A - I n f o s
a multi-lingual news service by, for, and about anarchists **

News in all languages
Last 30 posts (Homepage) Last two weeks' posts

The last 100 posts, according to language
Castellano_ Català_ Deutsch_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_ All_other_languages _The.Supplement
{Info on A-Infos}

[LPA] (de) FAUCH-AktivistInnen brutal an ital. Grenze verhaftet

From ralf@anarch.free.de (Ralf Landmesser)
Date Fri, 8 Nov 2002 03:04:50 -0500 (EST)


## Nachricht vom 06.11.02 weitergeleitet von LPA Berlin  [lpa@free.de]
## Ersteller: fauthun@fauch.ch
Sender: worker-a-infos-de@ainfos.ca
Precedence: list
Reply-To: a-infos-de

 ________________________________________________
      A - I N F O S  N E W S  S E R V I C E
            http://www.ainfos.ca/
        http://ainfos.ca/index24.html
 ________________________________________________

Fauchthunrundmail 6.November
---------------------------------
Fauch Thun Gewerkschaftsinitiative AnarchosyndikalistInnen
Postfach 2149
3601 Thun
www.fauch.ch
fauthun@fauch.ch
------------------------------------------

Medienmitteilung


Italienische Sicherheitskraefte attackieren Schweizer Teilnehmer des European
Social Forum

Bern/Domodossola 6.11.02


Zwei Reisegruppen aus der Schweiz, die mit dem Zug nach Florenz an das
European Social Forum (6.-10.11.02) reisen wollten, wurden heute Vormittag
von italienischen Sicherheitskraeften aufgehalten und durchsucht. Vier
AktivistInnen wurden brutal verhaftet.


Die AktivistInnen von JuSo, Comedia, Erklaerung von Bern, Anti-WTO- 
Koordination und Sans Papiers Kollektiv Bern wurden in Domodossala aus dem  
Zug geholt und durchsucht. Die Sicherheitskraefte interessierten sich vor  
allem fuer politisches Informationsmaterial.

Die erste, 18-koepfige Reisegruppe (Juso, Comedia, Erklaerung von Bern)
durfte mit einem Bummlerzug weiterreisen und wurde in Mailand nochmals von  
etwa 15 Polizisten durchsucht.
Sie befinden sich im Moment auf der Weiterreise nach Florenz.

Bei der zweiten, 4-koepfigen Reisegruppe (Anti-WTO-Koordination,
Sans Papiers-Kollektiv Bern) fanden die Grenzwaechter Flugblaetter fuer  
die bewilligte Anti-WEF-Protest-Demo in Davos (Januar 2003), sowie 2 CDs  
der Ausstellung "Le Geometrie della Memoria" (Nachdenken ueber den G8- 
Gipfel in Genua, 15.9.-5.10.02 in der Reitschule Bern).
Dies reichte den Grenzwaechtern aus, um die drei Maenner und eine Frau als
unerwuenscht zu erklaeren und sie in einen Zug zurueck in die Schweiz zu  
zwingen. Als die Gruppe (und auch das Zugpersonal des betreffenden Zuges)  
dagegen protestierte und wieder aus dem Zug ausstiegen, wurden die 4  
AktivistInnen brutal verhaftet (Kopfnuesse, Schlaege inÆs Gesicht, Knie in  
den Ruecken, Handschellen. 1 Aktivist blutete aus dem Mund).

Zwei wurden mittlerweile freigelassen und befinden sich auf dem Rueckweg
in die Schweiz. Die Einreise nach Italien wurde ihnen untersagt. Sie  
bestaetigten das brutale Vorgehen der Grenzwaechter.
Die zwei anderen befinden sich unter dem Vorwand "Widerstand gegen die
Staatsgewalt" weiterhin in Haft.

Hintergrund des brutalen Vorgehens ist die durch die italienische
Regierung angeheizte Stimmung in Italien. TeilnehmerInnen des European  
Social Forum werden schon im voraus als "Terroristen" gebrandmarkt und die  
Bevoelkerung in Florenz verunsichert.
Die Hetzkampagne der italienischen Regierung gegen die TeilnehmerInnen
des European Social Forum erinnert stark an die Hetzkampagne gegen die G8- 
Demonstrationen in Genua im Juli 2001. Will die italienische Regierung  
wieder eine Pruegelorgie der Sicherheitskraefte, mit Toten und Verletzten,  
inszenieren?

Wir protestieren gegen die Durchsuchung und die brutale Festnahme der
AktivistInnen

Wir fordern:

- die sofortige Freilassung der beiden Gefangenen
- die Einstellung der Hetzkampagne der italienischen Regierung gegen das
European Social Forum

- eine internationale Beobachtergruppe, die das Vorgehen der italienischen
Sicherheitskraefte dokumentiert
- keine Behinderungen des European Social Forum von Seiten der italienischen
Regierung und Sicherheitskraefte


Anti-WTO-Koordination Bern

Verein fuer angewandte Geometrie
Freie ArbeiterInnen Union FAU Bern
FAUCH Bern
FAUCH Thun

Buero gegen finstere Zeiten Bern
Buero gegen finstere Zeiten Thun
Sans Papiers Kollektiv Bern
Wagenburgergemeinde Bern

Protestdemo

Mittwoch, 6.11.02

17.15 Uhr Heiliggeistkirche Bern


Kontakttelefon fuer Medienanfragen

G. Schumacher

076 308 37 26



*******
                      ******
     ********** A-Infos News Service **********
 Nachrichten über und von Interesse für Anarchisten

 Anmelden -> eMail an LISTS@AINFOS.CA
             mit dem Inhalt SUBSCRIBE A-INFOS
 Info     -> http://www.ainfos.ca/
 Kopieren -> bitte diesen Abschnitt drin lassen



A-Infos Information Center