A - I n f o s
a multi-lingual news service by, for, and about anarchists **

News in all languages
Last 40 posts (Homepage) Last two weeks' posts

The last 100 posts, according to language
Castellano_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_ The.Supplement
First few lines of all posts of last 24 hours || of past 30 days | of 2002 | of 2003 | of 2004 | of 2005

Syndication Of A-Infos - including RDF | How to Syndicate A-Infos
Subscribe to the a-infos newsgroups
{Info on A-Infos}

(de) Peter Kropotkins Meisterstueck: Die Eroberung des Brotes - Buchbesprechung aus Workers Solidarity* Nr. 85, Irland (en)

Date Wed, 08 Jun 2005 07:58:40 +0200


Die Eroberung des Brotes
Peter Kropotkin

Dieses Buch ist nicht neu in den Läden: es erschien erstmals 1892 und
basierte auf einer Artikelserie P. Kropotkins, damals eine führende
Persönlichkeit der anarchistischen Bewegung, für die französische
revolutionäre Presse in den 1880ern. Es war so einflußreich wie kaum ein
anderes Buch, und obwohl es vor mehr als 100 Jahren geschrieben wurde,
sind viele seiner Argumente auch heute noch erstaunlich aktuell. Das
erste, was einer an diesem Buch auffällt, ist die Einfachheit der
Argumentation: Der Autor beschreibt die Grundlagen des anarchistischen
Kommunismus' klar, ohne Rückgriff auf Obskuritäten, die üblicherweise
den Mangel an Argumenten verschleiern.

Die Eroberung des Brotes ist als Aufruf an das gemeine Volk gedacht, dem
sozialistische Ideen neu sind, und nicht zur Befriedigung des Appetits
nach dilettantischen Diskussionen zwischen AktivistInnen. Selbst wie er
die anarchokommunistischen revolutionären Ziele zusammenfaßt in dem
Satz: "Fordert das Recht aller auf Wohlstand!" zeigt den didaktischen
Charakter des Buches.

In dieser Sprache und mit gutinformierten Beweisen zeigt er (vor 120
Jahren!), daß die Bedingungen zur Schaffung einer anarchistischen
Gesellschaft, einer Gesellschaft, die den Wohlstand aller garantiert,
objektiv kein utopischer Traum sind, sondern (dank des
wissenschaftlichen und technischen Fortschritts) eine tatsächlich
bestehende Möglichkeit. Er zeigt auch auf, wie die Gesellschaft soviel
Wohlstand erzeugt hat und wie unglücklicherweise (wegen der Existenz
einer verrückten kapitalistischen Gesellschaft mit Staat und Klassen)
dieser Wohlstand verschleudert und vollkommen ungleich verteilt wird.

Um diese Ungerechtigkeit zu beheben und dieses funktionsuntüchtige
System zu ersetzen, bietet Kropotkin den Anarchismus als Lösung an. Das
bedeutet, Eigentum und Güter aus den Händen der kapitalistischen Bande,
die auf dem Rücken der ArbeiterInnen ein Vermögen gemacht hat, zu
enteignen und zu kollektivieren, um sie in den Dienst der gesamten
Gesellschaft statt einer privilegierten Elite zu stellen; die Produktion
entsprechend den Bedürfnissen der Gesellschaft statt des Profits
umzugestalten; die Gesellschaft von unten nach oben neu zu organisieren,
mit Basisdemokratie statt elitärer PolitikerInnen in der Regierung, die
für uns alle entscheiden...

... und dadurch, durch die Eroberung des Brotes, eine ganz neue Phase
der menschlichen Geschichte in Kunst, Bildung, Wissenschaft etc. zu
eröffnen, da das Ziel der Revolution sich nicht in materiellen Sachen
erschöpft, sondern auch dahingeht, das Leben zu verändern, das wir
führen.

Er diskutiert auch geistreich und leidenschaftlich die Spaltung zwischen
geistiger und körperlicher Arbeit, die Dezentralisierung der Industrie,
die imperialistischen Beziehungen zwischen Industrieländern und
Rohstofflieferanten und den Widerspruch zwischen Stadt und Land.

Auch wenn sich dieses Buch nicht mit den praktischen Fragen befaßt, mit
denen diejenigen konfrontiert sind, die sich organisieren, um die
Gesellschaft zu verändern, und nicht über die vielen Probleme berichtet,
mit denen jede Revolution kämpft (Knappheiten in der Produktion,
internationaler Boykott usw.), gibt es eine lebendige Vorstellung von
den ungeheuren Möglichkeiten des gesellschaftlichen Wandels und stellt
einen Aufruf zur Umgestaltung des Lebens dar...

Paddy Rua

========================
* Diese Seite ist aus der Druckversion der irischen anarchistischen
Zeitung 'Workers Solidarity'. Unter http://struggle.ws/wsm/pdf.html
gibt's ihre ganzen Veröffentlichungen auch als PDF zum Ausdrucken und
Weiterverbreiten vor Ort, diese Ausgabe speziell unter
http://struggle.ws/wsm/pdf/ws/85.html. Die PDF-Version der neuesten
Ausgbe gibt's immer unter http://struggle.ws/wsm/paper.html [aber
natürlich alles bloß auf Englisch, Üs].

(en) Ireland, The Workers Solidarity* # 85 - Book Review: Peter
Kropotkin's Masterpiece The Conquest of Bread
Date Tue, 31 May 2005 09:49:41 +0300
_______________________________________________
A-infos-de mailing list
A-infos-de@ainfos.ca
http://ainfos.ca/cgi-bin/mailman/listinfo/a-infos-de


A-Infos Information Center