A - I n f o s
a multi-lingual news service by, for, and about anarchists **

News in all languages
Last 40 posts (Homepage) Last two weeks' posts

The last 100 posts, according to language
Castellano_ Català_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_ The.Supplement
First few lines of all posts of last 24 hours || of past 30 days | of 2002 | of 2003 | of 2004

Syndication Of A-Infos - including RDF | How to Syndicate A-Infos
Subscribe to the a-infos newsgroups
{Info on A-Infos}

(de) Polizei zahlt £80.000 Entschaedigung an Thronjubilaeums-DemonstrantInnen (en)

From Worker <a-infos-de@ainfos.ca>
Date Fri, 20 Feb 2004 09:18:40 +0100 (CET)


________________________________________________
A - I N F O S N E W S S E R V I C E
http://www.ainfos.ca/
http://ainfos.ca/index24.html
________________________________________________

[London, Üs.] Kürzlich feierten Anti-Monarchie-DemonstrantInnen, nachdem
sie £80.500 Entschädigung von der Metropolitan Police zugesprochen
bekommen hatten, wegen ihrer gesetzwidrigen Verhaftung und fälschlichen
Inhaftierung am 4. Juni 2002, dem goldenen Thronjubiläum der Queen. 23
Leute verklagten die Metropolitan Police, die die Sache außergerichtlich
beilegte und jedem von ihnen einen Entschuldigungsbrief schickte. Die
ProtestiererInnen wurden nach ihrer Demo verhaftet, als bis zu 40
PolizistInnen in einen Pub eindrangen, wo sie tranken, und sie
umzingelten. Die Polizei übernahm einen Doppeldeckerbus der Linie 11,
nachdem sie ihn herausgewunken hatte, und machte dann ein rollendes
Gefängnis daraus, wobei sie die DemonstrantInnen während des ganzen
Tages an fünf verschiedenen Polizeistationen absetzte. Gegen die
Verhafteten wurden nie irgendwelche Anklagen erhoben, und die
Betroffenen wurden einige Stunden später freigelassen, als die
Feierlichkeiten zum Thronjubiläum sich dem Ende näherten. Die
Verhaftungen waren offensichtlich geheimdienstlich gesteuert – im
Verhaftungsbericht eines Constables steht, daß er Anweisung erhalten
hatte, daß "alle Antworten" (die die DemonstrantInnen auf Fragen geben
könnten) "nicht zu glauben sind".

Eine Stellungnahme der Gruppe lautet: "Belohnung, Entschuldigung und
Schuldeingeständnis zeigen, daß die Polizei jetzt zugibt, daß Straftaten
weder begangen wurden noch zu erwarten waren. Wir sind weiterhin davon
überzeugt, daß diese Taktik angewandt, geplant und im voraus koordiniert
wurden, und zwar auf höchster Ebene, um jeglichen Widerspruch gegen die
Monarchie oder die Feierlichkeiten zum Thronjubiläum selbst zu
entfernen."

Zum goldenen Thronjubiläum der Queen (4. Juni 2002) waren über 14.000
PolizistInnen im Einsatz, als sich Hunderttausende von Menschen im
Zentrum Londons versammelten. Kommerzielle Medien hatten wieder mal das
Schreckgespenst anarchistischer Krawallmacher und Gewalt hochgespielt,
so der Observer: "Anarchisten planen Jubiläumsverwüstung".

Einige der Protestierenden hatten früher am Tag eine öffentliche
Demonstration gegen die Monarchie am Tower Hill besucht mit dem Titel
"Exekutiert die Queen". Ein großer gemeinsamer Polizeieinsatz von Met
und Londoner Stadtpolizei hatte den Protest auf ein kleines Gebiet neben
der U-Bahn-Station Tower Hill begrenzt. Als der Protest zu Ende war,
zerstreuten sich die DemonstrantInnen, und einige TeilnehmerInnen gingen
zum nahegelegenen Goodman's Field Pub in Aldgate. Ungefähr 40-50
Polizisten folgten ihnen. Sie warteten zunächst draußen, drangen aber
nach einer Besprechung in den Pub ein und kesselten die Gruppe ein, die
inzwischen Platz genommen hatte und sich gerade Feiertags-Mittagsdrinks
gönnte.

Andere KundInnen sahen entsetzt zu, als die Polizei die Zechenden
verwarnte, filmte und dann einzeln hinausführte, wo sie sich auf dem
Gehsteig aufstellen mußten, unter dem Vorwand, "Landfriedensbruch zu
verhindern".

Die Art der Verhaftungen war eine Farce. Beamte fragten der Reihe nach
jede Person nach ihren Absichten. Unabhängig von den Antworten wurden
alle 23 verhaftet. Ein Beamter notierte, daß eine verhaftete Person
kategorisch behauptete, keine Absicht zu haben, Landfriedensbruch zu
begehen. Er notierte auch seine Antwort: "Ich glaube, daß Sie hier [im
Pub] sind, um Landfriedensbruch zu begehen."

Laut Guardian gaben die Beamten als Grund für die Verhaftungen
"Informationen von Chefinspektor Page, daß die Gruppe da drinnen Ärger
machen könnte", an.

Der Verhaftungsrapport besagt, daß die festnehmenden Beamten von ihren
Vorgesetzten Anweisung erhalten hatten, die MonarchiegegnerInnen
festzuhalten, egal, was sie auf ihre Fragen antworteten! Im
Verhaftungsrapport eines Constables steht, er sei angewiesen worden,
"alle Antworten nicht zu glauben".

Die Polizei übernahm einen Doppeldeckerbus der Linie 11, nachdem sie ihn
herausgewunken hatte, und machte dann ein rollendes Gefängnis daraus,
mit dem sie mit hoher Geschwindigkeit herumfuhren und die
DemonstrantInnen, von denen einigen Handschellen angelegt worden waren,
den ganzen Tag über an fünf verschiedenen Polizeistationen im Osten,
Norden und Süden Londons absetzte. Gegen die Verhafteten wurden nie
irgendwelche Anklagen erhoben, und die Betroffenen wurden einige Stunden
später freigelassen, als die Feierlichkeiten zum Thronjubiläum sich dem
Ende näherten (Überraschung, Überraschung!).

Alle Protestierenden werden jetzt pro Kopf 3.500 britische Pfund und ein
Entschuldigungsschreiben erhalten.

Am Donnerstag, 5. Februar, feierten die DemonstrantInnen, indem sie sich
mit einem gewaltig vergrößerten Entschuldigungsschreiben und einem
Entschädigungsscheck zeigten, bevor sie einen geschmückten
Routemaster-Bus mit offenem Verdeck bestiegen und damit durchs Londoner
Zentrum fuhren, wobei sie bei New Scotland Yard, beim Buckingham-Palast
und bei den Polizeiwachen Plumstead und Bishopsgate vorbeischauten (zwei
der Wachen, wo die Verhafteten festgehalten worden waren), ehe sie die
Tour dort beendeten, wo alles begonnen hatte, nämlich im Goodman's Field
Pub in Aldgate, E1.

Sie sagten, sie hätten es endlich geschafft, die Drinks auszutrinken,
die sie über 18 Monate zuvor bestellt hatten!

Übernommen von http://www.enrager.net/newswire/
===============================================
>Source: From Worker <a-infos-en@ainfos.ca>
> Date Wed, 18 Feb 2004 18:31:40 +0100 (CET)



*******
******
********** A-Infos News Service **********
Nachrichten über und von Interesse für Anarchisten

Anmelden -> eMail an LISTS@AINFOS.CA
mit dem Inhalt SUBSCRIBE A-INFOS
Info -> http://www.ainfos.ca/org
Kopieren -> bitte diesen Abschnitt drin lassen


A-Infos Information Center