A - I n f o s
a multi-lingual news service by, for, and about anarchists **

News in all languages
Last 30 posts (Homepage) Last two weeks' posts

The last 100 posts, according to language
Castellano_ Català_ Deutsch_ English_ Français_ Italiano_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_ All_other_languages
{Info on A-Infos}

(de) Berlin: Libertare Augusttermine 2002

From ralf@anarch.free.de (Ralf Landmesser)
Date Thu, 25 Jul 2002 08:59:20 -0400 (EDT)


 ________________________________________________
      A - I N F O S  N E W S  S E R V I C E
            http://www.ainfos.ca/
 ________________________________________________

## Ersteller: m-schuhmann@gmx.net

Libertaere August-Termine 2002:

Do. 01.:  19:30h A-Laden: Schwarze Katze - weisser Kater (Film) + vegane  
VoKue

Fr. 02.:  18h A-Laden: Und was machen wir heute? Normalitaet
durchbrechen!
Direkte Aktion und Widerstand im Alltag
Der Stress materieller Reproduktion, die Diskriminierung nach Geschlecht,
Hautfarbe, Alter, die willenlose Ergebenheit gegenueber Autoritaeten und
Institutionen, Mackertum, die totale Konkurrenz bis in jedes Spiel hinein -
all das begegnet uns immer und ueberall. So gruselig das ist, es ist auch  
die Chance, Widerstand zu leben, direkte Aktion zur Alltagsgestaltung zu  
machen und so auszubrechen aus der permanenten Ohnmacht, aus dem  
Ausgeliefertsein gegenueber Zustaenden, die wir sonst nur zu besonderen  
Events angreifen. Ob rassistische Kontrollen auf Bahnsteigen,  
Kinderdiskriminierung im Park oder sexistische Anmache - Direkte Aktion  
geht davon aus, dass jede Situation in unserem Leben Moeglichkeiten  
bietet, Normalitaet zu durchbrechen, Kritik und Gegenpositionen zu  
Herrschaft & Verwertung zu vermitteln. Raus den szenigen Abkotzrunden!  
Einmischung in gesellschaftliche Prozesse und offensives Intervenieren ist  
gefragt, auch wenn es anfangs schwer fallen mag. Wie koennen wir Stueck  
fuer Stueck handlungsfaehig werden? Welche Aktionsformen bieten sich an?  
Was waeren weitere Aspekte von Widerstaendigkeit? Neben der Vorstellung  
des Konzeptes Direkter Aktion ist vieles denkbar ... von Diskussion ueber  
Brainstormings
bis hin zur Planung konkreter Aktionen. Let's move!

Do. 08.:  18:00h A-Laden: Anarchistisches Literaturcafé: Martin Buber
Martin Buber, der juedische Religionswissenschaftler und Philosoph, setzte
sich sein Leben lang fuer ein friedliches Zusammenleben von JuedInnen und
PalaestinaeserInnen ein. Sein bester Freund war Gustav Landauer. Buber selbst
entwickelte eine "Ich-Du"-Philosophie. Auch Kritisches soll zu Wort kommen.
(Referat und Diskussion)

Sa. 10.:  21h Kastanie (Kastanienalle 85): Reggae-Ragga-Soliparty fuer das
libertaere Wahlboykottbuendnis (lwbb)

Di. 13.:  20h TWH: Antiknast / Isohaft-Film + KiKue

So. 18.:  17:00h TWH: Rudeconnection
ab 20h:  Bangh Lassi (HC) Nique (HC); leckere Cocktails, Info- und
Buechatisch, umsonst und drinnen

Mo. 19.:  21:30h Kaffee Burger: McGUFFINS WAKE #2

Di. 27.:  20:00h TWH: Ulrike Meinhoff: Bambule (Film) + KiKue

Do. 30.:  18h A-Laden: Antiknastcafé:  Buendnis gegen KnastSmash all
 (F-Typ) Isolation!

--


*******
                      ******
     ********** A-Infos News Service **********
 Nachrichten über und von Interesse für Anarchisten

 Anmelden -> eMail an LISTS@AINFOS.CA
             mit dem Inhalt SUBSCRIBE A-INFOS
 Info     -> http://www.ainfos.ca/
 Kopieren -> bitte diesen Abschnitt drin lassen



A-Infos
News