A - I n f o s
a multi-lingual news service by, for, and about anarchists **

News in all languages
Last 40 posts (Homepage) Last two weeks' posts

The last 100 posts, according to language
Greek_ 中文 Chinese_ Castellano_ Català_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_ The.Supplement

The First Few Lines of The Last 10 posts in:
Greek_ 中文 Chinese_ Castellano_ Català_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe
First few lines of all posts of last 24 hours || of past 30 days | of 2002 | of 2003 | of 2004 | of 2005 | of 2006 | of 2007 | of 2008 | of 2009 | of 2010 | of 2011 | of 2012 | of 2013

Syndication Of A-Infos - including RDF | How to Syndicate A-Infos
Subscribe to the a-infos newsgroups
{Info on A-Infos}

(de) FAU-IAA Direct Action #220 - Meldungen aus der FAU -- Aus Bielefeld und Köln

Date Sat, 30 Nov 2013 11:52:35 +0200


Fau Meldungen ---- BIELEFELD ---- Das neue Büro der FAU Bielefeld in der Metzerstr. 20 bietet neben gewerkschaftlicher Beratung und Unterstützung auch Raum für inhaltliche Veranstaltungen sowie für Diskussionen, Kunst und Kultur. IT-Schulungen und Produkte aus Kollektivbetrieben runden das Angebot ab. Wer die FAU Bielefeld näher kennenlernen möchte oder in dem ,,Bewegungsgedächtnis" aus mehreren tausend Büchern, Zeitschriften und Filmen schmökern möchte, ist ebenso willkommen. Das Büro ist immer montags von 16 bis 18 Uhr geöffnet. Mehr Infos zu Veranstaltungen: www.fau.org/bielefeld ---- KÖLN ---- Die FAU Köln beteiligte sich an der ,,sozialen Kampfbaustelle" des Kölner Protestcamps (28. September bis 3. Oktober). Arbeitslosigkeit, prekäre Arbeit, Rassismus und Obdachlosigkeit waren neben hohen Mieten die zentralen Themen. Für die bulgarischen TagelöhnerInnen, die auf dem sogenannten ,,Arbeiterstrich" stehen und die mit Obdachlosigkeit, Rassismus und staatlichen Kontrollen kämpfen, verteilte die FAU Köln spezielle Arbeitsrechtsbroschüren. Etwa fünfzig dieser WanderarbeiterInnen, die momentan in Zelten und Abbruchhäusern leben, kamen ins Protestcamp. Am Montag wurde daher das Rathaus gestürmt und legale Meldeadressen für sie gefordert. Auf dem folgenden Treffen mit der Stadtverwaltung und der Polizei erklärten diese aber nur ihre bürokratische Ablehnung. Zusätzlich fand eine ,,Zahltag"-Aktion im Jobcenter statt. Etwa 30 Leute besetzten das Foyer und zogen damit hektische Reaktion von Security und Polizei auf sich.

Zahlreiche Erwerbslose wurden beraten.
_________________________________________
A - I n f o s Informationsdienst
Von, Fr, und Ber Anarchisten
Send news reports to A-infos-de mailing list
A-infos-de@ainfos.ca
Subscribe/Unsubscribe http://ainfos.ca/cgi-bin/mailman/listinfo/a-infos-de
Archive: http://www.ainfos.ca/de


A-Infos Information Center