A - I n f o s
a multi-lingual news service by, for, and about anarchists **

News in all languages
Last 40 posts (Homepage) Last two weeks' posts

The last 100 posts, according to language
Castellano_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_ The.Supplement
First few lines of all posts of last 24 hours || of past 30 days | of 2002 | of 2003 | of 2004 | of 2005

Syndication Of A-Infos - including RDF | How to Syndicate A-Infos
Subscribe to the a-infos newsgroups
{Info on A-Infos}

(de) Papst Ratzinger, oder: Zurueck in der Wirklichkeit -- FdCA-Pressemitteilung (it)

From Worker <a-infos-de@ainfos.ca>
Date Fri, 22 Apr 2005 15:31:25 +0200 (CEST)


________________________________________________
A - I N F O S N E W S S E R V I C E
http://www.ainfos.ca/
http://ainfos.ca/index24.html
________________________________________________

Nach Tagen des medialen Deliriums, der Journalisten in mystischer
Ekstase, der kniebeugenden Staatsoberhäupter (auch von der Polizei
gesuchter) vor der heiligen sterblichen Hülle von JP II und des Wartens
auf die unvorhersehbare Entscheidung "des Heiligen Geistes" holt die
Wahl dieses Papstes endlich alle auf den Boden der Realität zurück. Der
Realität einer vorhersehbaren, berechnenden und alles andere als
heiligen katholischen Kirche. Wir wußten, daß JP II den Großteil der
Kardinäle des Konklaves ausgewählt hatte, und daß er jenseits seiner
gutmütigen und faszinierenden Medienäußerungen nach Kräften die
reaktionäre Moralpolitik Ratzingers unterstützte. Wir hatten uns aus dem
Strudel der törichten Erwartungen (der afrikanische Papst, der Papst der
"lateinamerikanischen Massen" und dergleichen Hirngespinste)
herausgehalten und bereits die feste Absicht von JP II angeprangert, die
Kirche als monarchischen Staat gegen Erneuerung und Partizipation
abzuschirmen. Das Konklave hat exakt den politischen Plan Wojtylas und
seiner Mannschaft bestätigt. Die Kardinäle haben gehorcht. Und nun
bildet sich der Vatikan ein, in dieser Welt, die immer mehr unter dem
Anpassungsdruck des Fernsehens steht, auch mit einem nicht fotogenen
Papst weiter seine "gute" politische Fassade propagieren zu können und
humanitäre Kleinodien auszuteilen, während er das Ziel der moralischen
Beherrschung der Massen und des Nichts-Veränderns verfolgt. Und das
werden die gewohnten Ziele Ratzingers sein: eine autoritäre, strenge
Kirche, feindlich gegen die Befreiung der Frau, die reife und freie
Sexualität, die Ungläubigen und die "abweichenden" Gläubigen.

Die frömmlerischen Meinungsmacher haben jetzt mit ein bißchen
Verwirrung gesehen, wie ihre Glorienträume zusammengebrochen sind. Sie
kommen uns griesgrämig vor wie Kinder, denen ein neues Spielzeug
verweigert worden ist. Viele Linke klagen jetzt über diesen neuen Papst,
daß er vorkonziliar sei. Wir anarchistischen Kommunisten dagegen hatten
es schon erwartet: es ist der Triumph der vatikanischen Nomenklatura,
der Beginn eines inneren Kampfes, der hoffentlich die offeneren und
vernünftigeren Gläubigen dazu bringen wird, für immer aus dem Petersdom
zu fliehen und die Politik der katholischen Kirche aufrichtiger zu
analysieren.

Federazione dei Comunisti Anarchici
19. April 2005

http://www.fdca.it

Von: Federazione dei Comunisti Anarchici <fdca@fdca.it>

============================================
http://www.ainfos.ca/05/apr/ainfos00321.html
(it) Comunicato FdCA: Ratzinger papa, o del ritorno alla realtà
>From worker-a-infos-it@ainfos.ca (Flow System)
Date Tue, 19 Apr 2005 20:20:39 +0200 (CEST)

*******
******
********** A-Infos News Service **********
Nachrichten über und von Interesse für Anarchisten

Anmelden -> eMail an LISTS@AINFOS.CA
mit dem Inhalt SUBSCRIBE A-INFOS
Info -> http://www.ainfos.ca/org
Kopieren -> bitte diesen Abschnitt drin lassen


A-Infos Information Center