A - I n f o s
a multi-lingual news service by, for, and about anarchists **

News in all languages
Last 40 posts (Homepage) Last two weeks' posts

The last 100 posts, according to language
Greek_ 中文 Chinese_ Castellano_ Català_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_ The.Supplement

The First Few Lines of The Last 10 posts in:
Greek_ 中文 Chinese_ Castellano_ Català_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe
First few lines of all posts of last 24 hours || of past 30 days | of 2002 | of 2003 | of 2004 | of 2005 | of 2006 | of 2007 | of 2008 | of 2009 | of 2010 | of 2011 | of 2012 | of 2013 | of 2015

Syndication Of A-Infos - including RDF | How to Syndicate A-Infos
Subscribe to the a-infos newsgroups
{Info on A-Infos}

(de) FAU-Berlin, [Mall of Shame] Kampf geht unbeirrt weiter

Date Mon, 29 Dec 2014 12:38:23 +0200


Als die Berliner Zeitung am 25. Dezember die Flops des Jahres 2014 kührte, war die „Mall of Berlin“ ganz vorne mit dabei. Mehr noch als ein Flop, ist sie ein Schandfleck, der für Ausbeutung steht, geleitet von einem selbstherrlichen Investor, dem das Schicksal der Bauarbeiter, die beim Bau seiner Mall für Hungerlöhne schufteten und ausgebeutet wurden, zuletzt scheißegal war. Die FAU Berlin wird ihre Forderungen Aufrecht erhalten, weiterhin mit Aktionen öffentlich wie auch juristisch die Subunternehmen, den ehemaligen Generalunternehmer und den Investor in die Pflicht nehmen. ---- Die „Mall of Berlin“ ist, mit all ihren Skandalen, der in Stein gehauene Klotz von Investor Harald Huth's Ignoranz und Arroganz. Lieber sieht er sich smart lächelnd, umworben und umschwärmt von Medien und Politik, als dafür zu sorgen, das eine Kleckersumme für geprelle Mall-Arbeiter gezahlt wird und die Umstände der Ausbeutung aufgeklärt werden.

Wir werden diesem Schauspiel auch im neuen Jahr die simple Forderung entgegenhalten: Mall of Shame – Bezahlt die Arbeiter!

Doch jegliche verantwortliche Ebene erfüllt ein nahezu trauriges Klischee. Die Subunternehmen (Metatec aus Berlin-Kreuzberg und Openmallmaster aus Frankfurt am Main), die Ebene fürs Grobe und Dreckige, die Ebene des schlichten Betrügens und der offenen Gewaltandrohungen gegen die Arbeiter. Der ehemalige Generalunternehmer Andreas Fettchenhauer, die Ebene des Geschäftsmannes, der weiß wie er all diese dubiosen Vorgänge sauber und ordentlich verkaufen kann, ohne sich die Hände schmutzig zu machen, und der Investor, der über alles mit einem Perlweiss-Werbelächeln thront und sich unwissend und unschuldig stellt. Doch das ist kein Film! Alle Ebenen haben ihr Geld gemacht – das Geld der Arbeiter fehlt bis heute.

Die FAU Berlin betonte zuletzt, das Spiel des „Verantwortungspingpong“ nicht mitzuspielen, in der jede Ebene mit dem Finger auf die andere zeigt. Sie zieht alle zur Verantwortung – politisch und moralisch jedoch ganz besonders Investor und Generalunternehmer, die sich zu offensichtlich aus der Verantwortung stehlen wollen.

Die FAU Berlin hat im Zuge dessen 36 Sponsoren des CSI Neustadt (Dosse), einem Internationalem Reit- und Springturnier, an dem auch Andreas Fettchenhauer als Betreiber der Graf-von-Lindenau-Halle maßgeblich beteiligt ist, über die Geschäfte von Andreas Fettchenhauer informiert. Doch auch vor der Mall wird die FAU Berlin wieder Präsenz zeigen.

Wie bereits angekündigt, sind die Klagen gegen alle Beteiligten bishin zum Investor in letzter Vorbereitung. Auf eine letzte Geltendmachnung der FAU Berlin wurde nicht reagiert. Die Metatec-Fundus & Co. KG, die durch die Kanzlei Prof. Dr. Streich und Partner auch in weiteren Belangen vertreten wird, schickte die Forderungen kommentarlos zurück.

Für die Mall of Berlin und ihre Akteure wird das neue Jahr damit so starten, wie es geendet hat: In Auseinandersetzung um die simplen Lohnforderungen der Bauarbeiter mit der FAU Berlin.

Da wünschen wir doch schon mal ein frohes Neues!

https://berlin.fau.org/news/mall-of-shame-kampf-geht-unbeirrt-weiter
_________________________________________
A - I n f o s Informationsdienst
Von, Fr, und Ber Anarchisten
Send news reports to A-infos-de mailing list
A-infos-de@ainfos.ca
Subscribe/Unsubscribe http://lists.ainfos.ca/mailman/listinfo/a-infos-de
Archive: http://www.ainfos.ca/de


A-Infos Information Center