A - I n f o s
a multi-lingual news service by, for, and about anarchists **

News in all languages
Last 30 posts (Homepage) Last two weeks' posts

The last 100 posts, according to language
Castellano_ Català_ Deutsch_ English_ Français_ Italiano_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_ All_other_languages
{Info on A-Infos}

(de) Kommuniqué der USI-AIT (Italien) (fr)

From <lesnitschii@hotmail.com>
Date Wed, 21 Nov 2001 17:06:16 -0500 (EST)


 ________________________________________________
      A - I N F O S  N E W S  S E R V I C E
            http://www.ainfos.ca/
 ________________________________________________

(das Kommuniqué ist uns erst gerade eben in die Haende gekommen, aber wir 
geben es trotzdem noch weiter ...)

Die Italienische Syndikalistische Union (U.S.I.) hat fuer den 09. November 
mit anderen Basisgewerkschaften zum Generalstreik und zu einer landesweiten 
Demonstration in Rom aufgerufen.

Am neunten November Generalstreik
- gegen den Krieg, gegen ein Kriegsfinanzgesetz
- gegen die Angriffe auf RentnerInnen
- gegen die Privatisierungen
- gegen die Reduktion der oeffentlichen und sozialen Dienste
- gegen den Angriff auf die oeffentliche Schule
- fuer Gehaltserhoehungen
- fuer das Recht auf Gesundheit
- dem Streikrecht und den Rechten der Gewerkschaften zur Hilfe
- die kapitalistische Globalisierung zu bekaempfen

Die USI wurde 1912 in Modena [Modène?] auf dem Nationalen Kongress der 
Direkten Aktion von den Repraesentanten der Kammern der revolutionaeren 
Arbeit gegruendet. Damit entstand eine wirklich libertaere und 
foederalistische Gewerkschaft, die in den Kaempfen der Epoche eine grosze 
Rolle spielte, und zwar in Opposition zur reformistischen 
Gewerkschaftsbewegung und zur Gewerkschaftsbuerokratie. Die Gewerkschaft 
spielte eine tragende Rolle in der historischen "roten Woche" von 1914 und 
im Verlaufe der roten Periode in den Jahren 1919-20, als die USI sich fuer 
die Besetzung und Selbstverwaltung der Fabriken stark machte. Ihre 
Mitglieder (in diesen Jahren waren das ungefaehr 300.000) wurden von den 
Faschisten verfolgt; die USI wurde 1925 vom Praefekten Mailands auf Befehl 
Mussolinis ausgeloest. Nach dem Zweiten Weltkrieg unternahm man mehrere 
Versuche, sie wieder aufzubauen; erst Ende der 1970er hatte man zumindest 
wieder ein landesweites Netz aufgebaut. Ihre Praesenz in den 
selbstorganisierten ArbeiterInnenkaempfen geht waehrenddessen auf den 
Kongress von Rom 1990 zurueck; seitdem befindet sich die USI in 
fortschreitender Expansion im oeffentlichen wie im privaten Sektor. Die USI 
bringt sich nicht nur in die Loesung lokaler und nationaler Konflikte ein, 
sondern engagiert sich auch im Kampf der Arbeitslosen, der 
SozialarbeiterInnen u.a., zu deren Gunsten sie zu einem eintaegigen Streik 
und lokalen Demonstrationen fuer den 06.04.00 aufruft. [...] Die 
Gewerkschaft engagiert sich im Klassenkampf und sieht sich als die einzige 
revolutionaer-selbstorganisierte Gewerkschaft. Auf den Kongressen wird ueber 
die Linie der Organisation entschieden und mensch nomminiert das Sekretariat 
und die Exekutivkommission, die operationelle Aufgaben uebernimmt. Die USI 
hat Sitze in Rome, Mailand, Udina, ... und ist in etwa dreissig Provinzen 
mit ihren nationalen Gewerkschaften vertreten, die auch die Hauptbereiche 
der oeffentlichen und privaten Anstellung repraesentieren. Da der 
Klassenkampf alle Laender der Welt angeht, erachtet die USI eine 
internationale Mobilisierung gegen die Unternehmerinteressen und gegen die 
herrschenden Klassen fuer notwendig und unvermeidlich. Geschlossene Kaempfe 
gegen militaristische, rassistische und nationalistische Tendenzen und gegen 
den Neo-Liberalismus sind immer ein grundsaetzliches Ziel der USI gewesen.

Kampfplaetze der USI:
gegen die Arbeitslosigkeit, die Unsicherheit und gesellschaftliche 
Ausgrenzung;
fuer die Bewegungsfreiheit;
fuer das Naionalitaetenrecht [droit de nationalité?];
fuer einE garantierteS Arbeit/Gehalt fuer alle Menschen;
fuer die Reduktion der Arbeitsstunden;
gegen den Abbau des Sozialstaats und die Privatisierung der oeffentlichen 
Dienste;
Gesundheits- und Unfallschutzvorkehrungen am Arbeitsplatz zu berteidigen;
fuer eine oekologische Entwicklung.


USI-AIT

Unione Sindicale Italiana

Confederazione di sindicati nazionali autogestiti e di federazioni 
territoriali intercategorial fedele ai principi dell'A.I.T.

Sede Nazionale: Via Iside 12
                00184 Roma

                Tel.: 06/70451981
                Fax:  06/77201444
                Netz: www.usiaitl.org
                mail: usiaitl@yahoo.com

_ _ _ _ _ _ _ _

originaltext von USI-AIT (usiaitl@tin.it), 17.11.01, a-infos (frz.e site)
uebersetzung von André (lesnitschii@hotmail.com)



     ********** A-Infos News Service **********
 Nachrichten über und von Interesse für Anarchisten

 Anmelden -> eMail an LISTS@AINFOS.CA
             mit dem Inhalt SUBSCRIBE A-INFOS
 Info     -> http://www.ainfos.ca/
 Kopieren -> bitte diesen Abschnitt drin lassen




A-Infos
News