghrébins de France

Brigades de solidarité populaire Île-de-France

CCIF, Collectif contre l'islamophobie en France

Cedetim, Centre d'études et d'initiatives de solidarité internationale

CGT, Confédération générale du Travail

CGT de la Cité nationale de l'Histoire de l'immigration

Collectif de la Cabucelle, Marseille

Collectif du 5 novembre - Noailles en colère, Marseille

Collectif du 10 novembre contre l'islamophobie

Comité Adama

CNT-SO, Confédération nationale du Travail-Solidarité ouvrière

CRLDHT, Comité pour le respect des libertés et des droits de l'homme en Tunisie

Ensemble!

FASTI, Fédération des Associations de solidarité avec toutes et tous les immigré·es

Fédération SUD éducation

Fédération SUD PTT

Fédération SUD-Rail

Féministes révolutionnaires

Femmes égalité

Femmes plurielles

FO Sauvegarde de l'enfance 93

FTCR, Fédération des Tunisiens pour une citoyenneté des deux rives

FUIQP, Front uni des immigrations et des quartiers populaires

JJR, Juives et juifs révolutionnaires

Marche des solidarités

Mémoires en marche, Marseille

Mouvement La révolution est en marche

Mwasi, Collectif Afroféministe

NPA, Nouveau parti anticapitaliste

Le Paria

PCOF, Parti communiste des ouvriers de France

PEPS, Pour une écologie populaire et sociale

SNPES-PJJ FSU, Syndicat national des personnels de l'éducation et du social PJJ de la FSU

SQPM, Syndicat des quartiers populaires de Marseille

UCL, Union communiste libertaire

Union locale villeneuvoise, Villeneuve-Saint-Georges

UJFP, Union juive française pour la paix

Union syndicale Solidaires

UTAC, Union des Tunisiens pour l'action citoyenne

https://www.dieplattform.org/2020/04/29/der-zorn-der-arbeiterviertel-ist-legitim/
_________________________________________
A - I n f o s Informationsdienst
Von, Fr, und Ber Anarchisten
Send news reports to A-infos-de mailing list
A-infos-de@ainfos.ca
Subscribe/Unsubscribe http://ainfos.ca/mailman/listinfo/a-infos-de
Archive: http://www.ainfos.ca/de
A-Infos Information Center