A - I n f o s
a multi-lingual news service by, for, and about anarchists **

News in all languages
Last 40 posts (Homepage) Last two weeks' posts

The last 100 posts, according to language
Castellano_ Català_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_ The.Supplement
{Info on A-Infos}

(de) Prozess in Valencia gegen 52 Menschen - nach einer Raeumung (fr)

From Worker <a-infos-de@ainfos.ca>
Date Sat, 13 Sep 2003 16:31:09 +0200 (CEST)


________________________________________________
A - I N F O S N E W S S E R V I C E
http://www.ainfos.ca/
http://ainfos.ca/index24.html
________________________________________________

In Valencia beginnt der Prozess gegen 52 Personen, die bei der Raeumung des
Theaters Princesa im Oktober 1999 verhaftet wurden.
52 Jugendliche sind der Stoerung der oeffentlichen Ordnung, der
Sachbeschaedigung und der Verletzung des Rechts auf Eigentum angeklagt.
Ihnen drohen insgesamt 36 Jahre Knast und 78.000 Euro Bussgeld, nur weil sie
ein Gebaeude besetzt haben fuer ... nun, fuer weniger als acht Stunden.
Am Samstag, den 16. Oktober 1999, unterbricht die Polizei mit Gewalt die
friedliche Besetzung eines alten, verlassenen Theaters in der Altstadt von
Valencia. Es handelte sich um die zweite Raeumung innerhalb von 48 Stunden -
und sie sollte das Leben eines 30jaehrigen Mannes kosten.

Die Besetzung wurde vorgenommen in Reaktion auf die Raeumung der Fabrik
Geyda, die einige Stunden zuvor stattgefunden hatte. Es handelte sich um
eine festliche Besetzung, die schnell viele Menschen anzog - von denen
einige allerdings keine Ahnung hatten von dem sozialen Charakter der Fete.

Das Eintreffen der Polizei, die sich mit Tränengas und flash ball bemerkbar
machte, verbreitete Panik und war so die Ursache fuer den Unfall, der ein
Menschenleben kosten sollte. Die 52 Leute, die sich im Gebaeude
eingeschlossen hatten, mussten das Haus verlassen, um ihren Freund behandeln
zu lassen. In dieser Konstellation liess die Polizei viel Zeit verstreichen,
bevor man eine Ambulanz rief, und sie verhaftete alle Menschen, die sich im
Innern des Theaters befunden hatten.

Die Vollversammlung der Inhaftierten des Theaters Princesa erklaert in einem
Kommunique, dass der Prozessauftakt im September durchaus nicht zufaellig
ist: die PP (die Partei des Ministerpraesidenten Aznar) hat naemlich vor
kurzem die Buergermeisterwahlen gewonnen und kann also ihre Angriffe gegen
die sozialen Bewegungen - im besonderen gegen die HausbesetzerInnen- und die
anarchistische Bewegung - fortsetzen. Ausserdem folgt der Prozess auf die
Verurteilung zweier AnarchistInnen, die angeklagt waren, an eine lokale
faschistische Partei eine Briefbombe geschickt zu haben. Dieser
offensichtlich hergestellte Zusammenhang wird es der Stadtverwaltung und den
lokalen Medien erlauben, die libertaere Bewegung als neue terroristische
Bedrohung darzustellen.

In Valencia werden mehrere Aktionstage und Demonstrationen gegen diesen
Prozess erwartet.

===

Original: a.infos - 7.9.03 - http://www.ainfos.ca/fr/ainfos04011.html - nach
Informationen von Contra-Infos n°271 - von der Seite http://squat.net/fr

Uebersetzung: Bildungssyndikat Leipzig [www.fau.org/syndikate/bsy2]
----------------------
Trans: lesnitschii


*******
******
********** A-Infos News Service **********
Nachrichten über und von Interesse für Anarchisten

Anmelden -> eMail an LISTS@AINFOS.CA
mit dem Inhalt SUBSCRIBE A-INFOS
Info -> http://www.ainfos.ca/org
Kopieren -> bitte diesen Abschnitt drin lassen


A-Infos Information Center