A - I n f o s
a multi-lingual news service by, for, and about anarchists **

News in all languages
Last 40 posts (Homepage) Last two weeks' posts

The last 100 posts, according to language
Greek_ 中文 Chinese_ Castellano_ Català_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_ The.Supplement

The First Few Lines of The Last 10 posts in:
Greek_ 中文 Chinese_ Castellano_ Català_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe
First few lines of all posts of last 24 hours || of past 30 days | of 2002 | of 2003 | of 2004 | of 2005 | of 2006 | of 2007 | of 2008 | of 2009 | of 2010 | of 2011 | of 2012 | of 2013 | of 2014

Syndication Of A-Infos - including RDF | How to Syndicate A-Infos
Subscribe to the a-infos newsgroups
{Info on A-Infos}

(de) FAU - Direkte Aktion #225 Sep/Okt - Aus dem Inhalt + Editorial (en)

Date Sun, 19 Oct 2014 11:43:34 +0300


Betrieb und Gesellschaft ---- p3 Wenn das Publikum mitreden will -- Interview mit Maren Müller, Mitbegründerin des Vereins "Ständige Publikumskonferenz der öffentlich-rechtlichen Medien e.V."---p4 "Bei einer solchen Beteiligung müssen die syndikalistischen Grundsätze als Richtlinien gelten." -- Betriebsräte zwischen Traum zur Selbstverwaltung und Realität - ein historischer Abriss ---- p6 Freier Fall durch Freihandel -- Über die Risiken und Nebenwirkungen des TTIP ---- p7 Verweigern, verzögern, verdrängen -- Der Konflikt mit der Heinrich-Böll-Stiftung ist längst ein Langstreckenlauf ---- Zeitlupe ---- p8 "Drum will ich Mensch sein, um zu dichten. -- Zum 130. Geburtstag von Zenzl Mühsam & zum 80. Todestag von Erich Mühsam ---- Globales ---- p9 Katastrophe und Hoffnung nach dem Scheitern des Nationalstaates -- Interview mit Dilar Dirik zur kurdischen Frauenbewegung an der Universität Cambridge zu Krieg und Revolution in Kurdistan

p10 Teilerfolg für die selbstverwaltete Vio.Me -- Amtsgericht Thessaloníki lehnt Übernahme der Vio.Me-Geschäftsführung durch alte Besitzer ab

p11 Theoretisch nett gedacht - praktisch aber so nicht gelebt -- Ein Überblick über betriebliche Mitbestimmung und soziale Realität in den baltischen Ländern
---- Hintergrund ----

p12 Betriebsräte auf Abwegen? --Ein Plädoyer für die politische Bildungsarbeit
p13 Anmerkungen zur betrieblichen "Mitbestimmung" -- Kritischer Abriss zum Betriebsverfassungsgesetz

Kultur

p14 Vorwärts, doch nichts vergessen! -- Zu einem Antrag an die UNESCO-Kommission, die ArbeiterInnenlieder als Kulturerbe anzuerkennen

p15 ¡A las barricadas! -- Lieder des Spanischen Bürgerkrieges


Editorial

Liebe Lesende, vielleicht gab es im Frühjahr in eurem Betrieb eine Betriebsratswahl. Möglicherweise hat der ein oder die andere von euch kandidiert. Eins bleibt wie bisher, aus anarchosyndikalistischer Sicht ist das Thema heiß diskutiert wie in der vorliegenden Ausgabe zu lesen ist. Ich persönlich denke, es macht Sinn, es mal zu wagen. In zu vielen Betrieben insbesondere kleineren Klitschen, denkt der Boss, er kann machen, was er will. Es ist auch ein Lernprozess, welcher zur Entwicklung der eigenen Persönlichkeit beitragen kann, vorausgesetzt ihr begnügt euch nicht mit der passiven Rolle, sondern nehmt eure Recht auf Schulungen war und wendet das Erlernte in der Praxis an.Nun gut, jetzt werden manche sagen, ein Betriebsratsmitglied sei im Grunde auf vier Jahre gewählt und nicht mehr so leicht abwählbar oder die anderen würden sich nur noch auf den Betriebsrat verlassen. Aber mal ehrlich, ist es nicht auch in Vereinen, Projekten oder informellen Gruppen faktisch so, dass meist nur wenige aktiv und dann tonangebend sind und der Rest zufrieden mit diesem Umstand ist.Ebenfalls zu hören ist häufiger, dass das Betriebsverfassungsgesetz auf ein vertrauensvolles Zusammenarbeiten zwischen Betriebsrat und Arbeitgeber im Sinne des Betriebes abstellt. Solche allgemeinen Grundsätze verbieten nicht das Handeln im Sinne der Belegschaft. Ferner muss die Betriebsratstätigkeit nicht unpolitisch ablaufen. Es ist sehr wohl möglich auf einer Betriebsversammlung ein Impuls-Referat mit sozialpolitischen Einschätzungen auch durch eineN GewerkschaftssekretärIn auf die Agenda zu packen. Eine weitere Plattform für gesellschaftliche Themen mit einem gewissen Einschlag wäre etwa das Schwarze Brett. Der Betriebsrat ist auch nicht davon abgehalten seine Entscheidungen und Diskussionen transparent zu machen oder die Kollegen und Kolleginnen einzubeziehen. Es bestehen so einige Gestaltungsräume.Kommen wir zur FAU. Es ist erfreulich, dass einige Aktivitäten zu verzeichnen sind und sich immer mehr Menschen uns anschließen. Zurzeit kämpfen die GenossInnen in Berlin vor der Schwedischen Schule gegen willkürliche Praktiken. In einigen Städten machen Syndikate mit dem Lohnspiegel von sich reden. Dennoch ist das aktuelle Schwerpunktthema Entscheidungsprozesse in der Gesellschaft, auch für eine Organisation mit flachen bzw. vermeintlich keinen Hierarchien eine spannende Angelegenheit für gruppeninterne Selbstreflexion. Denn wer gibt den Ton an in Strukturen, welche stark von Freiwilligkeit und Eigeninitiative abhängen? Meist Leute mit zeitlichen und/oder materiellen Ressourcen. Das ist schon eine Kehrseite von libertären Gruppen, deswegen ist ein solidarischer Umgang in jeglicher Beziehung Grundvoraussetzung um den emanzipatorischen Ansprüchen gerecht zu werden.

Viel Spaß beim Lesen und Nachdenken,
Christian Horn

Ab sofort hat die "Direkte Aktion" einen neuen Preis. Nachdem wir jahrelang den Preis halten konnten und dabei sogar unsere finanziellen Reserven aufgezehrt haben müssen wir diesen Schritt nun gehen. Die Gründe sind, wie bei anderen Blättern, immer die gleichen. Papierpreise steigen, Portokosten steigen, und so weiter. Besonders hart traf uns die Abschaffung der Umsatzsteuerbefreiung fürs Porto. Da war die Rechnung mit einem Schlag um ein knappes Fünftel höher. Wir haben uns auch ganz bewusst für einen "größeren" Schritt von 50 Cent entschieden. Bei allem anderen wäre jetzt schon absehbar, dass wir in ein, zwei Jahren schon wieder an der Preisschraube drehen müssten. Wir hoffen, ihr geht diesen Schritt mit der "DA".
_________________________________________
A - I n f o s Informationsdienst
Von, Fr, und Ber Anarchisten
Send news reports to A-infos-de mailing list
A-infos-de@ainfos.ca
Subscribe/Unsubscribe http://lists.ainfos.ca/mailman/listinfo/a-infos-de
Archive: http://www.ainfos.ca/de


A-Infos Information Center