A - I n f o s
a multi-lingual news service by, for, and about anarchists **

News in all languages
Last 40 posts (Homepage) Last two weeks' posts

The last 100 posts, according to language
Castellano_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_ The.Supplement
First few lines of all posts of last 24 hours || of past 30 days | of 2002 | of 2003 | of 2004 | of 2005 | of 2006

Syndication Of A-Infos - including RDF | How to Syndicate A-Infos
Subscribe to the a-infos newsgroups
{Info on A-Infos}

(de) Berlin, Linke Buchtage Berlin, Veranstaltung ueber die Kollektivierung der Buchproduktion und des Buchhandels durch die LeserInnen

Date Sun, 14 May 2006 19:55:33 +0200


LINKE BUCHTAGE IN BERLIN
Samstag, 20.05.06, 12.00 Uhr
im Mehringhof Berlin, Raum A / SFE:
Gneisenaustr. 2a (Nähe U-Bahnhof Mehringdamm)

Jochen Schmück u.a.
"ENTEIGNET DIE AUTOREN!"
Diskussions-Veranstaltung über die Rechte von Autoren und Verlagen, die
Legitimität von Raubveröffentlichungen und die Möglichkeiten zur
Schaffung eines Fair-Trade-Buches.
Veranstalter: Libertad Verlag Potsdam

Hintergrund dieser Veranstaltung ist ein Konflikt, den der Libertad
Verlag unlängst wegen einer Raubveröffentlichung des Buches "Freiheit
und Brot" (http://www.libertadverlag.de/libertad_505.htm) seines Autors
Dr. Hartmut Rübner mit der Freien ArbeiterInnen Union / FAU-IAA
(http://www.fau.org) gehabt hat. Sinn der Veranstaltung ist es
allerdings nicht, die FAU an den "Pranger" zu stellen, geschweige denn,
ein "Tribunal" gegen die "Raubpublizisten" zu veranstalten. Aber wir
möchten am Beispiel des aktuellen Vorfalls die Ursachen solcher
Raubpublikationen erforschen, um dann gemeinsam mit den
Veranstaltungsteilnehmern (und hoffentlich auch mit der FAU, die wir zu
der Veranstaltung natürlich eingeladen haben) nach neuen Wegen zu
suchen, wie Bücher "anders" produziert und solidarischer vermarktet
werden können. Wir werden das Modell eines Fair-Trade-Buches vorstellen,
bei dem sowohl Autoren als auch Leser, Verlage als auch Wiederverkäufer
gemeinsam die Produktion und den Vertrieb der Bücher übernehmen. Unser
Vorschlag zielt also auf eine Kollektivierung der Buchproduktion und des
Buchhandels durch die LeserInnen ab. Wir freuen uns auf eine lebendige
und konstruktive Diskussion.
Jochen Schmück,
für den Libertad Verlag Potsdam

http://www.linkebuchtage.de/


_______________________________________________
A-infos-de mailing list
A-infos-de@ainfos.ca
http://ainfos.ca/cgi-bin/mailman/listinfo/a-infos-de


A-Infos Information Center