A - I n f o s
a multi-lingual news service by, for, and about anarchists **

News in all languages
Last 40 posts (Homepage) Last two weeks' posts

The last 100 posts, according to language
Castellano_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_ The.Supplement
First few lines of all posts of last 24 hours || of past 30 days | of 2002 | of 2003 | of 2004 | of 2005 | of 2006

Syndication Of A-Infos - including RDF | How to Syndicate A-Infos
Subscribe to the a-infos newsgroups
{Info on A-Infos}

(de) Rebellion 36: Ausschlussgesellschaft

Date Sun, 28 May 2006 15:41:52 +0200


Unser Gesellschaft ist eine Auschlussgesellschaft.
Was verbindet uns in dieser Gesellschaft? Es wird viel über Werte
debattiert am Fernsehen, aber sonst gibt es nicht viel Konkretes.
Hingegen ist es klar, dass der Einigungspunkt der Herrschenden der Wille
zum Ausschluss darstellt. Dieser kommt in allen Lebensbereichen zum
Ausdruck.

Ausschluss auf der politischen Ebene: Meinungen, die nicht konform zum
herrschenden Diskurs sind, werden bei öffentlichen Versammlungen
willkürlich unterdrückt.
Ausschluss auf der gesellschaftlichen Ebene: Die Strasse wird an
Unternehmer und private Sicherheitsdienste verkauft (Weihnachtsmarkt zum
Beispiel); das Betteln, sowie Kritik an der herrschende Ordnung werden
aber verbannt.
Ausschluss auf der wirtschaftlichen Ebene: Man kürzt die sozialen
Mindeststandards, man verhindert den Zugang zu einer Wohnung, man setzt
bei der Arbeit eine Flexibilität durch, die jeden Aufbau von Projekten
unmöglich macht.

Ausschluss auf der juristischen Ebene: Keine Papiere, keine Rechte; der
Staat fordert antidemokratische Ausnahmegesetze; die Polizei
rechtfertigt öffentlich illegale Praktiken.

Es ist wichtig, Schritt für Schritt gegen diese Ausschlüsse zu kämpfen,
denn es stehen Leben auf dem Spiel. Diese Teilantworten können sich auch
auf institutioneller Ebene abspielen, namentlich auf juristischer Ebene.
Aber ein punktueller Sieg lässt die Mächtigen andere, noch radikalere
Ausschluss-massnahmen entwickeln. Unsere Herrschenden wissen ihre
Schlüsse zu ziehen, und ihre KommunikationsspezialistInnen machen sich
einen Spass daraus, das was heute noch Tabu ist, morgen salonfähig zu
machen.
Es ist klar, dass die Gesellschaft, in der wir leben, nur eine
Gesellschaft für die Personen ist, die ein Mindestmass an Eigentum und
Macht besitzt. Sie schliesst mehr und mehr Leute aus ihrem erlesenen
Zirkel aus. Das Bürgertum konnte während einer gewissen Zeit einen
grossen Teil der Bevölkerung um die Werte der Aufklärung scharen, leider
ist diese Aufklärung längst Geschichte. Die Neuheit unserer Zeit, die an
die dreissiger Jahre erinnert, ist, dass sie von nun an zum Vergessen
dieser Werte steht - mit einer seit dem 2. Weltkrieg nicht mehr
gesehenen Arroganz.
Es geht darum, auf diese Gesellschaft, die nicht die unsere ist,
passende Antworten zu finden. Diese Ausschlussgesellschaft in ihrer
Gesamtheit ablehnen heisst. auch anzuerkennen, dass der institutionelle
Weg nicht ausreicht, um sie zu bekämpfen, und dass das Fokalisieren auf
diesen Weg eine Falle ist, die uns davon abhält, andere Formen des
Kampfes zu entwickeln. Jede Auseinandersetzung entwickelt entsprechende
Mittel, die geeignet sind, um Teilsiege zu erreichen: Die Direkte Aktion
für wirtschaftliche Kämpfe oder gegen Ausschaffungen, das
Häuserbe-setzen, um Wohnraum zu erhalten, die wilden Feste und die nicht
bewilligten Demos für die Wiederaneignung des öffentlichen Raumes... Die
Macht zeigt ihr Gesicht immer offener in diesen Bereichen.

Angesichts dessen liegt unsere einzige Stärke in unserer Zahl und
unserer Ablehnung jeglicher Stellvertretung, im Bewusstsein, zu den
Ausgeschlossenen dieser Gesellschaft zu gehören. Das von den Linken so
viel umworbene Proletariat befreit sich genau hier: Es gewinnt selber
ein Bewusstsein von sich selbst durch die Föderation seiner eigenen
Kämpfe. Und genau an dieser Föderation müssen wir arbeiten.
_______________________________________________
A-infos-de mailing list
A-infos-de@ainfos.ca
http://ainfos.ca/cgi-bin/mailman/listinfo/a-infos-de


A-Infos Information Center