A - I n f o s
a multi-lingual news service by, for, and about anarchists **

News in all languages
Last 30 posts (Homepage) Last two weeks' posts

The last 100 posts, according to language
Castellano_ Català_ Deutsch_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_ All_other_languages _The.Supplement
{Info on A-Infos}

(de) 90 Jahre Anarcho-Syndikalismus in Italien

From worker-a-infos-de@ainfos.ca
Date Sun, 1 Dec 2002 14:29:22 -0500 (EST)


 ________________________________________________
      A - I N F O S  N E W S  S E R V I C E
            http://www.ainfos.ca/
        http://ainfos.ca/index24.html
 ________________________________________________


90 Jahre Anarcho-Syndikalismus in Italien 

Anlaesslich des 90. Jahrestages der Gruedung der "Unione Sindacale Italiana" 
(Syndikalistische Union Italiens - USI) luden die USI Milano und das Centro 
Studi Libertari / Archivo Pinelli gemeinsam zu einer zweitaegigen Veranstaltung 
am vergangenem Wochenende ein. Am Samstag folgten ca. 70 Leute dieser Einladung 
und fanden sich bereits um 10h in den Raeumen der USI ein. Nach einer kurzen 
Begruessungsrede, referierte Maurizio Antonioli, Professor an der Universitaet 
in Milano, ueber die Geschichte der USI von der Gruendung bis zum Ende der 
Mussolini-Diktatur. Danach kam es zu einerm runden Tisch, an dem neben dem 
Prof. noch der USI-Kenner und Mitarbeiter diverser A-Zeitschriften Mauro 
De Agostinio und der Mitherausgeber der "Rivista storica dell anarchismo" -
Zeitschrift zur Geschichte des Anarchismus) Franco Schirone teilnahmen zu 
dem Themenkomplex "Organisationsprobleme, politisch-syndikalistische Strategien, Antimilitarismus...". 

Die Beitraege blieben alle auf einer historischen Ebene haengen. Gestaerkt 
ging es dann nach der Mittagspause weiter mit einem Ausblick ueber 
gegenwaertigen Antimilitarismus. Gianfranco Careri, Nationalsekretaer der 
USI, sprach ueber Moeglichkeiten der Wiederaufnahme des Kampfes der USI 
gegen den bevorstehenden Krieg und bekraeftigte noch einmal den Aufruf 
zum Generalstreik im Falle eines Angriffes auf den Irak. 

Ebenfalls auf die gegenwaertige Situation ging der folgende Runde Tisch zum
Thema "Aktualitaet des libertaeren Synikalismus" ein. Neben Vertretern der 
USI sprachen in diesem Rahmen auch zwei Gewerkschaftler der befreundeten 
Basisgewerkschaft COBAS. Mit der Auffuehrung des Theaterstueckes "Natasa" 
klang der Abend schliesslich aus. 

Am Sonntagnachmittag drehte sich das Arbeitsprogramm um die aktuelle 
Raumsituation der USI Milano. Das Gebaeude in der Viale Bligny 22, wo 
die USI seit 1980 sitzt, ist eine Art Soziales Zentrum. Neben der USI 
sitzen hier auch noch diverse MigranntInnen- und alternativ-experimentelle 
Theatergruppen. Der Status der einzelnen Etagen in diesem Haus ist 
unterschiedlich - einige sind legal gemietet, andere geduldet und 
wiederum andere besetzt. Momentan wird von der Stadt das Haus als 
Spekulationsobjekt benutzt und die Universitaet Bocconi hat bereits 
Interesse an dem Gebaeudekomplex angemeldet. Ueber die aktuellen 
Spekulationsueberlegungen referierte ein Architekt. Abends klang 
der Geburtstag der USI mit Theaterperformances und experimentellem Tanz aus.

M@urice - Corriere de la A

P.S.: Kritisch anzumerken ist an dieser Stelle noch, dass es sich bei den 
Referenten ausschliesslich um Maenner handelte.

Quelle: http://www.linkeseite.de

Anarchosyndikalismus:
http://www.iwa-ait.org



*******
                      ******
     ********** A-Infos News Service **********
 Nachrichten über und von Interesse für Anarchisten

 Anmelden -> eMail an LISTS@AINFOS.CA
             mit dem Inhalt SUBSCRIBE A-INFOS
 Info     -> http://www.ainfos.ca/
 Kopieren -> bitte diesen Abschnitt drin lassen



A-Infos Information Center