A - I n f o s
a multi-lingual news service by, for, and about anarchists **

News in all languages
Last 40 posts (Homepage) Last two weeks' posts

The last 100 posts, according to language
Castellano_ Català_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_ The.Supplement
First few lines of all posts of last 24 hours || of past 30 days | of 2002 | of 2003 | of 2004

Syndication Of A-Infos - including RDF | How to Syndicate A-Infos
Subscribe to the a-infos newsgroups
{Info on A-Infos}

(de) Rene Riesel aus der Haft entlassen

From Worker <a-infos-de@ainfos.ca>
Date Tue, 6 Apr 2004 18:37:54 +0200 (CEST)


________________________________________________
A - I N F O S N E W S S E R V I C E
http://www.ainfos.ca/
http://ainfos.ca/index24.html
________________________________________________

Der inhaftierte Öko-Militante René Riesel wurde anscheinend am 02. April
2004 um neun Uhr morgens aus dem Knast entlassen. Das hatte die Richterin
Madame Montaudon entschieden. René Riesel war wegen Anschlägen gegen
Gen-Forschungseinrichtungen in Frankreich verurteilt worden.
Mehr Informationen zur Solidaritäts-Kampagne für René Riesel:
http://anarchosyndikalismus.org/rene.htm *
Mehr Infos auf A-Infos (französisch):
http://www.ainfos.ca/ainfos23846.html

====================================
* Erklärung der CNT-IAA Frankreich: Solidarität mit René Riesel

René Riesel wurde zu sieben (7) Monaten Gefängnis verurteilt, weil
er 1998 Genetisch Modifizierte Organismen (GMO) in einer
Boden-Ernte von Novartis und in einem Labor von CIRAD (Centre
International de recherche Agronomique pour le développement) in
Südfrankreich zerstört hat.

Im Gegensatz zu José Bové ist René Riesel ein klar
antikapitalistischer Militanter. Er hat sich immer geweigert ein
Gnadengesuch an den französischen Präsidenten Chirac zu stellen.
Und er verweigert jede Art von "Unterstützung" von politischen
Parteien, offiziellen Gewerkschaften oder reformistischen Gruppen, wie
ATTAC.

Er ist jetzt seit 1.Dezember [2003] im Gefängnis. Er teilt sich eine
Zelle mit einem anderen Gefangenen. Ihm wird täglich eine Stunde
Hofgang erlaubt. Die restliche Zeit schreibt und liest er. Ihm ist erlaubt
einmal pro Woche für 40 Minuten seine Frau zu sehen. Ein Freund
von ihm kümmert sich um seine Herde (René ist Schäfer). Das
Gefängnis-Management hatte ihm an Weihnachten den Hafturlaub
verweigert.

ER BRAUCHT LEKTÜRE UND BRIEFE.
Im Gefängnis tauscht er sich mit den Mitgefangenen die Lektüre
aus, darunter auch "Tatchanka" (den Infobrief des Syndikats der
CNT-IAA in Gard.

René Riesel wird unterstützt von den KollegInnen der Syndikate
der CNT-IAA in Gard, Nîmes und Alès.

Du kannst Briefe oder Lektüre schicken an:
René RIESEL
n° d'écrou 4612
Maison d'Arret 37
chemin Séjalan
48000 MENDE
FRANCE

Mehr Infos bei http://cnteducation30.free.fr

Toulouse, den 27. Januar 2004

CNT-AIT
Sekretariat für Internationale Kontakte
7 rue St Rémésy
31000 TOULOUSE
FRANCE
Tel / fax : +33 (0)5 61 52 86 48
contact@cnt-ait.info

--

Mehr (deutschsprachige) Infos über René Riesel
http://www.graswurzel.net/257/bove.shtml
http://www.nadir.org/nadir/periodika/jungle_world/_2000/29/25a.htm

(französisches) Interview mit René Riesel
http://cnt-ait.info/article.php?id_article=858

Webseite der CNT-IAA (Frankreich)
http://www.cnt-ait-fr.org/


Übersetzung:
Anarchosyndikat eduCat
c/o Buchladen Le Sabot
Breite Str. 76
D-53111 Bonn
educat@anarchosyndikalismus.org
http://anarchosyndikalismus.org


*******
******
********** A-Infos News Service **********
Nachrichten über und von Interesse für Anarchisten

Anmelden -> eMail an LISTS@AINFOS.CA
mit dem Inhalt SUBSCRIBE A-INFOS
Info -> http://www.ainfos.ca/org
Kopieren -> bitte diesen Abschnitt drin lassen


A-Infos Information Center