A - I n f o s
a multi-lingual news service by, for, and about anarchists **

News in all languages
Last 40 posts (Homepage) Last two weeks' posts

The last 100 posts, according to language
Castellano_ Català_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_ The.Supplement
First few lines of all posts of last 24 hours || of past 30 days | of 2002 | of 2003 | of 2004

Syndication Of A-Infos - including RDF | How to Syndicate A-Infos
Subscribe to the a-infos newsgroups
{Info on A-Infos}

(de) ANARCHISTiNNEN RUFEN ZUM SCHWARZEN BLOCK AUF

From Worker <a-infos-de@ainfos.ca>
Date Tue, 22 Jun 2004 19:10:32 +0200 (CEST)


________________________________________________
A - I N F O S N E W S S E R V I C E
http://www.ainfos.ca/
http://ainfos.ca/index24.html
________________________________________________

Istanbul:AnarchistInnen, Antiautoritäre, AntimilitaristInnen, Libertäre in
der ganzen Türkei organisieren die Aktivitäten gegen den Istanbuler
NATO-Gipfel in einer Koordinationsgruppe namens "Libertäre Koordination
gegen Nato" und rufen zu einen Schwarzen Block/Kara Blok auf! Schon zehn
verschiedene anarchistische Gruppen, Kollektive, Kreise und Zeitungen
haben die Erklärung des Schwarzen Blocks/Kara Blok unterzeichnet.
Es soll ein Aufruf untersucht werden der nicht zur Gewalt aufruft.
In der Erklärung heisst es:"Es wird durch direkten Aktionen ob
entschlossen oder gewaltfrei unsere Liebe zur Freiheit gezeigt. Die
Tyrannen und ihre Macht werden nicht standhalten... Lasst uns den Weg
finden unsere Rebellion gegen das [NATO-Treffen] mit all seinen Inhalten
in eine soziale Revolution zu verwandeln."

Im Gegensatz zu bisherigen Aktionen von Özgür Hayat und
ANARSISTANBUL NATO'YA KAR&#350;I ORGAN&#304;ZASYON wird der
Schwarze Block aus Gruppen der oben erwähnten NATO KAR&#350;ITI ÖZGÜRLÜKÇÜ
KOORD&#304;NASYON vorbereitet.

In dem Aufruf, das sich wie ein Gedicht liest, heisst es:

"Wir lassen sie [durch Symbolik?]spüren dass Ihre Macht und Herrschaft in
Gefahr ist und und wir werden ihre etablierte Ordnung kaputtmachen,
deswegen rufen wir alle AnarchistInnen, Anti-Autoritäre Gruppen und
Individuelle dazu auf sich im Schwarzen Block am 28. - 29. Juni zu
treffen. Als Anti-Autoritäre und AnarchistInnen dieses Landes [ TÜRKEI]
müssen wir zeigen das den Kampf gegen das blutige System wirklich
aufrichtig meinen."

Dabei sehen sie sich in der Tradition vorangegangener Schwarzer Blöcke und
beziehen sich dabei auf den Anarchismus, in dem Aufruf heisst es:

"Wie würden unsere GenossInnen das auf der ganzen Welt das machen: Wir als
AnarchistInnen werden das Willkommenste was die vor Blut triefenden Hände
tragenden Tyrannen, Mörder und ihre Puppen verdient haben tuen."

Wohl nicht das was die Herrschenden mit den Unterdrückten tuen denn sonst
wäre es ja die das Selbe.

Und was werden sie tuen? Sie schreiben es weiter unten:

Der Schwarze Block erlaube eine Form des Zusammenhalts in welchem
Anti-Autoritäre und Anarchistische Individuen oder Gruppen eben das tuen
und zwar klar und direkt. Der Schwarze Block sei keine Organisation und
auch keine bestehende Assoziation (Vereinigung) von isolierten Individuen.

Im Gegensatz (Zur puren Gewalt des Staates) sei der Schwarze Block das
freieste Werkzeug welches den Zorn der Unterdrückten in Sozialer Weise,
mit auferstehender Solidarität zeige und ihnen helfe: "eine anarchistische
Situation (klassenlose Gesellschaft) bei grösseren Menschenmengen oder
Gruppen und Individuellen unter Massen zu schaffen."

Es muss wohl nicht erwähnt werden das eine Anarchistische
(herrschaftsfreie) Situation das Gegenteil von Gewalt des Menschen über
andere Menschen ist. Denn mit Gewalt setzen Menschen ihre Autorität gegen
Nicht Autoritäre Menschen durch. Durch Gewalt wird Herrschaft legitimiert.
Soetwas lehnen AnarchistInnen natürlich ab.

Der Aufruf ist Unterschrieben von:

A4 Asymmetrische Untergrund Publikation
Anarch-Izmir
Ankaras Anarchistische Initiative
ImlasIz Zeitung
Inat Zeitung
Schwarzes Papier
Malatyas Freies KarArt Kollektiv
Autonom
Pasl Teneke Fanzine
Grüne AnarchistInnen

Und der Aufruf endet mit: "Lasset uns bei der Revolution zusammen sein."

*******
******
********** A-Infos News Service **********
Nachrichten über und von Interesse für Anarchisten

Anmelden -> eMail an LISTS@AINFOS.CA
mit dem Inhalt SUBSCRIBE A-INFOS
Info -> http://www.ainfos.ca/org
Kopieren -> bitte diesen Abschnitt drin lassen


A-Infos Information Center