A - I n f o s
a multi-lingual news service by, for, and about anarchists **

News in all languages
Last 40 posts (Homepage) Last two weeks' posts

The last 100 posts, according to language
Castellano_ Català_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_ The.Supplement
First few lines of all posts of last 24 hours || of past 30 days | of 2002 | of 2003 | of 2004

Syndication Of A-Infos - including RDF | How to Syndicate A-Infos
Subscribe to the a-infos newsgroups
{Info on A-Infos}

(de) AUBONNE: Flyer&Poster

From Pga_europe_resistance <Pga_europe_resistance@squat.net>
Date Wed, 9 Jun 2004 22:23:07 +0200 (CEST)


________________________________________________
A - I N F O S N E W S S E R V I C E
http://www.ainfos.ca/
http://ainfos.ca/index24.html
________________________________________________

Hier sind die Links zu einem Flyer und einem Plakat für Bevorstehende
Aktionen in Aubonne.
http://infoladen.riot-city.de/infoladen/specials/aubonne-2004/poster_aubonne_de_copy.jpg
http://infoladen.riot-city.de/infoladen/specials/aubonne-2004/flugblatt_aubonne_de_mail.jpg
Ihr könnt die Links gerne überall verteilen und und ins Internet stellen!
Folgend ist der Inhalt des Flyers als Text, falls
ihr diesen auf eine Homepage stellen wollt oder nur den Text braucht.
----------------------------------------------------------------------------------------------------
Am 01. Juni 2003 blockierten 20 AktivistInnen eine Autobahnbrücke in
Aubonne, Schweiz, um Deligierten des G8- Gipfels den Weg nach Evian zu
versperren. Zwei KlettererInnen seilten sich als Gegengewicht zueinander
am selben Seil quer zur Strasse von der Brücke ab, während andere mit
Bannnern den Verkehr stoppten. Obwohl die Polizei über die Art der Aktion
umgehend informiert wurde, schnitt ein Polizist nach ca. einer halben
Stunde das Seil durch, was dazu führte, dass einer der Kletterer 20 Meter
in die Tiefe stürzte und sich schwere Verletzungen zuzog. Das Seilende der
Person auf der anderen Seite konnte gerade noch von den Leuten auf der
Brücke gehalten werden. Die KlettererInnen sowie andere AktivistInnen sind
nun angeklagt wegen "gefährlichen Eingriffs in den Strassenverkehr" und
"Gefährdung des Lebens Dritter". Keiner der verantwortlichen Polizisten
wurde bisher angeklagt, statt dessen geniessen sie volle Immunität.

Mittwoch, 23. Juni: International Solidarity Action Day
Wir rufen Leute und Gruppen in ganz Europa dazu auf, an diesem Tag
(morgends) die schweizer Botschaft zu besuchen und den/die BotschafterIn
aufzufordern, den UnterstützerInnenbrief ins Kanton Vaud zu schicken
(Brief und weitere Details können auf der Website gedownloaded werden).
Bitte schreibt eine kurze Notiz an die Kontakt- Email nach (!) der Aktion,
so dass wir einen Überblick haben. Andere symbolische Solidaritäts-
Aktionen mit den Aubonne- AktivistInnen, Info- Abende (Video-
Präsentation) in Zentren, Fax Bombardements der verantwortlichen Stellen
(siehe Website), sowie die Mobilisierung von lokalen Pressekontakten,
Menschenrechtsgruppen, "einflussreichen Personen" etc. ist natürlich
ebenso höchst willkommen. Am selben Tag werden wir ausserdem zusammen mit
unserem Anwalt eine Pressekonferenz in Lausanne (CH) geben, um das
öffentiche Interesse an der folgenden Verhandlung zu erhöhen.

Samstag - Sonntag, 26. - 27. Juni: Antirepressionstreffen in Genf
Wir wollen an diesem Wochenende kurz vor der Gerichtsverhandlung Leute und
Gruppen zusammenbringen um Erfahrungen in der Antirepressionsarbeit in
Europa auszutauschen. Es geht darum, Ideen zu diskutieren, wie wir uns in
Zukunft besser auf Repression vorbereiten und darauf reagieren können.
Schwerpunkt der Debatte ist der Umgang mit Trauma bzw. den psychischen
Folgen von Repression und Gewalt. Der Aubonne"Fall" ist ausserdem verlinkt
mit den Prozessen in Genoa die am selben Tag beginnen, sowohl gegen die
Polizisten die während dem G8 die "Diaz- Schule" stürmten und zahlreiche
AktivistInnen folterten, als auch gegen zahlreiche DemonstrantInnen wegen
gewalttätigem Protest etc. Die Aubonne Kamagne steht im Zeichen der
Solidarität mit den angeklagten DemonstrantInnen. Mehr Infos dazu unter :
www.veritagiustizia.it.
Wir laden eine Vielzahl von Leuten und Gruppen die bereits aktiv zum Thema
arbeiten bzw. daran interessiert sind sich einzubringen zu dem Treffen
ein. Es ist demnach NICHT beschränkt auf sogenannte
"Antirepressionsgruppen". Da wir beschränkte Kapazitäten haben
(Räumlichkeiten, Pennplätze und Essen etc.) ist eine Anmeldung dringend
erforderlich ! Wenn du/ihr vorhabt zu kommen, informiert uns bitte sobald
als möglich via Email (siehe unten). Das Treffen findet statt in einem
Sozialzentrum in Genf, das L'usine heisst.

Montag, 28. Juni: Gerichtsverhandlung und internationale Präsenz in Nyon
Ein Tag nach dem Treffen rufen wir zur Teilnahme an einer symbolischen
"internationalen Präsenz" während der Verhandlung ausserhalb des
Gerichtsgebäudes in Nyon (Nähe Genf) auf. Der Prozess beginnt um 9 Uhr
morgends und wird voraussichtlich am Nachmittag zu Ende sein. Das Urteil
wird vermutlich erst 1-3 Tage danach bekannt gegeben. Wir sehen diese
Verhandung als eine der wenigen Möglichkeiten die uns bleibt, den "Fall"
an die breite Öffentlichkeit zu tragen und die Brutalität und Immunität
der Polizei in diesem, wie in so vielen anderen Fällen, anzugreifen.Das
Haupziel ist demnach klar zum Ausdruck zu bringen, dass dieser Prozess
nicht legitim ist und dass er sich einmal mehr gegen die Opfer statt gegen
die Täter richtet. Wir hoffen, dass alle, die am 28. zum Prozess kommen,
aktiv an einer diversen, kreativen und entschlossenen Athmosphere vor dem
Gerichtsgebäude teilnehmen werden, durch z.B. Strassentheater,
Transparente, Musik, Austellungen, Diskussionen, sonstige Darbietungen
etc.

*******
******
********** A-Infos News Service **********
Nachrichten über und von Interesse für Anarchisten

Anmelden -> eMail an LISTS@AINFOS.CA
mit dem Inhalt SUBSCRIBE A-INFOS
Info -> http://www.ainfos.ca/org
Kopieren -> bitte diesen Abschnitt drin lassen


A-Infos Information Center