A - I n f o s
a multi-lingual news service by, for, and about anarchists **

News in all languages
Last 40 posts (Homepage) Last two weeks' posts

The last 100 posts, according to language
Castellano_ Català_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_ The.Supplement
First few lines of all posts of last 24 hours || of past 30 days | of 2002 | of 2003 | of 2004

Syndication Of A-Infos - including RDF | How to Syndicate A-Infos
Subscribe to the a-infos newsgroups
{Info on A-Infos}

(de) Ohne Gleichschritt: Reimar Gilsenbachs* Vermächtnis [LPA]

From Worker <a-infos-de@ainfos.ca>
Date Thu, 22 Jul 2004 15:20:18 +0200 (CEST)


________________________________________________
A - I N F O S N E W S S E R V I C E
http://www.ainfos.ca/
http://ainfos.ca/index24.html
________________________________________________

DER RABE RALF Juni / Juli 04
Ohne Gleichschritt
Reimar Gilsenbachs Vermächtnis
Hauptthema der Autobiografie Reimar Gilsenbachs ist sein Konflikt mit dem
jeweiligen deutschen Staat. In zwei deutschen Diktaturen und in der
Sowjetunion machte er seine Erfahrungen mit den Geheimdiensten:
Gestapo, NKWD und DDR-Staatssicherheitsdienst - siebeneinhalb Jahrzehnte
Geschichte des Zwanzigsten Jahrhunderts aus der kritischen Sicht eines
Zweiflers.
Im März 1944 lief Reimar Gilsenbach zur Roten Armee über und kam zu einer
deutschen Frontgruppe auf sowjetischer Seite. Gilsenbach hat nie einen
"ordentlichen Beruf' erlernt, nie studiert. Seine "Universität des Lügens"
absolvierte er bei der "Sächsischen Zeitung" in Dresden. Von 1952 bis 1962
redigierte er die Kulturbundzeitschrift "Natur und Heimat". Nach deren
Exitus zog er als freischaffender Schriftsteller nach Brodowin
[Brandenburg].

Reimar Gilsenbach beschreibt sein Leben wirklichkeitstreu. Auch sich
selbst gegenüber ist er kritisch. Der Schuss Witz und Ironie, den er als
Würze hinzufügt, ergibt sich in der Regel aus der Sache. Drei
Grundanliegen bestimmten Gilsenbachs Leben: Seine Plädoyers für die
gefährdete Natur, seine Solidarität mit verfolgten und bedrohten Menschen,
insbesondere mit Sinti und Roma, und sein unbedingtes Eintreten für
Gewaltlosigkeit und Frieden.
Daraus leitet sich sein strikter Antimilitarismus her, der durch seine
Kindheit vorgeprägt war. Reimar Gilsenbach verstarb im späten Herbst 2001.

Reimar Gilsenbach
"Wer im Gleichschritt marschiert, geht in die falsche Richtung.
Ein biografisches Selbstbildnis.
Westkreuz-Verl., Berlin/Bonn 2004
332 Seiten, 35 Abb., 19,- Euro
ISBN 3-929592-69-X

------------------------------------------------------------------
DER RABE RALF - Die Berliner Umweltzeitung
Prenzlauer Allee 230, 10405 Berlin
Tel. 030 / 443391-47, Fax -33
www.grueneliga-berlin.de/raberalf
------------------------------------------------------------------

*[Anmerkung LPA: Reimar Gilsenbach wuchs im Rheinland in einer
anarchistischen Familie auf. Die hier vermittelte Grundhaltung prägte sein
ganzes Leben.]
----------------

## mail vom 20.07.04 weitergeleitet von LPA Berlin <mailto:lpa@free.de>
From: Der Rabe Ralf <raberalf@grueneliga.de>
Sent: Friday, July 16, 2004 11:41 AM

*******
******
********** A-Infos News Service **********
Nachrichten über und von Interesse für Anarchisten

Anmelden -> eMail an LISTS@AINFOS.CA
mit dem Inhalt SUBSCRIBE A-INFOS
Info -> http://www.ainfos.ca/org
Kopieren -> bitte diesen Abschnitt drin lassen


A-Infos Information Center