A - I n f o s
a multi-lingual news service by, for, and about anarchists **

News in all languages
Last 40 posts (Homepage) Last two weeks' posts

The last 100 posts, according to language
Castellano_ Català_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ TŁrkÁe_ The.Supplement
{Info on A-Infos}

(de) Asien Aktuell 3560 News, Daten, Kaumpfe, Bewegungen

From suba@wildcat.rhein-neckar.de (Susanne Baumgaertel)
Date Sat, 15 Mar 2003 11:57:50 +0100 (CET)


 ________________________________________________
      A - I N F O S  N E W S  S E R V I C E
            http://www.ainfos.ca/
        http://ainfos.ca/index24.html
 ________________________________________________

China
11.3.03
Behörden sprechen mit TextilarbeiterInnen
3560
  Jiamusi: (s.a. 3557) Vertreter der Stadtverwaltung haben
sich mit hunderten von ehemaligen ArbeiterInnen der Jiamusi
Fengda Textile Factory getroffen, um die Lage zu beruhigen.
Die ArbeiterInnen hatten am Montag erneut gegen die
Bedingungen ihrer Arbeitslosigkeit demonstriert; dabei
waren bei Auseinandersetzungen mit der Polizei zwei Leute
leicht verletzt worden. Nach der Erfahrung in anderen
Arbeiterkämpfen (3463) haben die ArbeiterInnen beschlossen,
keine Vertreter zu bestimmen.
  aufgenommen: Mi., 12.3.2003 
 Quelle: Yhaoo! News Asia, 12.3.03
 

China

Ein Regime in Angst?
3559
  In den letzten f√ľnf Jahren sind 819 000 Menschen zum
Tode oder zu lebenslanger Haft verurteilt worden, so der
Präsident des obersten Gerichts. Das ist eine Steigerung
um 25 % gegen√ľber der vorherigen F√ľnfjahresperiode.
  aufgenommen: Di., 11.3.2003 
  Quelle: Yahoo! Singapore News, 11.3.03
 

Indonesien
10.3.03
Landarbeiter fordern mehr Geld
3558
  Palembang: 2500 Arbeiter‚^©der √-lpalmenplantage PT Tania
Selatan demonstrierten beim Regionalparlament. Sie fordern
die sofortige Nachzahlung der monatlichen Zulagen, die
seit einem Jahr nicht mehr bezahlt worden sind. Vorarbeiter
und andere bekommen die Zualgen nach wie vor, nur einfache
Arbeiter - die meisten von ihnen Tagelöhner - nicht mehr.
  aufgenommen: Di., 11.3.2003 
 Quelle: Sriwijaya Post, Suara Pembaruan, 11.3.03
 

China
10.3.03
Arbeiterprotest
3557
  Jiamusi (Provinz Heilongjiang) s.a. 3409: Ehemalige
Arbeiter der staatseigenen Jiamasu-Textilfabrik
demonstrierten gegen das niedrige Arbeitslosengeld. Sie
bekommen nur 120 RMB im Monat, dies reicht nicht zum Leben.
Zweieinhalb Stunden lang blockierten sie die Bahnstrecke
nach Beijing. Die Polizei löste die Blockade auf. Die
Fabrik, in der fr√ľher 6000 besch√§ftigt waren, ist bankrott
gegangen. Die Arbeiter sagen, wegen Mi√Ymanagement und
Korruption. aufgenommen: Mo., 10.3.2003 
 Quelle: China Labor Watch, Yahoo! News Singapore, 10.3.03
 

Indonesien
9.3.03
Beten f√ľr den Frieden
3556
  Surabaya (Ostjava): Je nach Quelle trafen sich zwischen
100 000 und √ľber 500 000 Anh√§nger der gr√∂√Yten indonesischen
Moslemorganisation Nahdlatul Ulama (NU, 40 bis 45 Millionen
Mitglieder) zu einem Massenprotest gegen den geplanten
Irakkrieg. Die Demonstranten versammelten sich auf einem
Platz, auf dem normalerweise Militärparaden stattfinden,
es wurde aus den Koran vorgelesen, Ansprachen gehalten
und gebetet. Anwesend waren u.a. der Au√Yenminister, der
Religionsminister, der Verteidigungsminister, der Armeechef
(!), und der ehemalige Pr√§sident Wahid. Au√Yer f√ľr den
Frieden im Irak wurde f√ľr den Frieden im Nahen Osten, in
der indonesischen Provinz Aceh und f√ľr die Sicherheit der
Nation gebetet. (s.a. 3508)
  aufgenommen: Mo., 10.3.2003 
 Quelle: div., 9./10.3.03
 

Philippinen
27.2.03
Kleiner Erfolg f√ľr streikende Nestl√©-Arbeiter
3555
  Cabuyao, Laguna: Die 600 ArbeiterInnen der Nestlé
Philippines streiken seit Januar 2002 (2915); nach 13
Monaten Streik hat jetzt eine hohe Gerichtsinstanz
entschieden, da√Y der Streik legal ist und die Firma an
den Verhandlungstisch zur√ľckkehren mu√Y. Das
Arbeitsministerium hatte vor einem Jahr die ArbeiterInnen
"an die Arbeit" zur√ľckgeschickt und war der Auffassung
der Firma gefolgt, da√Y die Rente eine einseitige Gabe sei
und damit nicht Inhalt von Streiks oder Verhandlungen.
aufgenommen: So., 9.3.2003 
 Quelle: The Philippine Daily Inquirer, 9.3.03
 

Asien
8.3.03
Frauen gegen Krieg
3554
  Von Taipei bis Davao City: Bei Demonstrationen zum
Internationalen Frauentag ging es vor allem um den Krieg
im Irak, aber auch um den Krieg auf Mindanao (3512), um
die Armut (etwa die Preiserhöhungen in Indonesien (3476))
und um die in der Krise zunehmende Benachteiligung und
Unterdr√ľckung anhand des Geschlechts. So haben die
Vergewaltigungen auf den Philippinen um 23 %, Fälle
physischer Gewalt gegen Frauen um 38 % zugenommen.
aufgenommen: So., 9.3.2003 
 Quelle: div.
 

China
7.3.03
Betrogene Businessmen
3553
  Vier "Investoren", Australier, Kanadier und Amerikaner
mit chinesischer Abstammung, haben auf dem Tien-An-Men-
Platz in Beijing demonstriert. Sie protestierten, weil
ihre 4 Millionen US$, die sie in ein Hotel in Dandong an
der Grenze zu Nordkorea gesteckt hatten, futsch sind. Sie
beschuldigten die lokalen Partner, das Hotel mit Schulden
√ľberh√§uft zu haben, bevor 1992 das Joint Venture gegr√ľndet
wurde. Das Hotel wurde im letzten Jahr versteigert, um
diese Schulden zu begleichen.
aufgenommen: Sa., 8.3.2003 
  Quelle: The Sydney Morning Herald, 8.3.03
 

Indonesien
6.3.03
Streik gegen Lohnr√ľckstand
3552
  Tangerang: An die 1000 ArbeiterInnen der Fadenfabrik
PT Yasunlitek, die seit zwei Tagen streiken, sind vor das
Rathaus gezogen. Sie verlangen ihren Lohn f√ľr Februar,
der noch nicht ausgezahlt worden ist. Es sei das dritte
Mal im letzten halben Jahr, da√Y der Lohn versp√§tet komme;
au√Yerdem solle die Firma endlich die vorgeschriebenen
Abgaben an die öffentliche Sozialversicherung zahlen -
diese stehen seit drei Jahren aus.
aufgenommen: Fr., 7.3.2003 
  Quelle: The Jakarta Post, 7.3.03
 

Philippinen
5.,6.3.03
Davao-Bombe: Wer war's?
3551
  Davao City: Zwar hat sich die Abu Sayyaf (2978) zum
Bombenanschlag auf den Flughafen von Davao bekannt - dies
ist aber von Anfang an von der Regierung nicht ernst
genommen worden. Jetzt beschuldigt sie die Moro Islamic
Liberation Front MILF, mit der seit kurzem wieder
kriegerische Auseinandersetzungen (3512) laufen. Einer
ihrer "Selbstmordattentäter" habe die Bombe gelegt; der
B√ľrgermeister von Davao hat Haftbefehle gegen die F√ľhrer
der MILF ausgestellt. Diese wiederum dementiert: "Was hätten
wir mit einem solchen Attentat zu gewinnen? Die Leute wären
zornig auf uns, wenn wir unschuldige Zivilisten angreifen
w√ľrden." Die MILF ihrerseits beschuldigt die Armee. Es
könnte ein Manöver sein, um von den eigenen Verbrechen
abzulenken.
aufgenommen: Fr., 7.3.2003 
 Quelle: The Minanao Times, 6.,7.3.03
 

Indonesien
6.3.03
Feuerwehr oder Brandstifter?
3550
  Jakarta: Ein Gro√Yfeuer hat 800 H√§user in Mangarai
zerst√∂rt. Das ist nichts au√Yergew√∂hnliches; die H√§user
sind meist aus Holz; in den vergangenen Jahren hat es dort
schon √∂fter gebrannt. Dieses Mal allerdings mu√Yte ein
Gro√Yaufgebot Polizei durchsetzen, da√Y die Feuerwehr l√∂schen
konnte. Das Brandgebiet liegt in der Nachbarschaft eines
Komplexes der Luftwaffe; als zwei Feuerwehrautos, die von
dort geschickt wurden, anfingen zu löschen, glaubten die
Anwohner, Kerosin zu riechen. Sie griffen sofort diesen
Wagen an und hinderten ihn am Weitermachen. Bei den
folgenden Auseinandersetzungen sind 4 Feuerwehrautos
zerstört worden; zu Tote gekommen ist offenbar niemand.
aufgenommen: Fr., 7.3.2003 
 Quelle: Media Indonesia, Suara Pembaruan, 7.3.03
 

China
6.2.03
Rekorddefizit
3549
  2003 beträgt das Defizit im chinesischen Staatshaushalt
320 Mrd Rmb (US $38,6 Mrd), das sind 3,2% mehr als im
letzten Jahr. Der Finanzminister sagt, dies sei nötig um
die Löhne auf dem Lande und diejenigen von verarmten
Städtern zu erhöhen, Arbeitsplätze zu schaffen und die
Inlandsnachfrage anzuregen. China könne sich sich das
leisten, der Minister verwies auf die rapide wachsenden
Spareinlagen, die g√ľnstige Zahlungsbilanz und ausreichende
Devisenreserven (s.a. 3537). 
aufgenommen: Do., 6.3.2003 
 Quelle: The Straits Times, 6.2.03
 

Philippinen
4.3.03
Lepanto-Streik zuende
3548
  Baguio City: Der Streik in der Lepanto- Goldmine (3535)
scheint jetzt endg√ľltig mit einem Sieg der Arbeiter zuende
gegangen sein. Die Arbeitszeitregelungen (s. 3500) wurden
von der Firma zur√ľckgenommen; 24 Streikf√ľhrer wieder
eingestellt. Was mit den anderen 18 Entlassenen ist, ist
nicht ganz klar, wahrscheinlich haben sie Abfindungen
genommen.
aufgenommen: Mi., 5.3.2003 
 Quelle: The Philippine Daily Inquirer, 5.3.03
 

China
24.2.03
Demo gegen Beitragserhöhung
3547
  Wuhan: Mehr als 300 Arbeiter der Wuhan Eisen und Stahl
Gruppe haben sich vor dem Verwaltungsgebäude versammelt,
um gegen die Erhöhung der Krankenversicherungsbeiträge
zu protestieren. Die Erh√∂hung soll so gro√Y sein, da√Y Rentner
der Firma sie nicht mehr bezahlen können.
aufgenommen: Mi., 5.3.2003 
Quelle: China Labour Bulletin, 4.3.03
 

Indonesien
4.3.03
Polizist von Soldaten totgeschlagen
3546
  Makassar Kampung, Ostjakarta: Wieder hat es bei
Auseinandersetzungen von Soldaten und der Polizei einen
Toten gegeben (3501). Nach einem Streit eines Marinesoldaten
in Zivil mit einem seiner Meinung nach unberechtigt hupenden
Autofahrer wurden die Beteiligten mit aufs Revier genommen.
Eine Gruppe Marinesoldaten allerdings kam, um ihren
Kameraden zu befreien; dabei gingen Scheiben des Reviers
und eines Polizeiautos zu Bruch; alle anwesenden Polizisten
wurden zusammengeschlagen; einer starb.
aufgenommen: Mi., 5.3.2003 
Quelle: Suara Pembaruan, 5.3.03
 

Philippinen
3.3.03
2000 Textilarbeiterinnen streiken gegen Krieg
3545
  Para√Īaque City, Manila: 2000 Arbeiterinnen der Gelmart
Textile and Garment Industries (s.a. 2106) (in US-Besitz;
Unterw√§sche und Kinderkleidung u.a. f√ľr Walmart, Playtex)
haben die Fabrik verlassen, um anl√§√Ylich des Beginns des
Monats der Frau gegen den drohenden Krieg im Irak und dessen
Unterst√ľtzung durch die philippinische Regierung zu
demonstrieren.
aufgenommen: Di., 4.3.2003 
 Quelle: Business World, 4.3.03
 

Indonesien
3.3.02
Aceh
3544
  Takengon (Zentralaceh): Einige tausend Demonstranten
griffen die örliche Niederlassung einer Behörde an, die
die Umsetzung des Friedensabkommens zwischen indonesischer
Regierung und Unabhängigkeitsguerilla GAM (s.a. 3407)
√ľberwacht. Drei Autos wurden in Brand gesteckt, mehrere
Behördenmitarbeiter als Geisel genommen, zwei davon leicht
verletzt. Die Demonstranten forderten die Schlie√Yung der
Behörde, da diese ihre Beschwerden gegen die GAM nicht
weiterverfolgt. Die GAM (Bewegung Freies Aceh) wird
beschuldigt, mittels Kidnapping Geld von Geschäftsleuten
zu erpressen und eine Steuer erhoben zu haben. Die
Demonstranten verlangen die Entwaffnung der GAM und die
R√ľckzahlung des erpressten Geldes.
aufgenommen: Mo., 3.3.2003 
  Quelle: The Jakarta Post, 3.3.02
 

Indonesien
1.3.03
Textilarbeiterinnen
3543
  Bandung: Wie schon die ArbeiterInnen der Texitlfabriken
Tribakti, Winatex und Serayu Jaya (3536) demonstrierten
jetzt auch die Beschäftigten der PT Istana Baladewa vor
dem Regionalparlament. Es geht bei diesen Streiks darum,
da√Y sich die Unternehmer offenbar weigern, den seit 1.Januar
geltenden neuen gesetzlichen Mindestlohn im Bezirk Bandung
(537 500 Rp/Monat = 56 Euro) zu zahlen.
aufgenommen: So., 2.3.2003 
 Quelle: Pikiran Rakyat, 2.3.03
 

Thailand
seit 1.2.03
1100 Tote im "Antidrogenkrieg"
3542
  Premierminister Thaksin Shinawatra hat die Zahl der im
"Krieg gegen die Drogen" Ermordeteten mit 1128 angegeben
und zum ersten Mal zugegeben, da√Y die Polizei
"möglicherweise ein paar Fehler" gemacht habe. Die Zahl
der von der Polizei "in Selbstverteidigung" Umgebrachten
gab er mit 28 an, wobei er nicht ausschliessen k√∂nne, da√Y
"böse Beamte" weitere Menschen erschossen haben. 4
Polizisten seien bisher ums Leben gekommen, 26 000 seien
festgenommen worden, so Thaksin.
Inzwischen sind die Provinzverwaltungen angewiesen worden,
keine Todeszahlen mehr zu veröffentlichen, dies könne zu
Bef√ľrchtungen √ľber Menschenrechtsverletzungen f√ľhren. Im
Bezirk Muang sind 6 lokale F√ľhrer eines sog. "Bergstamms"
erschossen worden, als sie auf der Heimfahrt von einem
"Antidrogen"-Treffen waren. Die Polizei behauptet, der
Fahrer habe gute Beziehungen zu einem Drogenkartell gehabt.
Derzeit macht eine Geschichte eines Kameramanns von Channel
11 Schlagzeilen, der behauptet, seine Eltern seinen wegen
Drogen verhaftet worden; ihnen sei gegen Zahlung einer
gewissen Summe die Minderung der Anklage versprochen worden.
Nach Freilassung wurden sie ermordet. Nach seiner
Darstellung hätte sein Vater ab und zu Marihuana geraucht,
sie hätten aber nie etwas mit Pillen zu tun gehabt.
aufgenommen: Sa., 1.3.2003 
Quelle: The Straits Times, South China Morning Post, Bangkok
Post, The Nation, 1.3.03
 

Philippinen
28.2.03
Antikriegsdemo
3541
  Manila: Angef√ľhrt u.a. vom katholischen Bischof Bacani
demonstrierten 15 000 gegen den Krieg im Irak und gegen
dessen Unterst√ľtzung durch die philippinische Regierung.
RednerInnen wandten sich auch gegen den Krieg auf Mindanao
(3512) und gegen die K√ľrzungen im Sozialhaushalt.
aufgenommen: Sa., 1.3.2003 
 Quelle: Sun Star, 1.3.03
  

Eine Webseite von WELT IN UMW√?LZUNG Mannheim-Ludwigshafen
http://www.umwaelzung.de
12. März 2003

*******
                      ******
     ********** A-Infos News Service **********
 Nachrichten √ľber und von Interesse f√ľr Anarchisten

 Anmelden -> eMail an LISTS@AINFOS.CA
             mit dem Inhalt SUBSCRIBE A-INFOS
 Info     -> http://www.ainfos.ca/org
 Kopieren -> bitte diesen Abschnitt drin lassen


A-Infos Information Center