A - I n f o s
a multi-lingual news service by, for, and about anarchists **

News in all languages
Last 40 posts (Homepage) Last two weeks' posts

The last 100 posts, according to language
Greek_ 中文 Chinese_ Castellano_ Català_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_ The.Supplement

The First Few Lines of The Last 10 posts in:
Greek_ 中文 Chinese_ Castellano_ Català_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe
First few lines of all posts of last 24 hours || of past 30 days | of 2002 | of 2003 | of 2004 | of 2005 | of 2006 | of 2007 | of 2008 | of 2009 | of 2010 | of 2011 | of 2012 | of 2013 | of 2015 | of 2016 | of 2017 | of 2018

Syndication Of A-Infos - including RDF | How to Syndicate A-Infos
Subscribe to the a-infos newsgroups
{Info on A-Infos}

(de) FAU, direkte aktion: ARBEITSKRITIK UND GEWERKSCHAFTLICHE ORGANISIERUNG ZUSAMMEN

Date Sun, 18 Nov 2018 06:24:25 +0200


22. November 2018 -- 18:00 - 20:00 Uhr Malzhaus -- Alter Teich 7 ---- Kann man als Linke, die für die Aufhebung der Lohnarbeit kämpft, Beschäftigte beim Kampf für den Erhalt ihrer Arbeitsplätze unterstützen? Diese Frage hören linke Gewerkschafter_innen öfter. Auf der Veranstaltung begründet der Journalist Peter Nowak, warum das möglich ist. Die Arbeit einer Basisgewerkschaft zielt auf die Selbstorganisation der Klasse und die Verbesserung ihrer Arbeits- und Lebenssituation. Dazu gehört neben mehr Lohn auch die Verkürzung der Arbeitszeit und der Kampf gegen Entlassungen. Denn hier und heute würde das nicht das schöne Leben sondern ein Leben unter dem Hartz IV-Regime bedeuten. Das hat aber nichts zu tun mit der Verherrlichung der Lohnarbeit, wie sie sowohl in großen Teilen der sozialdemokratischen DGB-Gewerkschaften als auch im Stalinismus gepflegt wurde und wird. Peter Nowak wird in einem historischen Exkurs aufzeigen, dass es in der Geschichte der Arbeiter*innenbewegung und der Gewerkschaften schon immer diese zwei Strömungen gab. Eine aus den Zünften herrührende Verherrlichung der Arbeit, die reguliert und kontrolliert werden sollte. In dieser Tradition gab es auch immer wieder Versuche, die Zahl der Arbeiter*innen durch Ausschlüsse von Frauen und Lohnabhängigen aus anderen Ländern klein zu halten. Dem gegenüber stand die linke Strömung in der Arbeiter*innenbewegung, die in den Gewerkschaften, Kampforganisationen für die Verbesserungen der Lebens- und Arbeitsbedingungen aller Lohnabhängigen ohne Konzessionen an Staat und Nation sieht. Sie wendet sich gegen die Verherrlichung der Lohnarbeit sondern kämpft für eine Gesellschaft, in der diese überflüssig wird.

Peter Nowak ist Mitglied der FAU und schreibt als freier Journalist u.a. für die Jungle World, Konkret und Telepolis. Im Verlag Edition Assemblage hat er mehrere Bücher zum Widerstand von Erwerbslosen, Lohnabhängigen und Mieter*innen herausgegeben. Weitere Informationen finden sich unter: http://peter-nowak-journalist.de/

iCal

https://direkteaktion.org/termine/gegen-die-lohnarbeit-fuer-die-rechte-der-arbeiterinnen-wie-passen-arbeitskritik-und-gewerkschaftliche-organisierung-zusammen/
_________________________________________
A - I n f o s Informationsdienst
Von, Fr, und Ber Anarchisten
Send news reports to A-infos-de mailing list
A-infos-de@ainfos.ca
Subscribe/Unsubscribe http://ainfos.ca/mailman/listinfo/a-infos-de
Archive: http://www.ainfos.ca/de
A-Infos Information Center