A - I n f o s
a multi-lingual news service by, for, and about anarchists **

News in all languages
Last 30 posts (Homepage) Last two weeks' posts

The last 100 posts, according to language
Castellano_ Català_ Deutsch_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_ All_other_languages _The.Supplement
{Info on A-Infos}

(de) Neuigkeiten von NEWELL (fr)

From <lesnitschii@hotmail.com>
Date Fri, 8 Nov 2002 03:49:42 -0500 (EST)


 ________________________________________________
      A - I N F O S  N E W S  S E R V I C E
            http://www.ainfos.ca/
        http://ainfos.ca/index24.html
 ________________________________________________


(de) Neuigkeiten von NEWELL (fr)

Zur Erinnerung:
Newell ist ein Unternehmen, das auf metallene Accessoires fuer Fenster
und Gardinen spezialisiert ist. Im Jahr 2000 von dem multinationalen
Konzern Rubbermaid aufgekauft, werden zwei der vier Fabriken in
Frankreich zu Weihnachten schliessen. Die ArbeiterInnen dieser
Fabriken (in Nègrepelisse & Ablis) sind seit 10 Tagen im Streik und
halten die Fabriken besetzt, um angesichts der Misere genuegendere
Abfindungen fuer die Entlassungen zu erwirken als sie das Unternehmen
bisher zugestehen wollte. In Nègrepelisse hatten sich die ArbeiterInnen
an die CNT-AIT gewandt - und sie wurden zudem von einem
Unterstuetzungskomitee, das aus den Angehoerigen, FreundInnen und
NachbarInnen besteht, in ihrer Bewegung bestaerkt.

=========================

Am vergangenen Montag wohnten wir einem Einschuechterungsmanoever
groszen Ausmaszes bei. In der Tat machten bei der Ankunft vor den Toren des 
Unternehmens die verruecktesten Geruechte die Runde. Die Delegierten des 
Personals verkuendeten, sie haetten einen Brief des Buergermeisters erhalten 
- den aber noch niemand zu Gesicht bekommen hat -, in dem bekannt gegeben 
habe, dasz die Gemeindeverwaltung den Bus nicht mehr zur Verfuegung stellen 
wuerde, um zur Besetzung des Anlagen in Tremblaye les Villages zu gelangen. 
Begruendung: wegen der "Anarchisten von der CNT". "Unschuldige" Haende 
reichten Texte aus dem Internet weiter, in denen Anarchisten mit 
Bombenlegern und anderen Verbrechern in Verbindung gebracht werden. Als 
Beweise, dass die CNT eine Gruppe von "Gewalttaetern" ist, wird schon mal 
erwaehnt, dass es in der vergangenen Woche einen (Hacker-)Angriff auf die 
Homepage von Newell gegeben hat, oder auch die angebliche Zugehoerigkeit von 
Personen eines bestimmten Spektrums (1). "Ihr seht also sehr wohl, das sind 
nicht Leute wie wir ..." et cetera, kurz: "man" versuchte uns zu 
kriminalisieren.
Offensichtlich war das Wochenende von einigen genutzt worden, um uns
in Verruf zu bringen. Die Polizei und besonders die Renseignement
Généraux (aehnlich Verfassungsschutz, Bem. der Uebersetzung), die seit
mehreren Tagen deutlich sichtbar in der Gegend praesent sind, haben
kontinuierlich Druck ausgeuebt. Letztlich hat der Buergermeister den Bus 
doch bereit gestellt, wobei die Anzahl der Zugelassenen strikt auf das gute 
Dutzend der Streikenden begrenzt wurde, die nach Tremblaye fahren sollten. 
(Die anderen Sitzplaetze des Busses wurden in Liegeplaetze verwandelt ...).
Am Mittwoch, bei der Ankunft in Tremblaye, wurden die Streikenden beim
Verlassen des Busses vom Generaldirektor und vom Leiter der
Personalabteilung - deren Anwesenheit mit Hohnrufen begrueszt wurde -
empfangen. Die Delegierten der Belegschaft (die am Vorabend angekommen
waren) waren auch da ... und auch die Polizei.
Unverzueglich erkundigte sich der Generaldirektor danach, ob sich in
dem Bus auch "betriebsfremde Personen" befaenden. Dies wurde -
wahrheitsgemaesz - verneint. Offensichtlich war alles unternommen
worden, dass keinen erfahrenen AktivistInnen nach Tremblaye
kaemen. Und zwar nicht ohne Grund ...
Vor den Anlagen trafen die ArbeiterInnen von Nègrepelisse auf die
Streikenden von Ablis und begegegnen kurze Zeit spaeter den ArbeiterInnen 
von Tremblaye, die gerade zur Arbeit kommen. Erstaunen: diese wussten gar 
nicht, dass die anderen Fabriken an diesem Tage zu Besuch kommen wuerden ... 
sie waren von den Gewerkschaften vor Ort (CGT & FO) (2) nicht informiert 
worden. Die CGT-Delegierten von Tremblaye, die sehr wohl von dem Besuch 
wuszten, ueberreichen ein allgemein gehaltenes, nicht mal unterzeichnetes 
Flugblatt. Diskussionen zwischen den ArbeiterInnen entspinnen sich recht 
schnell und letztendlich kommt es zu einer Spontandemonstration von 200 
Menschen (Streikende aus Nègrepelisse und Ablis, und mehr als die Haelfte 
der Belegschaft von Tremblaye), die mit kaempferischen Losungen durch die 
Straszen des Dorfes ziehen. Die ArbeiterInnen von Tremblaye, von den 13 
schon in diesem Jahr entlassen werden, wissen sehr wohl, dass sie als 
naechste auf der Liste stehen. Waehrend dieser Zeit hatten die Delegierten 
der Belegschaft Verhandlungen mit dem Unternehmen und der Personalabteilung 
angestrengt und vereinbarten schliesslich einen Vertrag, der weit hinter den 
Forderungen der Vollversammlung der Streikenden zurueck blieb: eine Frist 
von zwei bezahlten Monaten vor der Kündigung zusätzlich zu den drei legalen 
Monate so wie eine Entschaedigung nach Dienstalter.
Immerhin ist das das Doppelte oder Vierfache (je nach Dienstalter) als
das Unternehmen am Anfang zugestehen wollte. In Folge dieser Vereinbarung 
wurde die Arbeit in der Fabrik wieder aufgenommen, bleibt aber auf 20 
Prozent der normalen Produktion gedrosselt. Die ersten Entlassungen/Abgaenge 
sind fuer den 15. November vorgesehen. Wieder in Nègrepelisse bekannten alle 
ArbeiterInnen, dass ihnen das Unterstuetzungskomitee sehr geholfen habe. 
Dank an all die Zahlreichen in Frankreich und der ganzen Welt, die 
Solidaritaetsschreiben geschrieben haben. Sehr bald wird die 
Lokalfoederation (Union locale, UL) Montauban in der CNT eine oeffentliche 
Versammlung in der Region organisieren, um zu klaeren, wie's weitergehen 
soll.

nach Informationen der UL Montauban

-----------------------------------

CNT AIT
BP 158
82001 Montauban CEDEX

Finanzielle Unterstuetzung kann weiterhin geleistet werden, ueber:
CNT-AIT 7, rue St. Rémésy 31000 Toulouse (Scheck auf den Namen der
CNT, mit Vermerk "Solidarité Newell" auf der Rueckseite)

----------

FussnoteN:
1) Es scheint, als seien Bilder mit "CNT" signierte von Skinheads in
Umlauf gewesen ...
2) CGT, Confédération Générale du Travail, groeszte Gewerkschaft des
Landes, der kommunistischen Partei nahe stehend; FO, Force Ouvrière,
trotzkistische Gewerkschaft

originaltext von CNT-AIT (cnt.ait@wanadoo.fr), 14.10.02, a.infos
uebersetzung vom sy.bi.le (bsy-l@fau.org) et. al., 19.10.02, aeltere 
Meldungen sind unter www.fau.org leicht zu finden ...



*******
                      ******
     ********** A-Infos News Service **********
 Nachrichten über und von Interesse für Anarchisten

 Anmelden -> eMail an LISTS@AINFOS.CA
             mit dem Inhalt SUBSCRIBE A-INFOS
 Info     -> http://www.ainfos.ca/
 Kopieren -> bitte diesen Abschnitt drin lassen



A-Infos Information Center