A - I n f o s
a multi-lingual news service by, for, and about anarchists **

News in all languages
Last 40 posts (Homepage) Last two weeks' posts

The last 100 posts, according to language
Castellano_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_ The.Supplement
First few lines of all posts of last 24 hours || of past 30 days | of 2002 | of 2003 | of 2004 | of 2005

Syndication Of A-Infos - including RDF | How to Syndicate A-Infos
Subscribe to the a-infos newsgroups
{Info on A-Infos}

(de) Madrid: anarchistischer Immigrant ohne Papiere festgenommen - Freiheit Aldunate

From Worker <a-infos-de@ainfos.ca>
Date Mon, 15 Nov 2004 22:24:11 +0100 (CET)


________________________________________________
A - I N F O S N E W S S E R V I C E
http://www.ainfos.ca/
http://ainfos.ca/index24.html
________________________________________________

In Spanien wurde am 1. Oktober 2004 der Anarchosyndikalist Jesus Aldunate von der
Polizei festgenommen und des Raubes beschuldigt. In Wahrheit wurde er festgehalten,
weil er ein Immigrant ohne Aufenthaltspapiere ist.
Jesus Aldunate ist 19 Jahre alt und wurde in Peru geboren, im Februar 2002 kam er
nach Spanien zu seiner Mutter. Als illegaler Student und Arbeiter ist er aktiv in
der anarchosyndikalistischen CNT-IAA in Villaverde Alto (Madrid).
Am Freitag, dem 01. Oktober 2004 wurde er von der Polizei festgenommen, die einen
flüchtigen Portemonnaie-Räuber in einem gelben Hemd suchten, der lateinamerikanisch
aussah. Jesus, der zufällig vorbeikam, trug ebenfalls ein gelbes Hemd und hatte
keine Ausweispapiere. Also denkt die Polizei, dass er der Täter sei. Er wurde in
eine Polizeistation gebracht und ihm wurde mehr als 24 Stunden lang jeder Kontakt
nach draussen verweigert (kein Telefonat mit seiner Mutter, seinem Anwalt oder
Freunden).

Am Sonntag, dem 03. Oktober wurde er vor ein Gericht gestellt, das seine vorläufige
Festnahme anordnete. Jesus wurde in das Untersuchungsgefängnis von Alcalá Meco
(Madrid) gesperrt. In einem möglichen Gerichtsverfahren drohen ihm zwei Jahre
Haftstrafe. Das alles, obwohl es keinen einzigen Beweis gegen ihn gibt und obwohl es
bisher keine Gegenüberstellung mit dem bestohlenen Opfer gegeben hat.

Die anarchosyndikalistische Gewerkschaft CNT (Nationale Arbeitskonföderation) ruft
nun zu einer Solidaritätskampagne zur sofortigen Freilassung von Jesus Aldunate
auf. Bereits am Mittag des 09. Oktober demonstrierten GenossInnen und FreundInnen
von Jesus vor dem Gefängnis Alcalá Meco in Madrid. Am Abend des 14. Oktober wurde
dann ein Solidaritätskonzert unter anderem zur Unterstützung der
Freilassungskampagne organisiert. Für den 20. November plant die CNT-IAA in Madrid
ein weiteres Solidaritätskonzert (mit den Bands Puagh!, Insurgentes und Esparzios).

Jesus befindet sich momentan in Einzelhaft, aber ihr könnt ihm schreiben an:

Jesús Javier Aldunate Nina,
C.P Alcalá Meco I,
28870 Alcalá de Henares,
Madrid, ESPANA

Spendenkonto:
0182 0974 02 0201551361 BBVA

Mehr Infos in Spanisch:
http://www.cnt.es/soli.php?id=1432

Kontakt:
CNT-AIT Villaverde Alto (Madrid)
Paseo Alberto Palacios 2,
28021 Madrid, ESPANA,
fcsvillaverdealto@cnt.es,
http://www.cnt.es/fcs-villaverde/

Mehr Infos zum Thema Anarchosyndikalismus:
http://anarchosyndikalismus.org,
http://www.iwa-ait.org

*******
******
********** A-Infos News Service **********
Nachrichten über und von Interesse für Anarchisten

Anmelden -> eMail an LISTS@AINFOS.CA
mit dem Inhalt SUBSCRIBE A-INFOS
Info -> http://www.ainfos.ca/org
Kopieren -> bitte diesen Abschnitt drin lassen


A-Infos Information Center