A - I n f o s
a multi-lingual news service by, for, and about anarchists **

News in all languages
Last 40 posts (Homepage) Last two weeks' posts

The last 100 posts, according to language
Castellano_ Català_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_ The.Supplement
First few lines of all posts of last 24 hours || of past 30 days | of 2002 | of 2003 | of 2004

Syndication Of A-Infos - including RDF | How to Syndicate A-Infos
Subscribe to the a-infos newsgroups
{Info on A-Infos}

(de) Italien/EU: Inszenierung einer Anschlagserie

From Worker <a-infos-de@ainfos.ca>
Date Thu, 8 Jan 2004 20:47:05 +0100 (CET)


________________________________________________
A - I N F O S N E W S S E R V I C E
http://www.ainfos.ca/
http://ainfos.ca/index24.html
________________________________________________

Italien/EU: Inszenierung einer Anschlagserie
Seit Oktober sollen italienischen Behörden zufolge rund 70
Brief- oder Paketbomben von "Anarchisten" versendet worden
sein. Seit einigen Tagen wird diese "Attentatsserie" auch in
deutschen Medien thematisiert. Der Stil der Anschläge
erinnert stark an die "Strategie der Spannung" in den 70er
Jahren. Damals wurden zahlreiche Anschläge von Rechten
verübt, die linken und anarchistischen Gruppen in die Schuhe
geschoben werden sollten.
Italienische Behörden nennen immer wieder den Namen einer
frei erfundenen "anarchistischen Gruppe": FAI - "Federazione
Anarchica Informale". Dieser Name ist eine Abwandlung der
tatsächlich existierenden Federazione Anarchica Italiana
(Erklärung der echten F.A.I. dazu). Die Behauptungen über
die angebliche Terror-Gruppe klingen absurd: "Sie vereinige die
extremsten Verfechter der Anarchie und des
Marxismus-Leninismus" erklärte Innenminister Pisanu.
Nachdem nun auch in anderen EU-Staaten mindestens 4
Briefbomben auftauchten, sprach er gar von einem "Kartell
europäischer Anarchistengruppen" oder kurz
"Euro-Anarchisten". Jetzt "sei eine Liste mit den Namen von
250 Personen erstellt worden, die mit der anarchistischen Szene
in Verbindung gebracht werden" (sic!). Erste Razzien in
besetzten Häusern haben bereits stattgefunden.
Massenverhaftungen werden folgen. Die europäischen
Massenmedien unterstützen ausnahmslos diese Kampagne -
trotz aller Offensichtlichkeit.
Diese neue Kampagne korrespondiert mit der
"11-9-Terror-Strategie". Beispiel Hamburg:
Wahlkampf-Inszenierung der PRO der letzten Tage.

Der ganze Bericht ist auf Indymedia Germany mit zahlreichen Links:
http://de.indymedia.org/2004/01/71110.shtml


*******
******
********** A-Infos News Service **********
Nachrichten über und von Interesse für Anarchisten

Anmelden -> eMail an LISTS@AINFOS.CA
mit dem Inhalt SUBSCRIBE A-INFOS
Info -> http://www.ainfos.ca/org
Kopieren -> bitte diesen Abschnitt drin lassen


A-Infos Information Center