A - I n f o s
a multi-lingual news service by, for, and about anarchists **

News in all languages
Last 30 posts (Homepage) Last two weeks' posts

The last 100 posts, according to language
Castellano_ Català_ Deutsch_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_ All_other_languages _The.Supplement
{Info on A-Infos}

[LPA] (de) Kadterschmiede bleibt, Bambule ueberall - Demo

From worker-a-infos-de@ainfos.ca (Lists Flow)
Date Fri, 20 Dec 2002 10:21:35 -0500 (EST)


 ________________________________________________
      A - I N F O S  N E W S  S E R V I C E
            http://www.ainfos.ca/
        http://ainfos.ca/index24.html
 ________________________________________________


## Nachricht vom 13.12.02 weitergeleitet von LPA Berlin  [lpa@free.de]
## Ersteller: Rigaer94@web.de

gegen rechtspopulismus, ausgrenzung und vertreibung!

den widerstand in die city tragen - juhuu! auf nach hamburg...

...die regierung stuerzen!

Seit dem 04.11.2002 finden in Hamburg immer wieder Demonstrationen gegen
die Raeumung des Bauwagenplatzes Bambule statt. Der Hamburger Senat
reagiert darauf mit staendig wachsenden Polizeiaufgeboten und der
harten und autoritaeren Hand eines rechtspopulistischen Innensenators,
der bundesweit fuer Aufmerksamkeit gesorgt hat. Inzwischen hat sich die
Polizeipraesenz auf Demos in der Innenstadt und in einigen Stadtteilen
auf einem unertraeglich hohen Niveau eingependelt. Der Senat bewegt
sich mit  seiner harten Linie gegen Bauwagenplaetze, soziale
Einrichtungen und die Drogenszene im rechten Bundestrend, stellt aber
mit der Regierungsbeteiligung  der Schill-Partei eine Spitze des
Eisberges dar. Daher bleibt das Ziel klar: Schill muss weg.

Auch Berlin schwimmt mit im rechten Bundestrend und gehoert trotz des
regierenden "rot/roten" Senats in vielen Punkten ebenfalls zu den
Vorreitern, beispielsweise wird das rassistische Asylbewerber
Leistungsgesetz hier rigoroser gehandhabt als in fast allen anderen
Bundeslaendern. Im Rahmen einer seit Jahren andauernden sozial voellig
unvertraeglichen Umstrukturierungspolitik werden Linke Projekte,
Haeuser, Wagenplaetze, unerwuenschte und zu arme Personen mehr und
mehr aus dem Innenstadtgebiet vertrieben. Auch hier werden soziale
Probleme nur zu gerne mit dem Polizeiknueppel geregelt anstatt
geloest, so wird die stueckweise Raeumung der Rigaer 94/ Kadterschmiede  
beharrlich als zivilrechtliches Problem bezeichnet, womit sich Bezirk und  
Senat konsequent jeder Verantwortung entziehen. Am 4.9.02 wurde die  
Teilraeumung durchgepruegelt. Das unannehmbare Angebot eines  
Ersatzobjektes - ein bewohntes Haus - kann nur als taktischer
Befriedungsversuch gewertet werden. Auch bei der Wiederbesetzung der
Kadterschmiede am 5.12.02 wurden die zur Strasse gelegenen
Raeumlichkeiten polizeilich geraeumt. Zu Verhandlungen ueber die
Duldung der Besetzung und einer politischen Loesung waren Senat und
Bezirk nicht bereit. Die Liste der akut bedrohten Projekte in Berlin ist
lang: die Wagenburg Schwarzer Kanal, das Jugendzentrum TEK und die
Koepi, um nur einige zu nennen. Obwohl auch hier der Geldhahn fuer
soziale Projekte immer fester zugedreht wird, regt sich kein breiter
Widerstand, eine Vernetzung der einzelnen Bereiche findet nicht statt.
Unter Anderem wegen der integrierenden und befriedenden Wirkung des
"rot/roten" Senats koennen wir hier von einem vernetzten und
entschlossenen Widerstand auf breiter Basis, wie er sich in den
Grossdemonstrationen zur Zeit in Hamburg manifestiert, nur traeumen -
und lernen. Wir wollen also anlaesslich der bundesweiten Demo am
21.12.02 zu einem entschlossenen Berliner Block aufrufen, der hilft,
zunaechst, die Hamburger Regierung zu stuerzen. Dann sehen wir weiter.

Kadterschmiede bleibt, Bambule ueberall.

Den Buergerblock wechhau'n! Solidaritaet mit dem Wagenplatz Bambule!
Rock on!

Fuer ein selbstbestimmtes Leben!


21.12.'02  Hamburg

12 Uhr S-Bahnhof Sternschanze

Es gibt einen Bus ab Berlin.

Treffpunkt: 21.12., 7.00 Uhr - puenktlich!

Liebig-, Ecke Rigaer Str. - Friedrichshain.

Buskarten im Buchladen Schwarze Risse (Gneisenaustr. 2a

[Kreuzberg] oder Kastanienallee 85 [Prenzlauer Berg];

im XB-liebig (Liebigstr. 34 - Friedrichshain) gibt's auch welche.

Aktuelle Infos zur Demo erhaltet Ihr auf www.nadir.org und
www.indymedia.de. In Hamburg informiert Radio FSK auf 93,0 Mhz. Die
Schlafplatzboerse erreicht Ihr unter wageninfo@gmx.de.  Die
Telefonnummer des EA ist: 040-43 278 778. Geht zusammen, in Ketten.
Achtet aufeinander! We will win!

Mit Regierungsstuerzen meist sympathisierende Menschen aus Berlin
  visdp: klara fall, vorwerkstr. 64, 10247 berlin





*******
                      ******
     ********** A-Infos News Service **********
 Nachrichten über und von Interesse für Anarchisten

 Anmelden -> eMail an LISTS@AINFOS.CA
             mit dem Inhalt SUBSCRIBE A-INFOS
 Info     -> http://www.ainfos.ca/
 Kopieren -> bitte diesen Abschnitt drin lassen



A-Infos Information Center