A - I n f o s
a multi-lingual news service by, for, and about anarchists **

News in all languages
Last 30 posts (Homepage) Last two weeks' posts

The last 100 posts, according to language
Castellano_ Català_ Deutsch_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_ All_other_languages _The.Supplement
{Info on A-Infos}

(de) Zusammenlauf der anti-autoritären und anti-kapitalistischen

From Worker <a-infos-de@ainfos.ca>
Date Mon, 3 Mar 2003 17:26:15 +0100 (CET)


Kämpfe (ZAAKG8)
Gegen die Blutherrscher des G8
Sender: worker-a-infos-de@ainfos.ca
Precedence: list
Reply-To: a-infos-de

 ________________________________________________
      A - I N F O S  N E W S  S E R V I C E
            http://www.ainfos.ca/
        http://ainfos.ca/index24.html
 ________________________________________________

Der G8 wird am 1., 2, und 3. Juni stattfinden. Der G8 versammelt
die Regierungen der acht reichsten und industrialisiertsten
Länder der Welt, um eine weltliche Ordnung zugunsten einer
überreichsten Minderheit und zum Nachteil einer überwiegenden
Mehrheit von befesselten, erpressten Personen jener zur Last
aufzubürden. Wir gehen von der Annahme aus, es sollte unter
Menschen andere Beziehungen als Handels=, Herrschafts=,
Entfremdundungs= bzw. Ausbeutungsverhältnisse zutage kommen. Die
Versudelung und Verschwendung der Rohstoffe , die
Reichtümerklüfte erweisen sich als mehr und mehr katastrophal.
Aus der Globalisierung entsteht eine Herabwürdigung der Lebens=
und Arbeitsverhältnisse nebst eines verstärkten Sozialwachts.
Die Arbeitgeberschaft geht unter Unterstützung der Staaten zum
Angriff über: Vernichtung der Sozialdienste, Rückgang des
Arbeitsrechtes, Widerruflichkeitsstellung, Biegsamkeit,
Entlassungen, Bruch des Sozialerworbenen (Sozialsicherheiten,
Pensionen u.s.w...).

Dieses kapitalistische System vermag nicht reformiert zu werden,
da er zwangsweise, naturgemäss diese Effekte mit sich zieht. Der
Abbruch mit dem Kapitalismus ist, unseres Erachtens, der einzige
mögliche Weg zwecks Verhinderung einer ökonomischen,
menschlichen, naturunfreundlichen Katastrophe.

Kapitalismus ist gleichbedeutend mit Krieg!

Krieg ist ein unaufhaltsamer Zustand der Gesellschaft. Fast alle
Domäne des Soziallebens sind der Logik der Militärisierung
unterworfen. Die militärisch-industriellen Lobbies bedienen sich
des terroristischen Aufwands zwecks Intensivierung des Krieges
gegen die Armen, die Ausgebeuteten sowie jede Form des
Widerstands gegen die kapitalistische Ordnung. Sie erweisen sich
als das Haupttreibwerk dieses Systems. Wenn wir die
Kriegsmaschine anhalten wollen, müssen wir die Schuldigen, ihre
Strukturen nebst innerer Logik nennen, stoppen und endlich Trotz
bieten. Den Staaten und kapitalisten zu Diensten, unterdrückt
die Armee jeden Sozialkampf, womit sie eine Sozialordnung
aufzwingt, welche die Bevölkerung erpresst (Argentinien,
Algerien, China, Tschetschenien, Iraq).

Die Militärisierung und Warenisierung der Gesellschaft und der
Individuen erzeugt Personenverhältnisse, welche mit
Ungleichheiten, Hinderung an den Grundfreiheiten und der
Patriarchenerpressung gebrandmarkt sind. Die kapitalistischen
verschiedenen Logikarten führen alle unter anderem zu einer
Globalisierung und einem Rückgang der Frauensituation in der
ganzen Welt, sowie zu einer allgemeinüblichen Unsicherheit, zu
der Warenstellung der Körper, bzw. dem
Selbstständigkeitsverlust.

Die Möglichkeit in unserer Welt herumzugehen ist denjenigen
vorbehalten, die finanziell genügend flott sind. Natürlich
bilden für die Leute aus dem Süden die Nordfestungen (Europa und
Vereinigte Staaten) Hindernisse, welche ohne jede Rücksicht auf
menschliche Verluste (Tod, Rassismus, Diskriminierung) zu
beseitigen sind. Diejenigen, die es fertig bringen, die Grenzen
zu überqueren, welche die ausgebeuteten voneinander trennen und
die Nationalismen bilden, werden zu einer überausgebeuteten
Arbeitskraft zu höchsten Gunsten der Arbeitgeberschaft nebst der
Mafia (insbesondere was die Leute, die auf Entwürdigung
hingewiesen sind, betrifft. ) Aber sogar in den Nordländern ist
die freie Beweglichkeit ein Vorteil, der nur denen ,die bezahlen
können gegönnt wird.

Selbstbestimmung und direkte Demokratie gegen die Staaten und
das Kapital

Unsere Stimme erklangen lassen erweist sich um so mehr
erforderlich , als wir, im Gegensatz zu Vielen nicht nur die
Effekte, sondern auch die Urgrunde der Globalisierung in Frage
stellen und zwar Kapitalismus, Etatismus, Parlamentarismus, kurz
alle "-smen", die jede Bevölkerung unter Vormundschaft stellt,
sie daran zu hindern, sich selbst zu bestimmen, sie mittels des
Lohnwesens, der Polizei, der Justizbeamtenverwaltung zu
unterwerfen, aber auch sie allen Formen der Entfremdung
(religiösen, geschlechtsmässigen, rassenmässigen,
homosexualitätsfeindlichen...) auszusetzen.

Diese letzte Jahre entfalten und verbreiten sich Experimente der
Selbstorganisation, Direktaktion, sowie der immer mehr
hellerischen Machtübertragungsverweigerung und das zu einem
bisher nie vorgekommenen Niveau. Diese neigen auch natürlich die
staatlichen und institutionellen Wege zwecks sozialer Abänderung
ab. Wir sind der Ansicht, diese Bewegungen dürften, was die drei
untenerwähnten Gebiete zusammen laufen und einig werden können:

Widerruf jeder Machtübertragung insbesondere zugunsten des
Staates , was die Sozialänderung anbetrifft.

Selbstorganisation und völlige Freiheit der Sozialbewegung auf
einer anti-autoritären Basis.

Direkte revolutionäre Aktion und sozialer Ungehorsam.

Wir stellen nämlich fest, der Klassenkampf ist nicht aus! Allein
der gemeinsame Kampf auf den Arbeits= und Lebensplätzen wird der
Aufbau einer Widerstandskraft gegen den kapitalistischen Angriff
ermöglichen.

Zusammenlauf der anti-autoritären und anti-kapitalistischen
Kämpfe (ZAAK G8)

Die unterzeichnenden Organisationen verpflichten sich, jede
erforderliche Massnahme zu treffen, um dem Kampf gegen den G8
beizuwohnen, an Gemeinschaften sowie Lokal= und
Bezirksanregungen, am alternativen, kriegswidrigen,
kapitalverwerflichen Dorf (AKKD) Teilzunehmen. Darüber hinaus
werden sie dem schwarz-roten Zug in den Massenbewegungen , sowie
der Initiative "In der Klemme brennen" und der zur
Grenzeröffnung im Rahmen obenabgefassten Textes und deren
Orientierungen folgen.


http://www.claaacg8.org/



*******
                      ******
     ********** A-Infos News Service **********
 Nachrichten über und von Interesse für Anarchisten

 Anmelden -> eMail an LISTS@AINFOS.CA
             mit dem Inhalt SUBSCRIBE A-INFOS
 Info     -> http://www.ainfos.ca/
 Kopieren -> bitte diesen Abschnitt drin lassen


A-Infos Information Center