A - I n f o s
a multi-lingual news service by, for, and about anarchists **

News in all languages
Last 40 posts (Homepage) Last two weeks' posts

The last 100 posts, according to language
Castellano_ Català_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_ The.Supplement
{Info on A-Infos}

(de) Chiapas, Mexiko: Ein Wendepunkt - Worte in Ovetnik (en)

From worker <a-infos-de@ainfos.ca>
Date Fri, 29 Aug 2003 08:30:44 +0200 (CEST)


________________________________________________
A - I N F O S N E W S S E R V I C E
http://www.ainfos.ca/
http://ainfos.ca/index24.html
________________________________________________

Comandanta Esther erklärte, daß die Indigenas von allen politischen
Parteien und natürlich besonders von der Regierung nicht ernstgenommen
wurden und diese deswegen die Abkommen von San Andrés nicht in Kraft
setzen werden. Die Indigenas haben dies deshalb selber getan. Ab sofort
verwalteten sich die Indigenas selbst, ohne auf die Erlaubnis der
schlechten Regierung zu warten, denn diese fordere letztlich die totale
Anpassung, und sie hätten nun mal dunkle Haut, sprechen ihre eigenen
Sprachen, Wirtschaftsformen etc. und werden das auch nicht ändern. Sie
ermutigte alle Indigenas Mexikos, sich selber zu organisieren und ihre
Kultur zu leben, wie es ihnen gefällt. Besonders rief sie die Frauen
dazu auf, sich zu organisieren und sich nicht mehr unterdrücken zu
lassen.

Subcomandante Marcos gab bekannt, daß die indigene Selbstverwaltung der
Caracoles' für Regierungszwecke nicht auf die EZLN zurückgreifen könne,
da sie eine gute Regierung sei und eine gute Regierung nicht mit Gewalt,
sondern mit Vernunft regiert. Die EZLN als militärische Struktur sei
keine Kraft irgendeiner Regierung, sondern der Regierten, und nur für
Notfälle da, also zur Verteidigung gegen die Angriffe der schlechten
Regierung. Also werden jetzt auch alle Kontrollstellen etc. aufgelöst
und keine Steuern mehr eingesammelt.

Die Comandantas Rosalinda und Fidelia riefen alle, besonders die Frauen,
zur Beteiligung an der indigenen Selbstverwaltung in den Autonomen
Gemeinden auf und beschworen die internationale Solidarität und den
Willen zum Widerstand.

Comandante Brusli gab sieben Übereinkünfte und sieben Forderungen
bekannt, die die EZLN den sozialen Organisationen des Landes vorschlägt:

Die Übereinkünfte:
1. gegenseitiger Respekt der sozialen Organisationen
2. Selbstverwaltung in allen Bereichen fördern
3. Widerstand gegen die Regierung
4. Solidarität mit den Angegriffenen
5. Netzwerke für Tausch- und Schattenwirtschaft aufbauen
6. Widerstand gegen Privatisierungen
7. Netzwerke für Information und Kultur bilden

Die Forderungen:
1. Das Land denen, die es bearbeiten!
2. Würdige Arbeit und faire Löhne für alle!
3. Angemessene Unterkünfte für alle!
4. Kostenlose öffentliche Gesundheitsversorgung für alle!
5. Billiges Essen und Kleidung für alle!
6. Kostenlose, säkulare Bildung für junge Menschen!
7. Respekt für die Würde von Frauen, Kindern und Alten!

Comandante Taco sprach über die Notwendigkeit der Beibehaltung des
kollektiven Landbesitzes und den Widerstand gegen die Privatisierung des
Landes.

Comandante David rief die nicht-zapatistischen Indigenas zur Solidarität
auf und versprach ihnen Gleichbehandlung und Meinungsfreiheit in den
Autonomen Gemeinden, wofür auch die Auflösung der Kontrollstellen ein
Zeichen sei. Der Handel mit Alkohol, Waffen, Holz und Drogen bleibe aber
verboten, da es hier um den Schutz der Bevölkerung gehe. Außerdem dankte
er allen Menschen weltweit, die mit dem Kampf der Zapatistas für
Menschlichkeit und gegen Neoliberalismus solidarisch sind, weil sie ihn
als Teil ihrer eigenen Kämpfe begreifen. Euch sei es zu verdanken, daß
die Zapatistas überhaupt noch existieren, obwohl sie der mexikanischen
Regierung nicht passen. Kämpft weiter!

[Sehr grobe Zusammenfassung eines ultralangen Artikels, nachzulesen auf
Englisch auf http://www.ainfos.ca/A-Infos/ unter der angegebenen Zeit.
Üs.]


*******
******
********** A-Infos News Service **********
Nachrichten über und von Interesse für Anarchisten

Anmelden -> eMail an LISTS@AINFOS.CA
mit dem Inhalt SUBSCRIBE A-INFOS
Info -> http://www.ainfos.ca/org
Kopieren -> bitte diesen Abschnitt drin lassen


A-Infos Information Center