A - I n f o s
a multi-lingual news service by, for, and about anarchists **

News in all languages
Last 40 posts (Homepage) Last two weeks' posts

The last 100 posts, according to language
Castellano_ Català_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_ The.Supplement
{Info on A-Infos}

(de) Bruessel: Repression vor der Squat-Eroeffnungswoche (fr,en)

From Worker <a-infos-de@ainfos.ca>
Date Wed, 8 Oct 2003 08:48:58 +0200 (CEST)


________________________________________________
A - I N F O S N E W S S E R V I C E
http://www.ainfos.ca/
http://ainfos.ca/index24.html
________________________________________________

[Info aus dem Netzwerk Sans titre. Genauere Infos über das Projekt
dieser Woche gibt's bei ihnen {und sind am 10. September hier auf
A-Infos auf Deutsch gepostet worden –
http://www.ainfos.ca/03/sep/ainfos00173.html oder
http://www.ainfos.ca/de/ainfos01990.html}]
ERSTE WARNUNG FÜR DIE GRUPPE "EINE WOCHE IN BRÜSSEL"
Die Soli-Veranstaltung für die Aktions- und Squat-Eröffnungs-Woche vom
15. bis 25. Oktober 2003 endete früher als geplant. Schon wenige Stunden,
nachdem wir den Veranstaltungsort bezogen hatten, kamen rund zehn PolizistInnen,
um die Free Party zu beenden, die in der Avenue du Grand Forestier 20 lief.

Nach -zig Minuten "versuchter" Verhandlungen beschlossen wir, die
Lokalitäten zu verlassen, um uns im Boulevard Louis Schmitz 10
wiederzutreffen, um dort an einer zweiten Free Party teilzunehmen.

Kaum zwei Stunden später kamen die PolizistInnen wieder, aber diesmal
mit sieben Fahrzeugen und der festen Absicht, keinen Dialog zu
akzeptieren.

Sechs brutale Verhaftungen (Beleidigungen, Drohungen, Ohrfeigen, ...)
wegen "Anstachelung zum Aufruhr", "Störung der öffentlichen Ordnung" und
"versuchten Diebstahls einer Dienstwaffe" machten unserer Veranstaltung
ein Ende.

Eine Gruppe beschloß, sich auf die Wache zu begeben, um
herauszubekommen, was mit den Verhafteten ist, wurde von den
"RepräsentantInnen der Ordnung" aber rücksichtslos rausgeschmissen. Eine
siebte Person wurde am frühen Morgen vor der Wache verhaftet.

Inzwischen sind die sechs ersten Verhafteten wieder draußen, aber von
dem siebten haben wir immer noch keine Nachricht. Die meisten
Verhafteten sind von der Gruppe "eine Woche in Brüssel".

Weniger als zwei Wochen vor dem Beginn der "Feierlichkeiten" scheint es,
daß die Stadt Brüssel versucht, uns zu erklären, daß unsere Aktionswoche
nicht willkommen ist.


*******
******
********** A-Infos News Service **********
Nachrichten über und von Interesse für Anarchisten

Anmelden -> eMail an LISTS@AINFOS.CA
mit dem Inhalt SUBSCRIBE A-INFOS
Info -> http://www.ainfos.ca/org
Kopieren -> bitte diesen Abschnitt drin lassen


A-Infos Information Center