A - I n f o s
a multi-lingual news service by, for, and about anarchists **

News in all languages
Last 40 posts (Homepage) Last two weeks' posts

The last 100 posts, according to language
Castellano_ Català_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_ The.Supplement
First few lines of all posts of last 24 hours || of past 30 days | of 2002 | of 2003 | of 2004

Syndication Of A-Infos - including RDF | How to Syndicate A-Infos
Subscribe to the a-infos newsgroups
{Info on A-Infos}

(de) Berlin: BdF 16. Juli 2004 - J. Agnoli, emanz. Kommunismus

From Ralf Landmesser <ralf@anarch.free.de>
Date Sat, 3 Jul 2004 20:02:16 +0200 (CEST)


________________________________________________
A - I N F O S N E W S S E R V I C E
http://www.ainfos.ca/
http://ainfos.ca/index24.html
________________________________________________

Bibliothek der Freien, Anarchistische Bücherei im Haus der Demokratie
Greifswalder Str. 4, 2. Hof, Raum 1102, 10405 Berlin - Prenzlauer Berg
Freitag, 16. Juli 2004, 19 Uhr: "Kommunismus als Emanzipation, nicht als
Übermacht des Staates"
Johannes Agnoli (1925-2003) und seine libertäre Staatskritik

Agnoli wurde mit seinem Buch "Transformation der Demokratie"
(1968) zu einem der wichtigsten Theoretiker der
Außerparlamentarischen Opposition. Vehement beklagte er die
Entwicklung der 68er Oppostionsbewegung, die bereits "zu
wenig libertär" war, bis zu den Grünen, die "etliche
dissidente Gruppen der Gesellschaft wieder heim ins
Verfassungssystem" geholt haben. Im Gegensatz zu diesen
neuen "Stützen der Ordnung" trat Agnoli für die Vision eines
emanzipatorischen Sozialismus ein, der sich weder in
orthodoxen Parteitheorien noch in der "Klebrigkeit"
staatlicher Institutionen verfängt. Statt Teilhabe an der
Macht empfahl er die Kritik der Politik und die Überwindung
des Staates durch selbstbestimmte Formen der
Vergesellschaftung. "Man hört immer wieder, daß die
Abschaffung des Staates eine Utopie sei. Meiner Einschätzung
nach ist es aber der einzig realistische Weg für eine humane
Zukunft." (Lesung und Diskussion) (Eintritt frei)
____________________

Jetzt online:
Unkontrollierte Stellungnahmen zu Frühsozialismus
und Vormärz. Die Beiträge im Wortlaut
(Veranstaltung in der Bibliothek am 14. Mai 2004)
http://www.BibliothekderFreien.de/publ/vormaerz.html

*************************************************
Bibliothek der Freien.
Anarchistische Bücherei im Haus der Demokratie
Greifswalder Str. 4, 2. Hof, Raum 1102
10405 Berlin - Prenzlauer Berg
Telefon: 313 34 33 (werktags 14-16 Uhr)
eMail: DieFreien@BibliothekderFreien.de
URL: http://www.BibliothekderFreien.de

Handbibliothek mit mehr als 1000 anarchistischen
Büchern und Broschüren sowie 3000 Exemplaren
von über 200 aktuellen und verblichenen Zeitschriften
des In- und Auslands
Information und Ausleihe: freitags 18-20 Uhr
und nach Vereinbarung

------------------------------------------------------------------------------
## mail vom 02.07.04 weitergeleitet von LPA Berlin <mailto:lpa@free.de>
## source : DieFreien@BibliothekderFreien.de

*******
******
********** A-Infos News Service **********
Nachrichten über und von Interesse für Anarchisten

Anmelden -> eMail an LISTS@AINFOS.CA
mit dem Inhalt SUBSCRIBE A-INFOS
Info -> http://www.ainfos.ca/org
Kopieren -> bitte diesen Abschnitt drin lassen


A-Infos Information Center