A - I n f o s
a multi-lingual news service by, for, and about anarchists **

News in all languages
Last 30 posts (Homepage) Last two weeks' posts

The last 100 posts, according to language
Castellano_ Català_ Deutsch_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_ All_other_languages _The.Supplement
{Info on A-Infos}

[LPA vor Ort] (de) Zwischenbericht 07.11. Social Forum Florenz

From ralf@anarch.free.de (Ralf Landmesser)
Date Mon, 11 Nov 2002 08:47:20 -0500 (EST)


 ________________________________________________
      A - I N F O S  N E W S  S E R V I C E
            http://www.ainfos.ca/
        http://ainfos.ca/index24.html
 ________________________________________________

## Nachricht vom 07.11.02 von LPA Berlin  [lpa@free.de]


Zwischenbericht Social Forum - Firenze 07.11.2002

Heute hat offiziell das europaeische Social Forum in Florenz begonnen unter
dem Motto "Against the neoliberalism, war and racism". Die offiziell
erwarteten 30.000 TeilnehmerInnen sind bisher noch nicht eingetrudelt. Die
Busse aus Deutschland scheinen bis auf lange Wartezeiten an der Grenze keine
Schwierigkeiten zu haben nach Florenz zu gelangen. Bisher ist es nur eine
ueberschaubare Menge an Menschen hier in Florenz eingelaufen - groesstenteils
weisse Westeuropaeer.
Die teilnehmenden Gruppen sind weitgefaechert - u.a. ATTAC, Linksruck, die
rechts-buergerliche Partei Buergerbewegung Solidaritaet (BUeSO),
palaestinensische Friedensgruppen, Pax Christi, korsische NationalistInnen.
Als RednerInnen werden u.a. in den naechsten Tagen Winfried Wolf (Gruene /
Buendnis 90), Naomi Klein (No Logo) und Johann Galtung (Friedensforscher)
erwartet. Das Durchschnittsalter der TeilnehmerInnen ist relativ gering - es
duerfte bei etwa Mitte 20 liegen.
Tagsueber laufen heute Konferenzen zu den Themen "Demokratie und
Menschenrechte", "Neoliberalismus" und "Krieg und Frieden" sowie diverse
Workshops, die in ihrer Mehrzahl von trotzkistischen Sekten dominiert
werden. Abends wird ein Kulturprogramm mit Theater und Musik angeboten.
Von linksradikaler  und anarchistischer Seite wird versucht ein
Alternativprogramm zu organisieren (s. z.B. www.ecn.org/maf) - Antiknastdemo,
A-Technoparty, Filmvorfuehrungen zu Genua. Gestern fand bereits eine erste
direkte Aktion gegen einen nahegelegenden Stuetzpunkt der NATO statt. Was
genau gelaufen ist, kam leider bisher nicht durch. Der Informationsfluss
ist etwas spaerlich. Als naechste groessere Aktion ist zeitgleich zur
Grossdemonstration des Social Forums am 9. November eine rein
anarchistische, linksradikale Demo geplant.
Die anarchistische Bewegung selber haelt sich - bis auf wenige Aussnahmen
kritisch distanziert zum Social Forum.

Worte wie Solidaritaet werden vom Social Forum nicht gerade gross
geschrieben. Jede Gruppe hat eigene Schlafplaetze, in die TeilnehmerInnen,
die in anderen Zusammenhaengen aktiv sind, nicht oder nur unter starken
Vorbehalten hereingelassen werden. Aehnlich verhaelt es sich mit
Computern. Viele Gruppen lassen nur eigene Leute an ihre Rechner heran.
Im allgemeinem wird auch sehr stark darauf geachtet, dass jedeR auch
registriert ist. Die Angst vor moeglichen Agents Provocateurs scheint sehr
gross zu sein. Waehrenddessen haelt sich die Polizei deutlich zurueck. Im
Strassenbild ist sie nur wenig praesent. Auch die Bevoelkerung scheint keine
grossen Probleme mit der Konferenz zu haben, obwohl im Vorfeld Stimmung
gegen diese Konferenz gemacht wurde von Seiten der Medien.
Im Stadtbild selber vermisst mensch Hinweise auf die Konferenz. Nur selten
findet sich ein Plakat oder Aufkleber an den Waenden in der Innenstadt.

Maurice fuer LPA - Corriere de la A




*******
                      ******
     ********** A-Infos News Service **********
 Nachrichten über und von Interesse für Anarchisten

 Anmelden -> eMail an LISTS@AINFOS.CA
             mit dem Inhalt SUBSCRIBE A-INFOS
 Info     -> http://www.ainfos.ca/
 Kopieren -> bitte diesen Abschnitt drin lassen



A-Infos Information Center