A - I n f o s
a multi-lingual news service by, for, and about anarchists **

News in all languages
Last 40 posts (Homepage) Last two weeks' posts

The last 100 posts, according to language
Castellano_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_ The.Supplement
First few lines of all posts of last 24 hours || of past 30 days | of 2002 | of 2003 | of 2004 | of 2005 | of 2006

Syndication Of A-Infos - including RDF | How to Syndicate A-Infos
Subscribe to the a-infos newsgroups
{Info on A-Infos}

(de) Fauchthunrundmail 30.12.06

Date Fri, 05 Jan 2007 21:34:46 +0200


1.<snip>2.Zapatistas und linke Bewegungen aus verschiedenen Ländern
treffen sich zum Austausch. 3. Rechte Gewalt in Liestal am 23.12 4.
3.Anarchietage in Winterthur 31.1.-11.2.07: 3.
2.Zapatistas und linke Bewegungen aus verschiedenen Ländern treffen sich zum Austausch.
Vom 30. Dezember 2006 bis zum 2. Januar 2007 findet im südmexikanischen
Bundesstaat Chiapas das ?Internationale Treffen zwischen den
zapatistischen Gemeinden und den Völkern der Welt? statt. Das Treffen,
das von der Zapatistischen Armee zur nationalen Befreiung (EZLN) und
ihren Unterstützungsbasen organisiert wird, findet in Oventik, einem der
fünf Selbstverwaltungssitze im Aufstandsgebiet statt. Es werden über
3.000 TeilnehmerInnen aus mehr als 30 Staaten erwartet. Ziel ist ein
intensiver Austausch über soziale Widerstände gegen Kapitalismus und
Marginalisierung. Gemeinsam ist den AktivistInnen der
Anspruch, dass es nicht um eine Übernahme der Staatsmacht geht, sondern
lokal und weltweit außerparlamentarische Basisbewegungen ausgebaut und
weiter vernetzt werden sollen.

Zum einen stellen die Räte und Verantwortlichen der schon lange zivil
agierenden Bewegung um die EZLN ihre von der Regierung unabhängigen
Projekte in den Bereichen Gesundheit, Bildung, Handel und Verwaltung
vor. Neben den ?bescheidenen Erfolgen? (O-Ton EZLN) sollen auch die
Probleme und Unzulänglichkeiten thematisiert werden. Andererseits werden
in der Einladung zum Treffen alle TeilnehmerInnen aus Mexiko und dem
Rest der Welt ermutigt, von ihren Bewegungen, den Fortschritten und

Schwierigkeiten zu berichten. Über mehrere Tage soll in sechs

Arbeitsgruppen über die Themen Bildung, Gesundheit, Frauen,

Kommunikation, Kunst und Kultur, alternativer Handel sowie die Landfrage

reflektiert und diskutiert werden, um sich gegenseitig zu stärken.



Bei dem aktuellen Treffen handelt es sich nicht um das bekannte

?Intergalaktische Treffen gegen Neoliberalismus und für die Menschheit?,

sondern um eins von zwei Vorbereitungstreffen. Ort und Termin des

?Intergalactico? werden noch diskutiert, sowohl auf dem aktuellen

Treffen und einem weiteren im Juli 2007 als auch mittels einer globalen

Internetbefragung.



In der Nacht auf den 1. Januar feiern die EZLN und ihre rund 1.000

Unterstützungsgemeinden zudem bereits den 13. Jahrestag des Aufstands

vom 1.1.1994 für ?Land und Freiheit?. Da zu den BesucherInnen, die nicht

aus Chiapas stammen, noch Tausende Zapatistas stoßen werden, wurde

beschlossen, die Feierlichkeiten nicht nur in Oventik, sondern auch in

Morelia durchzuführen, einem weiteren autonomen Verwaltungssitz, der am

Rande des Lakandonischen Regenwalds liegt.



Beunruhigend ist die Tatsache, dass just vergangene Woche Drohungen

seitens der paramilitärischen Gruppe OPDDIC (Organisation zur

Verteidigung der Ureinwohner- und Bauernrechte) bekannt wurden. Die

OPDDIC bedrohte zwar nicht das aktuelle Treffen, kündigte aber an,

oppositionelle Gemeinden im Osten von Chiapas, darunter auch

zapatistische Dörfer, gewaltsam räumen zu wollen.

http://www.zeztainternazional.org/



3. Rechte Gewalt in Liestal am 23.12

Wahrscheinlich rechtsextreme Schläger haben auf dem Bahnhofplatz Liestal

eine Gruppe junger Männer angegriffen und zwei von ihnen verletzt.

Gemäss Erkenntnissen der Polizei wurden vier Personen von einer Gruppe

anderer Personen, die wohl aus der rechtsextremen Szene stammen,

attackiert. Bei den Angegriffenen handelt es sich um einen 18-jährigen

Schweizer, zwei 17 bzw. 20 Jahre alte Italiener und einen 18-jährigen

Algerier.

Der Schweizer und der Algerier erlitten leichte Verletzungen und mussten

sich zur Behandlung ins Spital begeben. Die Verletzten stellten

Strafantrag gegen Unbekannt. Weitere Abklärungen sind im Gange. Die

Polizei Basel-Landschaft rückte mit 12 Personen und sechs Fahrzeugen aus.



4. 31.1.-11.2.07: 3. Anarchietage in Winterthur

verfasst von Libertäre Aktion Winterthur LAW



Wir freuen uns, euch das Programm für die dritten Anarchietage in

Winterthur (31.1.- 11.2.07) vorstellen zu dürfen. Insgesamt zwölf

Veranstaltungen zu Themen wie Open-Source-Software oder

Medienaktivismus, Demokratiekritik oder die "Evolution der Kooperation"

decken ein breites Spektrum traditioneller und aktueller libertärer

Ansätze ab. Die Referentinnen und Referenten befassen sich oft schon

seit Jahren mit ihren jeweiligen Vortragsthemen, was nicht nur spannende

Unterhaltung, sondern auch fundierte, engagierte und nicht zuletzt

konstruktive Diskussionen verspricht.



Die Veranstaltungen richten sich aber nicht (nur) an ein "Fachpublikum",

sondern an alle interessierten Menschen. Die in der Deutschschweiz

einzigartigen Anarchietage sollen gerade auch denjenigen offenstehen,

die sich für libertäres Gedankengut erwärmen können, jedoch bis jetzt

noch nicht die Möglichkeit hatten, sich umfassend mit diesem weiten und

teilweise unübersichtlichen Themenfeld zu befassen. Viele Referate sind

daher ausdrücklich praxisbezogen, was die Zugänglichkeit zu den

einzelnen Themen nochmals erheblich erleichtert.



Dank der zentralen Lage des Veranstaltungsortes (Nord-Süd-Haus,

Steinberggasse 18) und des jeweiligen -beginns (20 Uhr (12 Uhr am So,

4.2.)) sollte es auch

für Menschen, die nicht in der Region Winterthur wohnen, möglich sein,

die Anarchietage zu besuchen.



Das genaue Programm der Anarchietage findet ihr unter

http://www.arachnia.ch/etomite/index.php?id=213.

Hintergrundinformationen zu den einzelnen Veranstaltungen werden in den

nächsten Wochen aufgeschaltet, ein reader wird ab Ende Jahr erhältlich

sein.

_______________________________________________
A-infos-de mailing list
A-infos-de@ainfos.ca
http://ainfos.ca/cgi-bin/mailman/listinfo/a-infos-de
http://ainfos.ca/de


A-Infos Information Center