A - I n f o s
a multi-lingual news service by, for, and about anarchists **

News in all languages
Last 40 posts (Homepage) Last two weeks' posts

The last 100 posts, according to language
Castellano_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_ The.Supplement
First few lines of all posts of last 24 hours || of past 30 days | of 2002 | of 2003 | of 2004 | of 2005 | of 2006

Syndication Of A-Infos - including RDF | How to Syndicate A-Infos
Subscribe to the a-infos newsgroups
{Info on A-Infos}

(de) A-LADEN-Programm August 2006

Date Sun, 30 Jul 2006 12:29:03 +0200


AUGUSTPROGRAMM 2006 - ANARCHISTISCHER LADEN BERLIN
Freie Kultur Aktion e.V.

Do. 3. August 2006 ab 20 Uhr

Max Stirner - Ein Philosoph zwischen Anarchismus & Existenzialismus

Die Philosophie des deutschen Philosophen Max Stirner (1806-1856) stellt
ein schweres Erbe für den Anarchismus dar. Er ist aus der anarchistischen
Geistesgeschichte als Inspirator für unterschiedliche Strömungen und
TheoretikerInnen nicht wegzudenken, aber gleichzeitig liegt er den meisten
schwer im Magen. Er ist das schwarze Schaf der libertären Familie, mit dem
die Bewegung nicht weiß, wie sie umgehen soll. Für Rudolf Rocker gehörte
er zur Familie, während ihn Peter Kropotkin als "aristokratischen
Individualisten" ablehnte. Der Individualanarchist John Henry Mackay
reihte ihn ebenso enthusiastisch in die anarchistische Ahnengalerie ein
wie es der Kommunist Georg Plechanow dies in "Anarchismus oder
Sozialismus?" tat, um gegen den Anarchismus zu polemisieren.

Der italienische Philosophieprofessor Giorgio Penzo hat sich in seiner
aktuellen Studie "Die existentielle Empörung. Max Stirner zwischen
Philosophie und Anarchie" an das Werk gemacht, die (anarchistisch-
geprägte) Rezeptionsgeschichte dieses umstrittenen Denkers
nachzuvollziehen. Er präsentiert basierend auf seiner existenzialistisch-
geprägten Sicht eine differenzierte, dem anarchistischen Diskurs z.T.
abweichende Lesart.

Basierend auf einer kurzen Vorstellung von Penzos Thesen durch ein
Mitglied der "Max Stirner-Gesellschaft" soll die Aktualität und Relevanz
Stirners für aktuelle (anarchistische) Diskurse thematisiert werden.

Der Berliner Philosoph Max Stirner hat 2006 seinen 200. Geburtstag und
150. Todestag.

*****

So. 6. August 2006 ab 16 Uhr im Kühlen UnterGrunde unseres Souterrains

P.L.E.B.s (Plenum Libertärer Elemente BerlinS)
Wir reiben A-Ladins Wunderlampe und haben dann drei Wünsche frei:
Freiheit! Gleichheit! Frieden!
Wir haben noch nicht die ganze Bäckerei. Kuchen und Eisbomben daher
willkommen.

*****

Do. 10. August 2006 ab 20 Uhr

Anarchie und Geologie. Auf Kropotkins Spuren (Wiederholung)

Sand, Kies und Ton aus Berlin und Brandenburg. Zement von Rüdersdorf und
Marmor aus Carrara. Braunkohle-Abbau in Cottbus. Bio, Wind und Solar statt
Atom, Öl und Kohle. Visionen einer öko-libertären Geologie und
freiheitlichen Gesellschaft. (Vortrag und Diskussion)

*****

Do. 17. August 2006 pünktlich 20 Uhr

A-LADEN-Plenum
Wir wollen Alles! ändern.

*****

Do. 24. August 2006 ab 20 Uhr

Die Spanische Revolution von 1936 im Spiegel der Literatur
Zum 70. Jahrestag des antifrancistischen Aufstandes und effektivem Beginn
des Zweiten Weltkrieges

Lesung mit dem Autor und Publizisten R@lf G. Landmesser.
Texte von Ernest Hemingway, George Orwell, Augustin Souchy, Hans Magnus
Enzensberger, Victor Serge / Peter Paul Zahl, Ramon Sender, Karl Otten und
anderen.

Dazu Vino Tinto (gegen geringen Obolus), Musik aus dem revolutionären
republikanischen Spanien und auf Wunsch des Pulbikums später einen Film
zur Auswahl.

*****

Fr. 25. August 2006 ab 20 Uhr

Lesung im Rahmen der Moabiter Kulturtage 2006 "Inselglück"
TÄXTE WIE ÄXTE

Der Autor und Publizist R@lf G. Landmesser liest aus seinem lyrischen Werk
einen Querschnitt von 25 Jahren zum Thema BAALIN.

*****

Sa. 26. August 2006

SOLIPARTY ZUGUNSTEN DES A-LADENS BERLIN IN DER KVU
Kremmener Str. in den Arkona-Höfen
Vampire statt kapitalistischer Blutsauger!

Die Vampi-Party des Jahres mit Videoinstallation, blutrünstigen
Leseeinlagen und modriger Mukke. Für gruftige Atmosphäre ist gesorgt.
Wir bitten um Blutspenden!
(siehe auch www.terminator-berlin.tk)

*****

Für weitere Veranstaltungen sind noch Israels "Anarchists Against the
Wall" angefragt. Aber wahrscheinlich haben die jetzt andere Sorgen ...

Bitte beachtet die von uns präsentierten libertären Termine GANZ Berlins
auf unserer Internetsite des TERMIN@TOR !

DER A-LADEN LEBT! von Spenden und braucht dringend A_sche auf:
FDDA (Freunde der direkten Aktion), Postbank Berlin, BLZ 100 100 10
KontoNr. 489 767 107

--
A-LADEN BERLIN
Rathenower Str. 22
D-10559 Berlin-Mitte (Moabit)
S-Bahn: Hauptbahnhof Lehrter Straße oder (etwas näher) Westhafen
U-Bahn: Birkenstraße (3 Stationen von Bhf. Zoo)
www.a-laden.org
www.terminator-berlin.tk
_______________________________________________
A-infos-de mailing list
A-infos-de@ainfos.ca
http://ainfos.ca/cgi-bin/mailman/listinfo/a-infos-de


A-Infos Information Center