A - I n f o s
a multi-lingual news service by, for, and about anarchists **

News in all languages
Last 40 posts (Homepage) Last two weeks' posts

The last 100 posts, according to language
Castellano_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_ The.Supplement
First few lines of all posts of last 24 hours || of past 30 days | of 2002 | of 2003 | of 2004

Syndication Of A-Infos - including RDF | How to Syndicate A-Infos
Subscribe to the a-infos newsgroups
{Info on A-Infos}

(de) Schweiz: Rebellion Nr.29 - Irak & Tschetschenien: Wut und Trauer (en) (fr)

From OSL/BE <info@rebellion.ch>
Date Tue, 28 Sep 2004 14:32:19 +0200 (CEST)


________________________________________________
A - I N F O S N E W S S E R V I C E
http://www.ainfos.ca/
http://ainfos.ca/index24.html
________________________________________________

Rebellion Nr. 29 ist erschienen:
Irak & Tschetschenien:
Wut und Trauer
Heute ist der Irak eine Beute der USA. Diese Region leidet unter der
Brutalität des Militärs, Plünderungen, Verachtung ihrer Völker,
Diebstahl an ihren Ressourcen. Irak lebt unter den imperialistischen
Stiefeln.
Angesichts dieser Tatsache ist es verständlich, dass sich die irakische
Gesellschaft wehrt, auch mit Waffengewalt.
Tschetschenien ist Opfer eines abscheulichen Krieges, einer grausamen
Besatzung durch Putins Armeen. Die Staaten der Welt hüllen sich in
Schweigen, decken Russlands Vorgehen und heissen es gut. Der Widerstand
- auch bewaffnet - des Tschetschenischen Volkes ist normal und legitim.
Dieser Widerstand gegen die Besatzung sagt aber nicht alles über die
Unterdrückung, die Herrschaft, über das Unrecht und die Verachtung,
welche die einfachen Leute tagtäglich erleiden.
Das US-Imperium und das Weltbürgertum als seine Alliierte beuten die
irakischen Völker aus. Es gibt aber auch ein irakisches Bürgertum, das
mit den Besetzern kollaboriert oder diese bekämpft. Ob im Widerstand
oder in der Kollaboration beutet es aus, unterdrückt und herrscht. Gegen
die Frauen laufen ständige Versklavungsbestrebungen. Die
Religionsapparate üben einen ständigen totalitären Druck aus, um die
Gesellschft zu beherrschen.
Im Irak wie in Tschetschenien agieren Widerstandskräfte, die Werte und
Ziele verfolgen, welche Intoleranz, Verschlossenheit, Ausbeutung und
Unterdrückung der einfachen Leuten bedeut. Diese Kräfte sind keimende
Gegenstaaten, die mit der gleichen Verachtung gegenüber den Menschen,
mit der gleichen Grausamkeit wie die Militärschergen der Staaten
vorgehen. Sie massakrieren ZivilistInnen und und berauben die Freiheit
Unschuldiger. Sie sind ein perfektes Spiegelbild der Soldaten und
Polizisten des amerikanischen oder russischen Staates.
Die Frauen und Männer, die im Irak den sozialen Kampf führen, die
Gewerkschaften, Arbeitslosen- oder Frauenorganisationen aufbauen, werden
durch alle Ausbeutungskräfte, sowohl von den imperialistischen oder
grossrussischen Armeen, wie auch von den sogenannten Widerstandskräften
gegen die fremde Besatzung verfolgt, verletzt, unterdrückt und getötet.
Kein Widerstand kann die Ermordung von zwölf nepalesischen Arbeitern
rechtfertigen, die in den Irak gekommen sind, um dank der amerikanischen
Logistik ihren Lebensunterhalt und der ihrer Familien zu bestreiten.
Es gibt kein nationaler Befreiungskampf, der das vorsätzliche Massaker
an Ossetischen Kindern rechtfertigen kann. Das gleiche gilt für die
Verbrechen der russischen Armee gegen die Bevölkerung und die Kinder von
Tschetschenien.
Wenn der Widerstand die Werte und die Praxis der Unterdrückung
übernimmt, verschmutzt sie den Freiheitskampf und begräbt ihn. Somit ist
der Weg geöffnet zu einer neuen Herrschaft, neuen Diktaturen und neuen
Grausamkeiten.
Die Geschichte des Marxismus-Leninismus und vieler anti-kolonialen und
anti-imperialistischen Kämpfen weist dieses Merkmal auf. Das sind die
Gründe, warum wir es unerträglich finden, dass Parteikommunisten wieder
von ‘kritischer Unterstützung’ des antiimperialistischen Kampfes reden,
und damit Grausamkeiten decken, welche der Bevölkerung unter dem Namen
Befreiungskampf angetan wird. Über Leichen von Kinder und Unschuldigen
führen sie ihren sogenannten Befreiungskampf, der die Völker, die er
angeblich befreien will, mit Füssen tritt.

*******
******
********** A-Infos News Service **********
Nachrichten über und von Interesse für Anarchisten

Anmelden -> eMail an LISTS@AINFOS.CA
mit dem Inhalt SUBSCRIBE A-INFOS
Info -> http://www.ainfos.ca/org
Kopieren -> bitte diesen Abschnitt drin lassen


A-Infos Information Center