A - I n f o s
a multi-lingual news service by, for, and about anarchists **

News in all languages
Last 40 posts (Homepage) Last two weeks' posts

The last 100 posts, according to language
Greek_ 中文 Chinese_ Castellano_ Català_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Trk�_ The.Supplement

The First Few Lines of The Last 10 posts in:
Greek_ 中文 Chinese_ Castellano_ Català_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Trk�
First few lines of all posts of last 24 hours || of past 30 days | of 2002 | of 2003 | of 2004 | of 2005 | of 2006 | of 2007 | of 2008 | of 2009 | of 2010 | of 2011

Syndication Of A-Infos - including RDF | How to Syndicate A-Infos
Subscribe to the a-infos newsgroups
{Info on A-Infos}

(de) [FAU Berlin] Podiumsdiskussion: "Abhängige Beschäftigung in der Freien Schule - ein Widerspruch?"

Date Mon, 19 Sep 2011 11:07:11 +0300


Einladung zur Podiumsdiskussion ---- "Abhängige Beschäftigung in der Freien Schule - ein Widerspruch?" ---- Wann: Mittwoch, 21. September um 19 Uhr ---- Wo: FAU-Lokal, Lottumstr. 11 (U2 Rosa-Luxemburg | U8 Rosenthaler Platz) ---- In den 1970er Jahren gründeten sich die ersten Freien Alternativschulen. ---- Heute besuchen etwa 5.700 Schülern eine von insgesamt 85 Alternativschulen. Unter dem Motto "Frei wovon und frei wozu?" findet am Wochenende vom 23. bis 25. September 2011 das diesjährige Bundestreffens der Freien Alternativschulen in Berlin statt. Jens Nachtigall (Moderation der Podiumsdiskussion, Freie Arbeiterinnen- und Arbeiter-Union Berlin, FAU): "Bei Freien Alternativschulen steht normalerweise das pädagogische Konzept im Vordergrund. Als Basisgewerkschaft wollten wir stattdessen einmal über die dortigen Arbeitsbedingungen diskutieren."

Freie Alternativschulen erhalten vom Staat geringere Zuschüsse als
Regelschulen. Das wiederum bedeutet geringere Löhne für die
MitarbeiterInnen und monatliches Schulgeld für die Eltern. Wie arbeitet
es sich angesichts dieser ökonomischen Zwänge an Schulen mit
basisdemokratischem und egalitärem Anspruch? Welche
Interessenwidersprüche existieren zwischen arbeitgebenden Eltern und
angestellten Lehrern? Wie raus aus dem Dilemma der Unterfinanzierung?
Wie verträgt sich der emanzipatorische Anspruch alternativer Pädagogik
eigentlich mit einer konventionellen Betriebsführung?

Es diskutieren:

- Ines Philipp (Pädagogin, Vorstand Bundesverband Freier Alternativschulen)

- Oliver Horn (Pädagoge, FAU Berlin)

- Nerine Buhlert (involvierte Mutter, Vorstand an Freier Alternativschule)

- Arndt Neumann (Autor von „Kleine geile Firmen. Alternativprojekte
zwischen Revolte und Management“)

Moderation: Jens Nachtigall (FAU Berlin)

Ein Veranstaltung der Sektion Bildung | FAU Berlin [www.fau.org/berlin]
Im Rahmen des Bundestreffens der Freien Alternativschulen 2011
[http://www.bundestreffen2011.de]

Pressekontakt: Jens Nachtigall | faub11@fau.org | 0151 2700 5728


-- Allgemeines Syndikat der FAU Berlin Lottumstr. 11, 10119 Berlin fon: +49 (0) 30 287 008 04 fax: +49 (0) 30 287 008 13 mail: faub(a)fau.org web: www.fau.org/berlin ______________________________________________________
Presseverteiler der FAU Berlin Eintragen: faub-presse-subscribe@list.fau.org Austragen: faub-presse-unsubscribe@list.fau.org Bei Problemen: faub-presse-owner@list.fau.org Weitere Optionen auf https://list.fau.org/listinfo/faub-presse
_________________________________________
A - I n f o s Informationsdienst
Von, Fr, und Ber Anarchisten
Send news reports to A-infos-de mailing list
A-infos-de@ainfos.ca
Subscribe/Unsubscribe http://ainfos.ca/cgi-bin/mailman/listinfo/a-infos-de
Archive: http://www.ainfos.ca/de


A-Infos Information Center